Navigation

Schulen im Startprojekt des TMBJS

Schulen im Startprojekt des TMBJS

Übersicht der Startprojektschulen
(durch Klicken auf den Schulnamen gelangen Sie in das Schulporträt der betreffenden Schule)

SL = Schulleiter; PV = Projektverantwortlicher der Schule, BfSE = Berater für Schulentwicklung

Schule Entwicklungsschwerpunkte im Startprojekt des TMBJS

Staatliche Grundschule "Andreas Fack" Kaltennordheim
SL Frau Christa Clas
PV Frau Petra Vogt

BfSE/Schulpsychologe
Frau Astrid Bein, Frau Katrin Hellmann

  • Unterrichtsmittel für Differenzierung
  • Bücher, Lernspiele beschaffen
  • Optimierung der Unterrichtsgestaltung in Bezug auf das Lernen der Schüler untereinander
  • weitere Verbesserung der Arbeit mit den Eltern in Bezug auf die Schuleingangsphase

Staatliche Regelschule "Ludwig Bechstein" Arnstadt
SL Frau Carola Gorke
PV Frau Spreng

  • Individuell fördern vs. Auslese als Thema
  • Ausbau und qualitative Weiterentwicklung der individuellen Lerngelegenheiten im Ganztag aller Klassen (von Lernbüro bis zum Fach „Verantwortung")
  • Weiterentwicklung von Instrumenten zur Dokumentation und Erfassung individueller Lernfortschritte durch den Schüler selbst und die Lehrer (Portfolio, Logbuch in Anfängen vorhanden)
  • Entwicklung von Strukturen und Inhalten, um das Sitzenbleiben in allen Jahrgängen aufzuheben/ein Weiterlernen im gewohnten Sozialverband entsprechend der individuellen Voraussetzungen zu ermöglichen (erste Versuche in diesem SJ im Jahrgang 6/7)

ImPULS-Schule Staatliche Regelschule Schmiedefeld
SL Frau Sabine Schilling
PV Frau Christine Pritzkow

BfSE/Schulpsychologe
Frau Ina Gießler

  • Differenzierung im Unterricht
  • Partizipation von Eltern / Schülern / Kooperationspartnern (Schulamt, TMBWK, FSU Jena, Intensivlernwerkstatt Ilmenau...)
  • Formen des individualisierenden Lernens

Staatliche Gemeinschaftsschule Stadtilm
SL Herr Jens Günschmann
PV Frau Ruthild Blaßfeld

BfSE/Schulpsychologe
Herr Daniel Martin

  • Aufbau und Weiterentwicklung von effektiven Strukturen einer TGS am Standort Stadtilm.
  • Aufbau eines Netzwerkes zur TGS.
  • Aufbau und Weiterentwicklung von inklusiven Lernstrukturen.
  • Berufswahlfreundliche Schule.

Staatliches regionales Förderzentrum "Marianne Frostig" Dorndorf
SL Herr Volker Junghans
PV N.N.

BfSE/Schulpsychologe
Frau Angelika Neuland

Weiterentwicklung des Förderzentrums und des Gemeinsamen Unterrichtes / gelebte Integration auf dem Weg hin zur Inklusion

  • inklusives Wertesystem entwickeln
    • eigene Schulkultur weiterentwickeln und multiplizieren
    • Nutzung des Indexes für Inklusion
  • Inklusive Strukturen etablieren und evaluieren
    • Heterogenität nutzen/ eine Schule für alle
    • Beratung und Förderung im Netzwerk
    • Ergebnisse reflektieren (Schülerbefragung, Elternbefragung)
  • Inklusive Praktiken entwickeln
    • Individualisierung des Unterrichts (selbstorganisiertes Lernen, Förderplanarbeit,…)
  • Sonderpädagogische Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung
    • Gutachten, individueller Förderplan
    • Beratungskompetenz

Staatliche Grundschule Leutenberg
SL Frau Steffi Müller
PV N.N.

  • Gestaltung eines durchgängigen Gesamtkonzeptes  zur Übergangsgestaltung von der Kita zur Grundschule

Staatliche Grundschule "Caspar Aquila" Saalfeld
SL Frau Martina Oder
PV Frau Silke Reuter

  • Musik wirkt in den Unterricht aller Fächer und den gesamten Schulalltag hinein
  • Nutzen der Vorzüge der Musik zur Stärkung der Selbst- und Sozialkompetenz

Staatliche Gemeinschaftsschule Trusetal
SL Frau Jutta Brenn
PV Frau Kerstin Heusing

BfSE/Schulpsychologe
Frau Gudrun Kelibar

  • Großes Arbeitsaufkommen aufgrund vieler Projekte – Schwerpunktsetzung Zeitmanagement und Prozessbegleitung
  • Ziel- und schülerorientiertere Unterrichtsgestaltung bei der Umsetzung des TGS- Konzeptes

Staatliche Berufsbildende Schule Unterwellenborn
SL Herr Rolf Korittke
PV Herr Bertram Förster

  • Verbesserung des inkludierten Unterrichts
  • Weiterbildung zum Thema  Arbeitszeitmanagement

Staatliches Berufsbildungszentrum Hildburghausen, Europaschule
SL Frau Heidrun Noll
PV Frau Sonja Florschütz

BfSE/Schulpsychologe
Frau Sandra Altendorf

  • Ausgestaltung der Räume nach offenen Unterrichtskriterien – Lernarrangements, Arbeitsecken
  • Pädagogische Diagnostik: Lern- und Denkstile kennen und anwenden
  • Fortbildung im Bereich: Motivation

Staatliche Grundschule Pößneck
SK Frau Silke Neupert
PV Herr Andre Kraft

BfSE/Schulpsychologe
Frau Marion Stetefeld

  • Nachhaltige Weiterarbeit an den Zielen und Schwerpunkten des Projektes „Musikalische Grundschule"  und Aufbau eines Netzwerkes anstreben

Pfortener Schule Gera, Staatliche Grundschule
SL Frau Roswitha Dix
PV Frau Schrepel

  • Montessori-Konzept vertiefen,
  • Netzwerkbildung Montessori (zwischen den Schulen in Thüringen)
  • Rhythmisierung des Schulalltags etablieren,
  • Fortbildung zu Inklusion und „Blick" von außen auf den bisherigen Inklusionsstand

Bio-Landschule Staatliche Regelschule Langenwetzendorf
SL Frau Monika Groll-Mohr
PV N.N.

BfSE/Schulpsychologe
Frau Annett Siebert

  • Weiterentwicklung und Neugestaltung der Teamarbeit in Verknüpfung mit nelecom
  • Binnendifferenzierungsmöglichkeiten  in  Unterricht/Teamarbeit etablieren
  • Erfahrungsaustausch zur Dokumentation von Entwicklungsprozessen

Staatliche Regelschule "Insobeum" Rositz
SL Frau Sylvia Most
PV N.N.

  • Stetige Weiterentwicklung der Unterrichtskultur für die Beschulung von Kindern mit päd. und sonderpäd. Förderbedarf – GU
  • Ziel: Lehrstellen für alle Schulabgänger, insbesondere das Heranführen und Kontaktaufnahme mit weiterführenden Schulen und Berufsschulen für Schüler mit sonderpäd. Gutachten

Staatliche Regelschule "Georg Kresse" Triebes, Unesco - Projekt - Schule
SL Frau Undine Schröder
PV Frau Elvira Michel

  • Inhaltliche Neuerungen im Bereich Integration und Inklusion (eventuell bei Reinhild Kemper anfragen)
  • Problem: Das Sozialverhalten entspricht oft nicht den Normen und Regeln, Wie geht man mit Schülern um, die nicht lernen wollen?
  • Lehrergesundheit

Lobdeburgschule Jena Thüringer Gemeinschaftsschule
SL Frau Barbara Wrede
PV N.N.

  • Leistungsermittlung und Leistungsbewertung

Jenaplan-Schule Jena, Staatliche Gemeinschaftsschule
SL Herr Röher
PV Herr Mike Bruhn, (Frau Heike Ginter, Frau Heike Felgenträger)

  • Lehrergesundheit, Belastung, Arbeitszeitmodelle

Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Jena-Göschwitz
SL Herr Frank Weingart
PV Frau Andrea Uhlmann, Herr Ralf Ueberschaar

BfSE/Schulpsychologe
Frau Marion Holzner

  • Inklusive Berufsausbildung

Staatliche Grundschule Weißenborn-Lüderode
SL Frau Anita Bierwisch
PV Frau Claudia Meyer

BfSE/Schulpsychologe
Herr Ralf Hoffmann

  • Die Eingangsphase mit dem Stammgruppenprinzip festigen
  • Individualisierung in allen Klassenstufen stärken und ausbauen
  • Reflexion durch Lerntagebuch
  • Skepsis bei Kollegen und Eltern gegenüber jahrgangsübergreifendem Unterricht abbauen
  • Kommunikation mit den Eltern

Staatliche Grundschule Schmücke Grundschule Heldrungen
SL Frau Cornelia Landers
PV Frau Ute Petermann

BfSE/Schulpsychologe
Frau Ute Petermann

  • Entwicklung einer schulbesuchsjahresübergreifenden Klassenstufe 3/4
  • Berücksichtigung von offenen Lernformen
  • Gestaltung einer individuellen Lernumgebung
  • Begabtenförderung

Margaretenschule Mühlhausen Staatliche Grundschule
SL Frau Jetty Rink
PV Frau Constanze Hartung

BfSE/Schulpsychologe
Herr Ralf Hoffmann

  • Unterstützung durch Psychologen und Pädagogen beim Umgang mit leistungsschwachen Schülern

Staatliche Regelschule Ellrich
SL Frau Carola Böck
PV N.N

BfSE/Schulpsychologe
Frau Ursula Langer,
Frau Dorit Ines Rempe,
Christine Schrön,
Ines Stania

  • Formen der kollegialen Zusammenarbeit stärken
  • Überwindung der „Grenzen" bei der Leistungsfähigkeit
  • Weiterführung des Schwerpunkts zu differenzierter Unterrichtsgestaltung um die Aufgaben des inklusiven Unterrichts besser zu bewältigen
  • Heterogenität bei SuS und Lehrern – wie können beide Seiten damit umgehen?

Staatliche Gemeinschaftsschule Hüpstedt "Dünwaldschule"
SL Frau Kathleen Mattig
PV N.N.

BfSE/Schulpsychologe
Frau Kerstin Jenzewski

  • Unterrichtsformen vielfältig gestalten, um das Wohlbefinden zu stärken
  • Lernumgebunden neu gestalten, um ein positive Lernatmosphäre zu generieren
  • Lernräume sollen zu ILE umgestaltet werden

Käthe-Kollwitz-Gymnasium
SL Herr Thomas Hartleb
PV Frau Christine Schrön

BfSE/Schulpsychologe
Christine Schrön,
Ines Stania

  • didaktischen und methodischen Umsetzung des Dalton-Konzepts
  • Kommunikation

Staatliche Grundschule "Otto Lilienthal" Erfurt
SL Frau Cornelia Münch
PV Frau Marlies Dunkel

  • Finden und Implementieren einer gemeinsamen Form für die Leistungsdokumentation der Klassenstufen 1-4 unter Einbeziehung des Portfolios, der Bemerkungen zur Lernentwicklung und der Schullaufbahnberatung

Grundschule am Steigerwald Erfurt
SL Frau Erika Carius
PV Frau Silvia Peschel

  • Veränderte Schuleingangsphase
  • Jahrgangübergreifendes Arbeiten
  • Weiterentwicklung und Verbesserung der  Schuleingangsdiagnostik in Mathematik und Deutsch
  • Pädagogische Diagnostik im 3. Jahrgang mit Schwerpunkt auf Mathematik
  • Dokumentation der Lernentwicklung per Diagnostik zur Bestimmung der Ausganglage für Individualisierung des Unterrichts

Staatliche Gemeinschaftsschule Weimar
SL Frau Ilka Drewke
PV N.N.

  • Neugestaltung der Leistungsbewertung durch verbale Beurteilungen bis Jahrgang 7 und Bewertung auf Anspruchsebenen ab Klasse 8 außerdem
  • Altersmischung
  • Individuelle Lernzeit
  • Projektarbeit

Friedrich-Schiller-Schule Erfurt Thüringer Gemeinschaftsschule
SL Frau Ines Kortus
PV Frau Monika Osburg

  • Konzepte zur Leistungsdifferenzierung- und bewertung im binnendifferenzierten Unterricht bis Klasse 10
  • Ausbau unseres Ganztagsschulkonzeptes
  • Intensivierung der Profilgruppenarbeit (Gremium Eltern- Schüler- Lehrer)
  • Aufbau der gymnasialen Oberstufe

Lyonel-Feininger - Gymnasium Buttelstedt/Mellingen
SL Frau Birgit Licht
PV Frau Kerstin Preller

  • Entwicklung eines schulinternen Bewertungskonzepts auf Basis von Sach-, Sozial-, Selbst-, Methodenkompetenz

Berufsbildende Schule Andreas-Gordon-Schule Erfurt
SL Herr Dr. Klaus Dänhardt
PV Herr Torsten Buchheim

BfSE/Schulpsychologe
Kirsten Ernst

  • Weiterbildungen in Bezug auf Inklusion und  „Portfolio"
  • Arbeitszeitmodelle, Lehrergesundheit
  • Teamstärkungskonzepte für Lehrer und Schüler

Staatliche Integrierte Gesamtschule Erfurt
SL Herr Dr. Bernd Wilhelm
PV Frau Kathrin Görlitz

BfSE/Schulpsychologe
Anke Pfarre

  • Klassenstufe 5 und 6
  • Überarbeitung und Ergänzung der Materialien für die materialgelenkte Freiarbeit in den neun Wochenstunden des offenen Unterrichts
  • Klassenstufe 7 und 8
  • Konzeptionelle Verbesserung und Erhöhung der Verbindlichkeit  des Epochenunterrichts
  • Klassenstufe 11 bis 12
  • Nutzung privater mobiler Computer (Notebook, Tablet) der Schüler in der gymnasialen Oberstufe unter Einbeziehung einer Lernplattform.

~

~

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Dr. Kerstin Baumgart
Referat 3 2: Eigenverantwortliche Schule,
Bildungsplanung und Schulentwicklung
Werner-Seelenbinder-Straße 7, 99096 Erfurt

+49 361 3794-520

E-Mail

Jeanette König-Wendel
Referat 3 2: Eigenverantwortliche Schule,
Bildungsplanung und Schulentwicklung
Werner-Seelenbinder-Straße 7, 99096 Erfurt

+49 361 3794 -514

E-Mail

Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda
Universität Erlangen-Nürnberg:
Institut für Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl für Schulpädagogik,
Regensburger Str. 160, 90478 Nürnberg

0911 5302-586

E-Mail

Melanie Bonitz
Institut für Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl für Schulpädagogik,
Regensburger Str. 160, 90478 Nürnberg

0176 84 51 87 21

E-Mail