RSS-Feeds RSS-Feeds

Abonnieren Sie Feeds vom Thüringer Schulportal.

  RSS-Feed zum Schulporträt

  RSS-Feed zur Mediothek

Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm

Weitere Nachrichten   |   Neuigkeiten aus der Mediothek   |   Wettbewerbsangebote

Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von vielfältigen Unterrichtsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Arbeitsplattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken. Erklärfilm und mehr


Thüringens größte Bildungsmesse erwartet Sie!

Das 14. Thüringer Bildungssymposium steht bevor. Thüringens größte Bildungsmesse richtet sich an Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie an alle mit Bildung und Erziehung Befassten. Auf sie warten wieder zahlreiche interessante Workshops und weitere Veranstaltungen, die sich wichtigen Fragen des pädagogischen Alltags widmen.

Wie werden Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit an unseren Bildungseinrichtungen gelebt? Wie fördern wir Sprache, Lesen und Medienkompetenz in Kindergärten und Schulen? Welche Herausforderungen gibt es bei der Umsetzung des "Thüringer Bildungsplans bis 18 Jahre"? Wie steht es um Schulsozialarbeit und Berufsorientierung an Thüringens Bildungseinrichtungen? Diesen und vielen weiteren Fragen wollen Veranstalter und Teilnehmer in Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen nachgehen. Mit einem Wort: Es verspricht spannend zu werden.

Eine Kurzübersicht über Vorträge und Workshops finden Sie hier.

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sowie das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien laden alle Interessierten

am 13. Mai 2017 auf den Campus der Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63

zum 14. Thüringer Bildungssymposium ein. Die Veranstaltung findet von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt. Pünktlich um 9 Uhr beginnt das Symposium im großen Hörsaal des neu errichteten Kommunikations- und Informationszentrums der Universität Erfurt.

Sie können sich hier anmelden und in die von Ihnen gewählten Workshops bzw. Vorträge einwählen.

Im Jahr des 500. Jubiläums der Reformation erwartet die Besucher zudem ein besonderer Themenschwerpunkt:
"Dem Volk aufs Maul schauen. – Reformation.Sprache.Bildung."

Welche Bedeutung hat die Reformation für die Bildung? Was bewirkte Martin Luther mit der Entwicklung der Volksschulbewegung und der Etablierung der deutschen Literatur- und Hochsprache? Wie aktuell ist die Reformation für das Lehren und Lernen heute? Diese und viele andere Fragen stehen im Mittelpunkt.

Für den einleitenden Hauptvortrag konnte ein Experte in Sachen Reformation und Bildung gewonnen werden. Stephan Dorgerloh war Beauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für die Luther-Dekade, und er war bis 2016 Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt. Für die Besucher hat Dorgerloh einen Parforceritt durch Geschichte und Gegenwart vorbereitet. Motto: „Von Luther bis Trump - was uns die Reformation lehrt über Wahrheit und Klarheit, Poesie und Propaganda". Waren die römischen Päpste der Reformationszeit das, was heute Trump, Putin oder Erdogan symbolisieren? Muss man sich die Welt Martin Luthers ähnlich unruhig und im Umbruch vorstellen wie die Gegenwart? Und was bedeutet das für heute? Auf diese und viele andere Fragen wird Dorgerloh in seinem Vortrag Antwort geben und dabei den Bezug zur Bildung suchen, schließlich ist die Reformation auch als Bildungsbewegung in die Geschichte eingegangen.

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sowie das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien als Veranstalter bitten alle Interessenten, sich rechtzeitig zum 14. Bildungssymposium anzumelden.

Anmelden bitte hier.


Ausschreibung für berufsbegleitenden Weiterbildungskurs zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis WRT

Das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) bietet ab September 2017 ein 220-Stunden- Programm zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis für die Fächer Wirtschaft-Recht-Technik und Technisches Werken an. Die Ausschreibung richtet sich an fachfremd eingesetzte landesbedienstete Lehrkräfte, die mit dem Freistaat Thüringen in einem unbefristeten Beschäftigungs- oder Dienstverhältnis stehen und in den Fächern Wirtschaft-Recht-Technik und Technisches Werken an einer Regelschule oder einer Thüringer Gemeinschaftsschule eingesetzt sind. Interessenten können sich ab sofort bewerben. Ausschreibung


Bedarfserhebung für Fortbildungen und Beratungen im Unterstützungssystem

Aktuell ist es wieder möglich, dass Schulen und Schulämter Fortbildungs- und Beratungsbedarfe Ihrer Kolleg*innen im Thüringer Schulportal erfassen. Schulen finden nach Anmeldung mit Ihren Dienststellendaten den Zugang zum Bedarfserfassungsmodul in der Navigation Ihres Schulporträts. Zusätzlich gelangt man auch über einen Link im Serviceportlet auf der Startseite des Thüringer Schulportals zur Bedarfserfassung. Der aktuelle Erhebungszeitraum läuft noch bis zum 31. Mai 2017. Bitte beachten Sie, dass die Fortbildungsbedarfserfassung ausschließlich über den Dienststellenzugang erfolgt. weitere Informationen


Bilingualer Labortag / Hands-on Science Day

Am Mittwoch, dem 26. April 2017, findet in der Fachschule für Agrarwirtschaft in Stadtroda in einem modernen Labor ein praktischer bilingualer Tag statt, an dem Martin Osborne, ein Biochemiker aus Nordengland, durch das Labor in englischer Sprache führen wird. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Sachfachlehrer*innen der naturwissenschaftlichen Fächer mit guten Englischkenntnissen als auch an interessierte Englischlehrkräfte, die am Unterrichten bilingualer Module mitwirken oder in chemiebasierten Berufen an der Berufsschule unterrichten. Wir bitten die Teilnehmer*innen, eigene Laborkittel mitzubringen. Programm VA 185350503


Ringvorlesung: Zukunft gestalten - jetzt Schule machen!

Das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) bietet unter der Veranstaltungsnummer 182701302 eine Ringvorlesung mit dem Titel „ Zukunft gestalten – jetzt Schule machen!" an. In jeder Vorlesung wird ein Aspekt mit dem Focus auf Vielfalt, Unterschiedlichkeit, Inklusion herausgehoben, aus verschiedenen fachwissenschaftlichen Perspektiven beleuchtet und Konsequenzen für die Gestaltung des Schulalltags aufgezeigt.
Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen der Thüringer Schulen, Schulleiterinnen und Schulleiter, Referenten und Referentinnen der Thüringer Schulämter sowie weitere Interessierte.
Dr. Andreas Jantowski, Direktor des ThILLM, wird mit seiner Vorlesung "Grundlagen des Lehrens und Lernens" am 26. April 2017 die Veranstaltungsreihe eröffnen. Die folgenden Vorlesungen werden u.a. von Dr. Sandra Reitz vom Deutschen Institut für Menschenrechte, Prof. Dr. Peter Rödler von der Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. Rainer Benkmann von der Universität Erfurt, Prof. Dr. Saskia Schuppener von der Universität Leipzig sowie Dr. Andrea Bethge vom Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien bestritten.
Unter Eingabe der oben genannten Veranstaltungsnummer im Online-Katalog des ThILLM können Sie sich anmelden oder folgen Sie diesem Link.


Winckelmann. Moderne Antike – Führung, Vorstellung und Erprobung des museumspädagogischen Programms

Am 27. April 2017 findet anlässlich der Ausstellung „Winckelmann. Moderne Antike" (7. April - 2. Juli 2017) eine Lehrerfortbildung im Neuen Museum Weimar statt. Sophia Gröschke, Kulturvermittlerin der Klassik Stiftung Weimar, stellt den Teilnehmenden ein interaktives Vermittlungsprogramm für Schülergruppen vor. Die spielerisch angelegte Führung „Antike Superhelden. Den Göttern und Helden auf der Spur" richtet sich dabei an die Klassenstufe 1-6, während die Führung mit Praxis „Im Auge des Betrachters", welche Schönheitsvorstellungen Winckelmanns mit den heutigen Idealen in Verbindung bringt, ab Klasse 7 geeignet ist. Beides kann im Rahmen einer Führung und der Erprobung des museumspädagogischen Programms ausgetestet werden. Herzlich eingeladen sind Lehrerinnen und Lehrer der Fächer Deutsch, Geschichte sowie Kunst aller Schularten. Flyer mehr Anmeldung zu VA 185100601 (Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, an welcher Führung Sie teilnehmen möchten.)


Tagung "Schule MIT Wissenschaft Thüringen"
11.-13.05.2017 in Weimar

Das  Konzept  von  "Schule  MIT  Wissenschaft"  folgt  dem  traditionsreichen  Science  and  Engineering Program for Teachers (SEPT) am Massachusetts Institute of Technology (MIT), Cambridge, USA, in dessen Rahmen das MIT seit 1989 engagierte und motivierte Lehrkräfte aus allen Teilen der Welt für eine Woche einlädt, um sie an den neuesten Entwicklungen in den Natur- und Ingenieurswissenschaften teilhaben zu lassen. Dort erleben sie den einzigartigen Geist des MIT, der durch eine hohe gegenseitige Wertschätzung, einen offenen Austausch von Ideen, eine unabdingbare Anerkennung der Urheberschaft und eine hohe Interdisziplinarität gekennzeichnet ist. Um auch in Deutschland das besondere Ethos des MIT zu verbreiten wie auch eine fundierte Fortbildung für Lehrkräfte in Naturwissenschaften und Technik zu befördern, hat der  MIT Club of Germany e.V.  die bundesweite, deutschsprachige Veranstaltung "Schule MIT Wissenschaft" auf den Weg gebracht.
Die Tagung "Schule MIT Wissenschaft in Thüringen" vom 11.-13.05.2017 findet zum 2. Mal statt und richtet sich speziell an Thüringer Lehrerinnen und Lehrer. Mit einer abwechslungsreichen Folge von Vorträgen, Workshops und Erfahrungsaustauschrunden stellen führende Vertreter aus Physik, Biologie, Chemie und Technik ihre aktuellen Forschungsthemen vor und wollen die teilnehmenden Lehrkräfte aus Naturwissenschaften und Technik zu Diskussionen anregen, die auch der Entwicklung eigener Ideen für die Vermittlung dieser Themen im Unterricht dienen sollen. (Veranstaltungsnummer 187100601)


APPETIT auf THEATER?

Am Samstag, dem 20. Mai 2017, findet von 9 - 18 Uhr im Rittergut Lützensömmern die Auftaktveranstaltung einer Fortbildungsreihe THEATER.REZEPTE statt. Unter diesem Motto werden zwei Workshops zu den Schwerpunkten STIMME und PERFORMANCE angeboten. Dem kollegialen Austausch wird ausreichend Raum gegeben. Entsprechend des Mottos sorgen die Veranstalter für abwechslungsreiche Verpflegung. Die ThILLM-Fortbildung Nr. 181900201 ist eine Kooperationsveranstaltung mit der LAG Spiel und Theater in Thüringen e.V. und wendet sich an alle theaterinteressierten Lehrkräfte. weitere Informationen


„MUSIK – fachnah unterrichten"

Mit diesem Ziel wird für Lehrkräfte, die an der Regel- und Grundschule das Fach Musik fachfremd unterrichten, ab kommendem Schuljahr 2017/18 eine zentrale Fortbildungsreihe angeboten. Die Auftaktveranstaltung findet dazu am Dienstag, dem 23. Mai 2017, von 9 - 16 Uhr im ThILLM (Bad Berka) statt. Hier können sich fachfremd unterrichtende Lehrkräfte über die Inhalte und den Aufbau der Reihe informieren und im Anschluss ihr Interesse zur Teilnahme an der Fortbildungsreihe bekunden. Die Reihe umfasst 5 Ganztagsveranstaltungen, pro Schuljahr. Veranstaltungsnummer 185500801 Flyer


Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung geht uns alle an ..."

Die Kooperationsveranstaltung des Thüringer Volkshochschulverbandes e.V. mit dem ThILLM und dem TMBJS findet am 7. Juni 2017 im Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien in Bad Berka statt.
7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht ausreichend lesen und schreiben. Sie gelten als (funktionale) Analphabeten. In Thüringen können etwa 200.000 Menschen nur einzelne Sätze bzw. Wörter lesen oder schreiben. Im Jahr 2010 begann an den Volkshochschulen in Thüringen mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur die Alphabetisierungsinitiative. 2012 wurde das Thüringer Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung ausgerufen. Die Bündnispartner bringen sich aktiv in das bestehende Thüringer Netzwerk ein. Die Fachtagung beschäftigt sich mit aktuellen Forschungsergebnissen und der Gewinnung von Teilnehmenden für die Schreib- und Lesekurse. Veranstaltungsnummer 185100801 Flyer mit Programm mehr


Juniorwahl 2017

Die Juniorwahl ist ein Angebot für die Schulen: Kostenlos und freiwillig. Dabei versteht sich das Projekt als ein "Dienstleister", als ein organisatorisches Angebot, das den notwendigen Rahmen anbietet, um das Projekt möglichst reibungslos in den schulischen Alltag integrieren und schließlich erfolgreich umsetzen zu können. Während der Fortbildung werden Sie für ihre Schule zum Experten und bekommen die Gelegenheit Projektorientiert zu arbeiten. Den exemplarischen Anlass bietet die Bundestagswahl 2017. Aber mit Blick auf die in 2019 folgende Wahl des Europaparlaments, zu der erstmals auch alle 16 Jährigen EU-Bürger wahlberechtigt sind, bietet sich die Durchführung der Juniorwahl 2017 zur Etablierung von Demokratiepraxis – gerade bei den jetzt 14 jährigen Schülern/innen der Regelschulen an. Bei einer Wiederholung in 2019 sind deutliche Lerneffekte und Kompetenzerwerb im Sinne politischer Urteilsfähigkeit zu erwarten.
Am 13. Juni 2017 findet in Weimar die Qualifizierung der Lehrkräfte für die Umsetzung der Wahl statt. Veranstaltungsnummer 182800601


13. Thüringer Sommerakademie „Demokratie lernen und leben" ... Außerschulische Lernorte für die Demokratieerziehung nutzen

Vom 26. bis 28. Juni 2017 findet die 13. Thüringer Sommerakademie „Demokratie lernen und leben" in der Europäischen Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Weimar statt. Sie wird sich dem Thema außerschulische Lernorte als Instrument der Demokratieerziehung widmen. Die Teilnehmer lernen im Rahmen eines Workshops einen außerschulischen Lernort und die dortigen vielfältigen Bildungsangebote kennen. Sie erproben verschiedene Methoden, die sich speziell für diesen Lernort eigenen und erarbeiten Möglichkeiten der Vor- und Nachbereitung. Unter anderem folgende Lernorte werden in Workshops vorgestellt: Gedenkstätte Buchenwald; Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz, Bildungsstätte am Grenzlandmuseum Eichsfeld, Europäische Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Weimar. Des Weiteren wird sich ein Workshop mit dem Unterrichtsansatz „Lernen durch Engagement" auseinandersetzen, da auch hier außerschulische Lernorte – nämlich die Einsatzorte des Engagements – eine wesentliche Rolle spielen.
Veranstaltung 182800201


Gedenkstättenfahrten 2017 zu Orten der Vernichtung in Polen

Gemeinsam mit der Bethe-Stiftung aus Köln und dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund fördert das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) auch 2017 Gedenkstättenfahrten zu Orten der nationalsozialistischen Vernichtung in Polen. Die Fördermöglichkeiten stehen für alle weiterführenden Schulen (ab Klasse 9) offen. Gedenkstätten sind Orte der Trauer und der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen. Wie und von wem diese begangen und ermöglicht wurden, ist eine wichtige Frage für die Überlebenden und die gesamte Gesellschaft. Als außerschulische Lernorte sollen die Gedenkstätten ein Lernen aus der Geschichte für eine gemeinsame europäische Zukunft ermöglichen, die reflektierte historische-politische Urteilsbildung fördern und Zivilcourage stärken.  Mit der finanziellen Unterstützung solcher Fahrten ist eine fundierte Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung verknüpft. In der Lehrerfortbildung am 31.08.2017 (Veranstaltung 188101402) - Beginn 09:30 Uhr - werden im Erinnerungsort Topf & Söhne hierzu Einblicke gegeben und pädagogische Möglichkeiten vorgestellt. Zudem werden die Lehrkräfte zur Antragstellung beraten.

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten


Veranstaltungen des Europäischen Jugendbildungswerkes Weimar (EJBW)

Das EJBW bietet 2017 unter anderem folgende Veranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer an:

•    04.05.2017: Fortbildung für Pädagogische Fachkräfte: "Bildung durch Begegnung"
•    05. - 16.08.2017: Internationales Sommercamp  "What is the Good Life?"
•    09. - 17.09.2017:  Internationale Jugendbegegnung „Revealing Colonialism"

Näheres zu den Veranstaltungen finden Sie hier: Flyer "Postkolonialismus" Flyer "GoodLife" Prioritätsbeschreibung


Grünes Klassenzimmer - Grün macht schlau

Vom 29. April bis zum 24. September 2017 findet die 4. Thüringer Landesgartenschau   „Blütezeit Apolda" statt und bietet spezielle und einzigartige Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler mit der Natur und der uns umgebenden Umwelt in spielerischen und informativen Kontakt zu treten. Vom bundesweiten „Tag des Schulgartens" am 20. Juni – hier wird dem Schulgarten und seiner 300 Jährigen Geschichte Tribut gezollt -  über eine Fokus Veranstaltung zum Thema „Grüne Berufe" am 14. & 15. Juni, sowie der Woche des Bodens vom 14. bis 20. Juni, in welcher der Boden erleb- und fühlbar gemacht wird, um auf seine Wichtigkeit und Fragilität aufmerksam zu machen. Auf diesen und noch vielen weiteren Veranstaltungen werden die Schülerinnen und Schüler mit verschiedensten Themen rund um das Motto „Grünes Klassenzimmer - Grün macht schlau" vertraut gemacht. Die Landesgartenschau in Apolda ist eine passende Möglichkeit des Lernens an einem anderen Ort und ist für alle Altersgruppen einen Besuch wert. Informationen: www.apolda2017.de; Anmeldungen: walter@lgs-apolda-2017.de


Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement
AUSSCHREIBUNG 2017

Der Weimarer-Dreieck-Preis für zivilgesellschaftliches Engagement, der vom Verein Weimarer Dreieck e.V. zum sechsten Mal in Kooperation mit dem Oberbürgermeister der Stadt Weimar vergeben werden soll, möchte Kontakte zwischen Jugendlichen aus Frankreich, Polen und Deutschland fördern und somit gegenseitiges Vertrauen, interkulturelles Lernen, Toleranz und Offenheit ermöglichen. Der Preis unterstützt die weitere Annäherung der Menschen in Europa sowie die eigene Verantwortung für die Schaffung einer friedfertigen und gerechten Welt. Dieses Engagement soll der Festigung des europäischen Geistes dienen, wobei dies durch multilaterale Kooperationen und interkulturell-europäische Aktionen und Maßnahmen geschehen kann. Einzelpersonen, Vereine und Institutionen sind eingeladen, sich mit innovativen trilateralen Projekten an der jährlichen Ausschreibung zu beteiligen und damit zu einem nachhaltigen Erleben des Weimarer Dreiecks auf zivilgesellschaftlicher Ebene beizutragen. www.weimarer-dreieck.org


Begabten- und Begabungsförderung - Unsere Förderstruktur und andere Best-Practise-Modelle

Die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland hat eine Fortbildungsreihe initiiert, die sich mit der Förderung von Begabten befasst.
Ausgangspunkt des Workshops, welcher am 02.05.2017 in der Zeit von 13:30 – 17:00 Uhr stattfindet, wird die strukturierte Erfassung aller Angebote sein, die bisher im Bereich Begabtenförderung an Schulen in Mitteldeutschland umgesetzt werden. Dabei wird es darum gehen diese Angebote gemäß ihrer Ziele, Zielgruppen und ihres Aufwands einzuschätzen und zu ordnen. Es sollen dabei eigene Best-Practice ebenso sichtbar werden, wie Konzepte die sich als unpraktikabel herausgestellt haben. Anschließend sollen die vorhandenen Möglichkeiten und Infrastrukturen in den Blick genommen werden, die bislang noch nicht oder nicht vollständig genutzt werden. Als Anregung dazu wird es einen kleinen Impulsvortrag zu "Best-Practice"- Beispielen von anderen Schulen in Deutschland geben. Die abschließenden Diskussion hat zum Ziel: Ansätze des Übergangs von guten eignen und fremden Konzepten für eine systematischen Schulentwicklung hin zu einer inklusiven Begabtenförderung zu  entdecken und nutzbar zu machen.
Die Veranstaltung ist für alle Pädagogen im Thüringer Schuldienst offen. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 25 €; Tagungsgetränke sind inbegriffen.
Anmeldungen senden Sie bitte bis zum 30.04.2017 per E-Mail. weitere Informationen


6. Projekttag „Sprecherziehung im Lehramt"

Das tägliche Sprechpensum von Lehrern/innen übersteigt das anderer Berufsgruppen um ein Vielfaches. Wird die eigene Stimme ständig über die Belastungsgrenzen hinaus strapaziert, leidet nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Außenwirkung. Heisere Stimmen, Stimmermüdung und Stimmerkrankungen können die Folge sein.
Am 12. Mai 2017 findet an der Universität Leipzig der 6. Projekttag der Initiative „Sprecherziehung im Lehramt" statt. Hier diskutieren HNO-Ärzte, Sprechwissenschaftler und Sprecherzieher mit Lehrerinnen und Lehrern über die Probleme Stimmgesundheit, Stimmerkrankungen und mögliche Vorbeugungsmaßnahmen. In dieser Veranstaltung soll es vor allem um einen Stimmeignungstest gehen: wie soll ein solcher Test aussehen, welche Inhalte sind wichtig und warum und wann  sollte er durchgeführt werden. Programm


Schülervertretung heißt Schule verändern. Mitbestimmung leicht gemacht.
Am 15./16.5.2017 in Erfurt

Die Schülervertretungsarbeit (SV) an Schulen ist oft die erste Gelegenheit für Jugendliche, sich zu engagieren und die Interessen anderer zu vertreten. Diese ersten Erfahrungen der Mitbestimmung prägen junge Menschen dauerhaft in ihrem Engagement. SV-Arbeit funktioniert dort gut, wo engagierte Erwachsene die Schüler_innen bei der Partizipation unterstützen. Die Fortbildung soll für diese Begleitung Grundlagenwissen vermitteln sowie einen Erfahrungsaustausch zwischen den SV-Begleiter_innen ermöglichen. Im Rahmen der Fortbildung wird es daher nach einer Evaluation der bisherigen SV-Arbeit um Rolle, Haltung und Aufgaben von SV-Begleiter_innen, rechtlichen Rahmenbedingungen, Best-Practise und Methoden aus den Bereichen Sitzungsgestaltung, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Wahlen, ... gehen.
Das Angebot richtet sich an Vertrauenslehrer_innen sowie an all diejenigen, die erste Ansprechpartner_innen einer SV an der Schule sind bzw. werden wollen. Die Ausschreibung und Anmeldung ist hier zu finden. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie zudem hier.


"Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein"

Sowohl im Thüringer Lehrplan für Grundschulen als auch im Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 haben die Themen der Ersten Hilfe einen festen Platz. In der angebotenen Fortbildung können Sie sich Methoden für eine fächerübergreifende, kindgerechte Heranführung an die Erste Hilfe aneignen. Themen der Ersten Hilfe wie Notruf, kleine Wunden, Bewusstlosigkeit, Schock, Sport- und Kopfverletzungen werden aufgegriffen. Grundlagen der Ersten Hilfe werden ganz nebenbei aufgefrischt. Die Teilnehmenden erhalten zudem eine Arbeitshilfe zur Umsetzung im Schulalltag. Termin/e: 17.05.2017 9:30-14:30 Uhr, 21.09.2017 9:30-14:30 Uhr; Veranstaltungsort: DRK-Landesverband Thüringen e.V., Heinrich-Heine-Straße 3, 99096 Erfurt mehr Anmeldung


Wie kann ich mit Kindern über ihre religiösen Fragen reden?
Reflexionen und Anregungen zu einer religionssensiblen Pädagogik

Im Rahmen der Veranstaltung am 13.06.2017 ab 15.15 Uhr werden von Frau Prof. Dr. Freudenberger-Lötz aus Kassel zunächst einleitende Überlegungen zur Frage, wie mit Kindern über ihre religiösen Fragen gesprochen werden kann, vorgetragen. Weiterhin werden Videomitschnitte aus der Praxis präsentiert sowie Einstiegsmöglichkeiten für Gespräche vorgestellt. Die Teilnehmer/innen sollen so Anstöße für eigene Projekte erhalten. Plakat


IdeenExpo - Mitmach- und Erlebnisveranstaltung für Naturwissenschaften und Technik für Schülerinnen und Schüler

Die IdeenExpo ist eine Mitmach- und Erlebnisveranstaltung für Naturwissenschaften und Technik für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 und findet vom 10. bis 18. Juni 2017 auf dem Messegelände Hannover statt. Unter dem Motto „Mach doch einfach" wecken hunderte interaktive Exponate, 600 Workshops und themenbezogene Führungen die Lust auf Naturwissenschaften und Technik. Aussteller sind Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Schülergruppen. Ein besonderer Fokus wird auf den Bereich Berufsorientierung gelegt. Der Besuch der IdeenExpo sowie aller weiterer Angebote des Events sind kostenfrei. Die Anreise angemeldeter Lerngruppen aus dem Bundesgebiet wird mit einem Zuschuss von vier Euro pro Person unterstützt. Handout Flyer  mehr


Kostenlose Schulpflanzaktion „Ein Baum für jedes Kind"

Im Rahmen des Projekts "Ein Baum für jedes Kind" organisiert die Deutsche Umweltstiftung seit 30 Jahren an zahlreichen Standorten in ganz Deutschland Baumpflanzaktionen mit Schülern. Die Umweltstiftung bietet die kostenlose Teilnahme für die Jahrgangsstufen 2 bis 7, beliebiger Größe und aller Schulformen an. Dabei bekommt jedes Kind einen eigenen – heimischen – Sämling, den es selbst pflanzen darf und auch später betreut und pflegt. Zusätzlich erhalten die Schulen eine kostenlose Aktionsmappe, in der zahlreiche Materialien zur Vorbereitung im Unterricht enthalten sind. Es gibt zwei Pflanzphasen, im Frühjahr und im Herbst. Sie können sich schon jetzt für die nächsten Pflanzphasen auf www.schulpflanzaktion.de bewerben.


Tag des Schulgartens 2017

Am 20. Juni 2017 findet der erste bundesweite Schulgartentag statt, den das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft finanziell unterstützt und die Länder ermuntert, an diesem Tag auch einen Landes-Schulgartentag durchzuführen. Schulen sind aufgerufen, sich durch Aktionen zu beteiligen und sich in diese öffentlichkeitswirksame Initiative einzubringen. mehr Flyer


10. „jun.iversity®"- Sommercamp - Betreuer und Betreuerinnen gesucht

Für das 10. „jun.iversity®"- Sommercamp  für besonders begabte und motivierte Zehn- bis Achtzehnjährige vom 2. Juli bis 16. Juli 2017 auf dem Jenaer Stern werden noch Betreuerinnen und Betreuer gesucht. Sie haben Interesse, die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Arbeit an ihren anspruchsvollen Themen zu begleiten und zu unterstützen? Dann wenden Sie sich bitte möglichst bald an: Christina Möbius, post@faszination-begabung.de bzw. Telefon 036424/829283
Die dortige Tätigkeit wird auch von mehreren Universitäten als Praktikum anerkannt. Studentenanschreiben Rundschreiben  Pädagogenanschreiben


Sommerakademie für Schüler/innen in Weimar
23. Juli bis 6. August 2017

Die Klassik Stiftung Weimar nimmt ab sofort wieder Bewerbungen von Schülerinnen und Schülern der 11. und 12. Klassenstufe für ihre 14-tägige Sommerakademie, das Studium Generale, an! Wer Lust auf Literatur hat und sich für die unterschiedlichsten Wissensgebiete begeistern kann, den laden wir ein, sich mit einem vielfältigen Themenangebot rund um die Weimarer Klassik und ihre Nachwirkungen bis ins 20. Jahrhundert (Bauhaus, NS-Zeit) zu beschäftigen. Projektorientiertes Arbeiten in wissenschaftlichen Kursen angeleitet von engagierten Dozenten sowie die Begegnung und der Austausch mit ähnlich interessierten Gleichaltrigen aus anderen Bundesländern stehen im Vordergrund. Dabei sind alle Teilnehmenden dazu aufgerufen, das Programm selbst mitzugestalten, jeder soll seine Interessen und sein Können zeigen, einsetzen, erweitern. weitere Informationen

Suche

Service

Sie sind nicht angemeldet.

Sie haben keine persönlichen Zugangsdaten.

Sie haben Fragen oder Hinweise zum Thüringer Schulportal.


169 Besucher online.

Schulen in Thüringen

Staatliche Grundschule Rositz

Zum Schulporträt der Schule

Facebook Facebook

Twitter Twitter

Hinweise Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Internet Explorer 11Microsoft Edge 38 und Firefox 51 (sowie Firefox 45.0.1. ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals sind darüber hinaus auch für Safari 10 freigegeben.

Empfohlen wird eine Auflösung von 1024x768 oder höher. Lassen Sie Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

Ihre aktuellen Browserein- stellungen anzeigen