Schulporträt

Schulentwicklung

Eigenverantwortliche Schule (EVAS) - externe Evaluation
Eigenverantwortliche Schule und schulische Evaluation beschreibt eine Entwicklungsstrategie für alle Thüringer Schulen. Ziele sind, die Qualität schulischer Arbeit systematisch zu sichern und zu entwickeln, Schule als Lern- und Lebensraum zu entfalten sowie bei Schülern die Freude für lebenslanges Lernen zu fördern. Auf der Grundlage der Evaluationsergebnisse formuliert und konkretisiert jede Schule ihre Ziele und Vorhaben für die künftige Arbeit. Diese werden in einer abrechenbaren Zielvereinbarung mit dem Staatlichen Schulamt verbindlich festgelegt. Schulen, die im Evaluationszeitraum entsprechende Entwicklungsfortschritte nachweisen können, erhalten seit dem Schuljahr 2012/13 einen Entwicklungsbonus zur Motivation und Würdigung ihrer Leistungen.

Wiederholungsbesuch am: 14.09.2011

Schwerpunkte unserer Schulentwicklung
Ziele und Strategien
Qualitätssiegel "Berufswahlfreundliche Schule"
Erfolgreiche Re-Zertifizierung am 25.Januar 2011
Verteidigung des Zertifikats 2016
Beteiligte: Schulleitung, Kollegium, Projektgruppe, Arbeitsgruppe
Informationstag an der Fachhochschule Nordhausen.doc
Projekttage der 9Leuna.docx
2012Innovationstag Erfurt.doc
Vorwort 2015.docx
Führung und Management
Entwicklungsvorhaben "Eigenverantwortliche Schule in Thüringen"
Erarbeitung einer neuen Zielvereinbarung mit dem Schulamt Frühjahr 2012
Beteiligte: Schulleitung, Steuergruppe, Fachkonferenz, Kollegium
2012Entwicklungsvorhaben.d​ocx
Vorwort Schuljahrbuch 20112012.docx
2012Eigenverantwortliche Schule und Kulturagent.docx
Führung und Management
Zielvereinbarung "Eigenverantwortliche Schule"
Aufbau einer Teamstruktur/ systhematisches Methodentraining/ Ausbau der Kooperation mit der SBBS Eichsf
Beteiligte: Kollegium
Schulklima und Schulkultur
Teilnahme am Modellprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen"
Beteiligte: Kollegium, Schulleitung, Regelschulen Arenshausen, Uder, Dingelstädt, Forum K&B GmbH, Kulturstiftung des Bundes, Stiftun, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Kulturagentin
2012Kulturagenten.docx
2012VorwortSchuljahrbuch20​11-2012.docx
Infobrief 3 2012.pdf
Kulturfahrplan RS Uder.pdf
Infobrief_1_2013.pdf
Projekttage an der Regelschule Uder.docx
projekttage 9.klasse goldenerschnitt_tlz.docx
Wappen aus Kupfer.docx
Lehren und Lernen
Individuelle Abschlussphase
• vielfälti​ge Informationsmöglichkeiten über Berufe
• Bewerbungstrainin​g mit externen Partnern
• Material Jugend in eigener Sache der FH Hildesheim
• Sprechstunden der Bundesagentur für Arbeit in der Schule
• „vertiefte praxisnahe Berufswahlvorbereitung“ in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft
• 7.​ Klassen: eine Woche
• 8.- 10. Klassen: zwei Wochen
• Kooperation mit der SBBS Eichsfeld bei weiterführenden Schulformen
• Zusammenarbe​it mit der Fachhochschule Nordhausen im Projekt „Schülerakademie“

SVA: durch zusätzliche Angebote werden die abschlussgefährdeten Schüler vorwiegend über praktisches Lernen speziell gefördert
SVB: durch Teilnahme an Olympiaden und Wettbewerben und gesonderte Aufgabenstellungen im Unterricht werden begabte Schüler gefördert

ZIEL: Kein Schüler sollte die Schule ohne Abschluss verlassen, begabte Schüler werden nach ihren Neigungen so gefördert, dass ein Übergang zum Gymnasium oder zur FOSII erleichtert wi
Beteiligte: Schulleitung, Kollegium, Fachgruppe, Arbeitsgruppe
Konzepte der RS Uder.pdf

Wichtige Instrumente unserer Qualitätsentwicklung und -sicherung
Verein der Freunde und Förderer der RS Uder
Förderverein
Beteiligte: Schulleitung, Kollegium, Sponsoren, Eltern
Schulbezogenen Jugendarbeit
folgende Projekte gegenwärtig angeboten:
• Jugendblasor​chester
• Chor
• Flöteng​ruppe
• Keramik
• Kochen​ und Backen
• Schülerzeitung
​• Schulmuseum
• Schüler-S​treit-Schlichter
• Gesund​heitserziehung/EH
• Hausa​ufgabenbetreuung (5./6. Kl)
• Schach
• Sportlich​e Angebote
Beteiligte: Schulleitung
Schülerzeitung_Lupe_2013.d​ocx
Schulsanitätsdienst.doc
Aufbau_Blaesergruppe.docx
Berufswahlvorbereitung
• vielfältige Informationsmöglichkeiten über Berufe
• Bewerbungstraini​ng mit externen Partnern
• Material Jugend in eigener Sache der FH Hildesheim
• Sprechstunden der Bundesagentur für Arbeit in der Schule
• „vertiefte praxisnahe Berufswahlvorbereitung“ in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft
• 7​. Klassen: eine Woche
• 8.- 10. Klassen: zwei Wochen
• Kooperation mit der SBBS Eichsfeld bei weiterführenden Schulformen
• Zusammenarb​eit mit der Fachhochschule Nordhausen im Projekt „Schülerakademie“
Beteiligte: Fachgruppe
Schulsozialarbeiter
An der RS Uder ist durch den Landkreis ein Schulsozialarbeiter eingesetzt .
Beteiligte: Schulleitung, Kollegium, Fachkonferenz

Drucken
Letzte Änderung: 21.09.2017 08:17 Uhr

Ξ


Wirkungsqualitäten

Keine aktuellen Informationen vorhanden.