Navigation

Veranstaltungen

Seiten:   <<   <   [1]  2  3  4  >  >>
( 1 bis 7 von 23 Einträgen)

  Markierung:   Umkehren  |  Alle  |  Aufheben  alle gefundenen Datensätze:   Drucken   Exportieren  
187700706 - 24.08.2017 - Thillm, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)   Anmelden nach Zugang

"Gemeinsames Lernen - Unterrichtsgestaltung von der Lehrer-Schüler-Beziehung aus gedacht."

187700203 - 31.08.2017 - Thillm, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)   Anmelden nach Zugang

"Actionbound - Interaktive Schnitzeljagden und Handy-Rallyes für Smartphone und Tablet"

187700804 - 02.09.2017 - Thillm, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)   Anmelden nach Zugang

"Die Stimme im Einsatz" - Effektiver Umgang mit der eigenen Stimme (Aufbaukurs)

187700102 - 06.09.2017 - Thillm, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)   Anmelden nach Zugang

"Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenleben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg" (Henry Ford) - Förderung von Schüler*innen nichtdeutscher Herkunftssprache

187700401 - 07.09.2017 - Thillm, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)   Anmelden nach Zugang

"Alles, was (der) Schul(e) Recht ist."

187700703 - 08.09.2017 - Thillm, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)   Anmelden nach Zugang

"Wie lassen sich ausgewählte reformpädagogische Ansätze für inklusiven Unterricht nutzbar machen?"

187700305 - 11.09.2017 - Thillm, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)   ausgebucht

"Praktische Übungen zum professionellen Umgang mit Störungen im Unterricht"


Seiten:   <<   <   [1]  2  3  4  >  >>
( 1 bis 7 von 23 Einträgen)

Lehrerfortbildung und Lehrerweiterbildung

Lehrerfortbildung und Lehrerweiterbildung

Was ist die Berufseingangsphase (BEP)?

"Die Berufseingangsphase ist die entscheidende Phase in der beruflichen Sozialisation und Kompetenzentwicklung von Lehrkräften. Hier bilden sich personenspezifische Routinen, Wahrnehmungsmuster und Beurteilungstendenzen sowie insgesamt die Grundzüge einer beruflichen Identität".  KMK/Terhart 2000


Die ersten beiden Berufsjahre des Lehrers, die Berufseingangsphase, bilden in Thüringen einen eigenen Schwerpunkt der Lehrerfortbildung.

Die Berufseingangsphase

  • dient insbesondere der Einführung in die Arbeitsstrukturen der Schulen,
  • vertieft und erweitert die erworbenen Qualifikationen,
  • fördert gezielt individuelle Qualifikationsschwerpunkte im Hinblick auf die weitere Berufslaufbahn.


Zuständig für die Fortbildung und Personalentwicklung in den ersten beiden Berufsjahren ist die Schulleitung; sie wird dabei von den Einrichtungen der Lehrerbildung unterstützt.

Nach: Thüringer Lehrerbildungsgesetz (ThürLbG) vom 12. März 2008 (GVBl. S. 45) § 31, geändert durch Gesetz vom 8. Juli 2009 (GVBl. S. 592)

Die BEP in Thüringen verfolgt folgende Ziele:

  • gute organisatorische Vorbereitung und Begleitung des Starts an der Schule,
  • innerschulische Unterstützung und Begleitung in den ersten Dienstjahren,
  • Erhalt und Ausbau der Motivation der Berufseinsteiger und somit einer positiven Grundhaltung gegenüber dem Beruf,
  • Förderung einer Haltung, die das kontinuierliche Weiterlernen im Beruf selbstverständlich werden lässt,
  • Professionalisierung und weitere Herausbildung von Routinen im Rahmen der pädagogischen Arbeit,
  • Nutzung der Kompetenzen der Berufseinsteiger für Innovationen in Unterricht und Schulentwicklung,
  • Weiterentwicklung der Fähigkeiten zur Reflexion und Selbstreflexion,
  • Stärkung der Nachhaltigkeit durch Team- und Netzwerkbildung,
  • Hilfe und Unterstützung in Krisensituationen für die Berufseinsteiger,
  • Gezielte Qualifizierung der Berufseinsteiger und
  • Beitrag zur Stärkung der Lehrergesundheit sowie Reduktion von Belastungsfaktoren.
     

Fazit:    
Die in der Lehrerausbildung erworbenen Kompetenzen sollen gezielt erhalten, weiterentwickelt und professionalisiert werden.
 


Struktur der BEP

Handlungsebenen und Vernetzungstruktur
der veränderten Berufseingangsphase
(pdf)

Struktur der Thillm - Veranstaltungen im Rahmen
der Berufseingangsphase in Thüringen
(pdf)
 


Die Partner der BEP in Thüringen

  • Die Schule zur ressourcenorientierten Integration und Prozessbegleitung und als Ort der Herausbildung beruflicher Schwerpunkte und Professionalisierung.
  • Das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur zur Schaffung förderlicher Rahmenbedingungen des Berufsstarts.
  • Das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) als Anbieter von Fortbildungs- und Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen der Schul- und Personalentwicklung sowie fachlicher und überfachlicher Qualifizierung.
     
  • Die Staatlichen Schulämter als Anbieter von regionalen Fortbildungs- und Unterstützungsmaßnahmen sowie regionalen Austauschgruppen.
  • Die neu eingestellten Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Kompetenzen, ihrer pädagogisch-fachlichen Professionalität sowie ihrem Potenzial, innovativ und gestaltend zu wirken.


"Die Aufgabe, den Berufseinstieg von jungen . Lehrerinnen und Lehrern so zu gestalten, dass Haltungen und Handlungsmuster entwickelt werden, die den vielfältigen, teils bereichernden, teils belastenden, Anforderungen des Lehrerberufs über lange Zeit Stand zu halten helfen, ohne in Zynismus und Burnout zu erstarren, diese Aufgabe setzt die "konzertierte Aktion" vieler an der Gestaltung von Schule beteiligter Akteure voraus:"
Hericks, U. 2003, Darmstadt


Literatur

Impulse Nr. 54
Schule beginnt - Handbuch zur Berufseingangsphase im Lehrerberuf

»Schule beginnt« für Berufseinsteiger im Lehrerberuf auch gleich mit der vollen Verantwortung für ihr berufliches Handeln und sie stehen auch sofort vor gleichen oder höheren Herausforderungen wie die erfahrenen Lehrpersonen. Berufseinsteiger lernen von nun an nicht mehr vorrangig systematischtheoriebasiert, sondern praxisbezogen-bedarfsorientiert. Wie aber erleben angehende Lehrerinnen und Lehrer den Übergang in die Praxis des Vorbereitungsdienstes und in das Berufsleben? Welchen Herausforderungen und Entwicklungsaufgaben müssen sie sich stellen und mit welchen Unterstützungsmöglichkeiten können sie rechnen? Dieses Handbuch für Berufseinsteiger in den Lehrerberuf will eine bis dato vorliegende Lücke innerhalb der berufsbiografisch orientierten Konzeption zur Lehrerfortbildung schließen. In diesem Zusammenhang sollen auch praktische Hilfen auf beiliegender CD-ROM, die direkt im Schul- und Unterrichtsalltag anwendbar sind, die dargestellten theoretischen und empirischen Positionen ergänzen.

Download von Heft und CD über die Mediothek (Zugangsdaten werden benötigt, Beantragung  hier)

~

~

Logo Berufseingangsphase (BEP)

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Jürgen Vogt
Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
Heinrich-Heine-Allee 2-4
99438 Bad Berka

Jürgen Vogt
036458-56241
036458-56300

Veranstaltungen

Veranstaltungen


Berufseinsteiger_innen melden sich zu den Veranstaltungen bitte ausschließlich über TIS-Online an.
Zugangsdaten können   hier beantragt werden.

Hinweis: Bitte melden Sie sich rechtzeitig zu den Veranstaltungen (mindestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn) an. Nur dann ist sichergestellt, dass die schriftliche Einladung ebenfalls rechtzeitig versendet werden kann.