Navigation

RSS-Feeds

RSS-Feeds

Abonnieren Sie Feeds vom Thüringer Schulportal.

  RSS-Feed zum Schulporträt

  RSS-Feed zur Mediothek

-

Aktuelle Informationen

Neuigkeiten aus der Mediothek |   Wettbewerbsangebote

Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen im Angebot von Fortbildungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen (FORTBILDUNGSKATALOG), in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT und MITTEILUNGSMODUL), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von kostenfreien, lizenzrechtlich geklärten Unterrichtsmaterialien für Lehrer*innen (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Plattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken.

Erklärfilm und mehr

Datenschutzinformationen des ThILLM

-

Dienstliche E-Mail-Adressen für alle Lehrkräfte Thüringens

Über die Staatlichen Schulämter und die Dienststellen werden derzeit Briefe des TMBJS an jede Lehrkraft, jede Erzieherin/jeden Erzieher sowie jede Lehramtsanwärterin/jeden Lehramtsanwärter zugeleitet. Sie enthalten neben einem Schreiben des Ministers die Instruktionen zur Inbetriebnahme des persönlichen dienstlichen E-Mail-Accounts sowie die entsprechende Dienstanweisung. Damit setzt das TMBJS ein wichtiges Vorhaben der „Digitalstrategie Thüringer Schule – DiTS“ um und verbessert die dienstlichen Kommunikationsmöglichkeiten des Lehrpersonals.

Bei Fragen oder Problemen kann sich jede Lehrkraft per E-Mail (email-support_3fDje8f-hsathillm.de) oder zu den Dienstzeiten über die Telefonnummer 0361-57 3424 555 an das ThILLM wenden. Weitere Informationen finden Sie auch im Thüringer Schulportal unter www.schulportal-thueringen.de/hilfe.

-

DigitalPakt Schule

Die im Rahmen des DigitalPakts Schule 2019 bis 2024 zur Verfügung stehenden Bundes- und Landesmittel bieten die Chance, die Ziele der „Digitalstrategie Thüringer Schule – DiTS“ mittelfristig zu erreichen.

Neben den formalen und sonstigen Voraussetzungen bedarf es für die Bewilligung von Fördermitteln zur Verbesserung der IT-Bildungsinfrastruktur einschließlich Ausstattung an den Schulen insbesondere der Vorlage eines schulischen Medienkonzepts in Anlehnung an den „Leitfaden zur Erstellung eines schulischen Medienkonzepts“ des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien. Dieses umfasst neben einer Bestandsaufnahme bestehender und benötigter Ausstattung ein technisch-pädagogisches Einsatzkonzept und eine Fortbildungsplanung.

Alle Antragsunterlagen und weitere Informationen finden Sie hier: https://bildung.thueringen.de/schule/medien/digitalpaktschule/

-

26. Tage des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts 2020

Termin: 4. und 5. März 2020
Ort: Technische Universität Ilmenau
ThILLM-Nr.: 217600201


Seit vielen Jahren sind die Tage des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts ein fester Bestandteil der Lehrerfortbildung in Thüringen. In dieser gemeinsamen Veranstaltung aller MINT-Fächer werden viele verschiedene Vorträge und Workshops angeboten, mit deren Inhalten Impulse für eine kontinuierliche und nachhaltige Unterrichtsentwicklung gegeben werden sollen. Das Thema „Die Schule in einer digitalen Welt“ ist inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltung. Aufgegriffen wird dieses Thema im Rahmen des Plenarvortrages zur neuen landesweiten Thüringer Schulcloud und in einer Reihe weiterer Angebote. Eine Besonderheit in diesem Jahr wird sein, dass Mitarbeitern*innen der TU Ilmenau durch eigene Vorträge, Workshops und Exkursionen Einblicke in ihre interessante Arbeit geben werden.

Programmheft (Stand 29.01.2020)

Anmeldung 217600201

-

5. Netzwerktreffen Lehrerbildung - Vielfalt im Lehrerzimmer Generationen, Rollen, Einsichten

Am Freitag, dem 6. März 2020 findet das 5. Netzwertreffen Lehrerbildung, eine Kooperationsveranstaltung des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) und des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Friedrich-Schiller-Universität Jena, im Campus, Carl-Zeiss-Straße 3 in Jena statt.
Diese Veranstaltung richtet sich insbesondere an in Schulen an Lehrerbildung Beteiligte (Schulleitung, Verantwortliche für Ausbildung und fachbegleitende Lehrer*innen) und bietet den Rahmen für einen Austausch zu Fragen der Lehreraus- und Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung in den drei Phasen der Lehrerbildung in Thüringen.
Das Programm des Netzwerktreffens finden Sie in der Anlage der Veranstaltung.

Programmheft
Anmeldung: 212900301

-

Ausschreibung Unterrichtserlaubnis Informatik

In Kooperation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) eine Weiterbildung, gemäß Verwaltungsvorschrift vom 15. März 2016 zum Erwerb einer Unterrichtserlaubnis für das Fach Informatik an Regelschulen, Gymnasien und Berufsschulen angeboten. Interessierte Lehrkräfte reichen Ihre Bewerbung bis zum 31. Januar 2020 auf dem Dienstweg beim zuständigen Staatlichen Schulamt ein.

-

Ausschreibung Aufbaukurs

Aufbaukurs „Didaktik und Unterrichtsentwicklung in heterogenen Lerngruppen im Kontext von Digitalisierung“

Im Rahmen des Qualifizierungskonzeptes „Inklusive Bildung“ bietet das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) den ersten Aufbaukurs an.

Theoretische Grundlage bildet der weite Inklusionsbegriff. Inklusion wird verstanden als das Begreifen und Wertschätzen von Vielfalt als Ressource für die fachlichen Lernprozesse aller. Im Zentrum des Kurses steht die Vermittlung professionellen Wissens und die Möglichkeit des Erwerbs von Fertigkeiten, die das Gelingen pädagogischen Handelns im Kontext von Vielfalt und Digitalisierung unterstützen.

Ziel ist es, den Teilnehmer*innen zu ermöglichen, ihre Professionalität hinsichtlich der Unterrichtsgestaltung im Kontext von Vielfalt und Digitalisierung auszubauen.

Ausschreibung

-

Fachtag Geschichte am 5. März 2020

Vor und nach 1989: Die DDR und Umbruchserfahrungen seit den 1990er Jahren im Geschichtsunterricht

Das DDR-Geschichtsverständnis heutiger Jugendlicher ist eng verbunden mit biografischen Zugängen zur Zeitgeschichte. Was Eltern, Großeltern, aber auch Lehrkräfte der nächsten Generation erzählen, hat Einfluss auf die Beurteilung der DDR im Klassenzimmer. Vor allem in Ostdeutschland spielt dabei nicht nur die Erinnerung an die DDR-Zeit und die Friedliche Revolution eine Rolle, sondern auch die Erinnerung an den Transformationsprozess nach 1989. Insofern die Nachwendezeit und der bundesrepublikanische Alltag seit der Wiedervereinigung die Erinnerung an die DDR beeinflussen, ist auch Geschichtsvermittlung auf dem Weg, die historische Zäsur von 1989/90 zu überschreiten.

Der nunmehr 7. Fachtag Geschichte widmet sich zum einen den DDR-Vorstellungen der inzwischen deutlich nach 1989 geborenen Schülerinnen und Schüler. Zum anderen werden in fünf Workshops Themen und Methoden diskutiert, mit denen sich der Systemwechsel vom Staatsozialismus zu liberaler Marktwirtschaft und parlamentarischer Demokratie exemplarisch unterrichten lässt.

Anmeldung: 218200401
Programm

-

Fachvortag Systemisches Arbeiten im Kontext Schule am 31.03.2020 in Erfurt

Dieser Fachvortag gibt Einblick auf die Übertragung des systemischen Beratungsansatzes auf den Kontext Schule. Dieser basiert auf Wertschätzung, Ressourcen- und Lösungsfokussierung und Orientierung am Kontext. So eröffnen sich neue Weg im Umgang mit den beruflichen Anforderungen und ihren vielfältigen Fragestellungen. Der Fachvortag kann als Infoveranstaltung für unsere 1jährige WB Systemisch Beratung kompakt Schule verstanden werden.

Infos/Anmeldung

-

Systemisch kompakt für Schule, Start 11.09.2020

In dieser 1jährigen WB werden Kompetenzen und Methoden aus der Systemischen Beratung auf den Kontext Schule übertragen. In 6 Seminaren wird praxisorientiert gelehrt und gelernt, Fälle aus der Praxis reflektiert und ein Mehrwert für ein leichteres Arbeiten mit Schüler/innen, Eltern und Fachkollegen ermöglicht. Die Weiterbildung ist ausgelegt für alle Schulformen und angegliederte Einrichtungen.

Infos/Anmeldung

-

6. Geschichtswettbewerb der Thüringer Landtagspräsidentin

Auch in diesem Jahr lobt die Thüringer Landtagspräsidentin einen Geschichtswettbewerb aus, um Thüringer Schülerinnen und Schüler zu begeistern, sich intensiv mit der Geschichte des Freistaats auseinanderzusetzen. Teilnehmen können Thüringer Schülerinnen und Schüler aller 9. bis 12. Klassen. Der Wettbewerb steht unter dem Motto: „100 Jahre Thüringen – 1920 bis 2020“.

Der Wettbewerb will anregen, Einzelaspekte oder Gesamtzusammenhänge der Geschichte Thüringens zu betrachten und ihre Bedeutung für die Entwicklung unserer Heimat nachzuzeichnen. Einer von zahlreichen Anknüpfungspunkten könnte darin bestehen, die lokale Geschichte zu erforschen. Was waren die Voraussetzungen, die die erstmalige Einigung Thüringens ermöglichten? Welche Hindernisse gab es? Welche Auswirkungen hatte die Gründung Thüringens vor Ort? Wie erlebten die Thüringerinnen und Thüringer die zahlreichen Zäsuren unserer Geschichte? Und inwieweit prägen die Ereignisse der Thüringer Geschichte unsere Identität? Darüber hinaus kann auch die Geschichte von Betrieben und Unternehmen im Mittelpunkt einer Untersuchung stehen. Wie veränderte sich die Struktur der Thüringer Wirtschaft in den letzten 100 Jahren und mit welchen Herausforderungen sahen sich die Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Arbeiterinnen und Arbeiter konfrontiert? Der Wettbewerb lädt dazu ein, sich den geschichtlichen Entwicklungen seit 1920 aus verschiedenen Perspektiven zu nähern.

Die Wettbewerbsbeiträge können in allen gängigen Text-, Bild- und Internet-Formaten eingereicht werden, auf Papier, Datenträgern oder per E-Mail. Zusendung der Beiträge an die Adresse:
Thüringer Allgemeine
Kennwort: Geschichte
Gottstedter Landstraße 6
99092 Erfurt
Oder per E-Mail an: geschichte_3fDje8f-hsathueringer-allgemeine.de

Einsendeschluss ist der 20. Juli 2020.

Weitere Informationen zum Wettbewerb.
Das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) ist Partner des Wettbewerbs.

-

TestleiterInnen für Schulen Thüringens gesucht

Für die Durchführung des IQB Bildungstrend Primarstufe 2020 werden Testleiter*innen gesucht. Die Erhebungen finden im Testzeitraum vom 04. Mai bis 19. Juni 2020 an jeweils zwei (möglichst aufeinanderfolgenden) Vormittagen statt. Am Test nehmen in Thüringen insgesamt 90 Schulen mit i.d.R. einer Testgruppe teil.

Ausschreibung

-

Abenteuer der Vernunft. Goethe und die Naturwissenschaften um 1800

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) war nicht nur der Literatur und den bildenden Künsten zugetan, sondern widmete sich auch den Naturwissenschaften, die zwischen 1770 und 1830 in eine prägende Umbruchphase eintraten. Namhafte Forscher wie Alexander von Humboldt (1769 – 1859), Georges Cuvier (1769 – 1832) oder Joseph von Fraunhofer (1787 – 1826) legten damals mit ihren Arbeiten die Fundamente für die heutigen naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Die Klassik Stiftung Weimar präsentiert erstmalig Goethes umfassende naturwissenschaftliche Sammlung. Zwischen den Diskursen der sich formierenden Naturwissenschaften um 1800 und heutigen Fragestellungen entwickelt sich ein spannungsreicher Themenparcours mit innovativen Medienstationen.

Eingeladen zu einer besonderen Führung mit den "Machern" der Ausstellung am Dienstag, dem 04. Februar 2020, 14:30 Uhr sind Kolleginnen und Kollegen aller naturwissenschaftlich orientierten Fächer.

Trailer zur Ausstellung, der vielleicht einen ganz treffenden Eindruck vermittelt
Flyer
Anmeldung

-

Bildungsinitiative „Erste Reihe“

Um die gesellschaftliche Wertschätzung für den Lehrerberuf zu stärken, ruft Thüringen die Bildungsinitiative „Erste Reihe“ ins Leben. Die erste Reihe steht dabei als Sinnbild für die Position unserer Lehrerinnen und Lehrer: täglich vor Schülerinnen und Schülern, hohe Verantwortung tragend und mit den vielfältigsten Herausforderungen konfrontiert. Lehrerinnen und Lehrer vermitteln mehr als nur Wissen – der Beruf ist Berufung. Begleitet wird die Initiative von einer Fachkräftekampagne für Lehrerinnen und Lehrer im Freistaat Thüringen. Dabei stehen „echte“ Kolleginnen und Kollegen im Mittelpunkt. Die Kampagnenidee zielt darauf ab, Wertschätzung und Respekt für die vielfältigen Aufgaben und Ebenen des Berufs zu erzeugen. Gleichzeitig werden damit auch die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt. Denn Lehrersein ist mehr als nur ein Job.

Weitere Informationen unter: www.erste-reihe-thueringen.de

-

Blended-Learning-Kurse zum sprachsensiblen Fachunterricht starten

Im Verlaufe der Schulzeit steigen die bildungssprachlichen Anforderungen des Unterrichts kontinuierlich an. Vor allem Kinder und Jugendliche mit weniger entwickelter bildungssprachlicher Kompetenz werden in ihrer Schullaufbahn durch die komplexer werdenden sprachlichen Strukturen im Fachunterricht vor große Herausforderungen gestellt. Unterstützt werden können diese Schülerinnen und Schüler durch die Verzahnung von fachlichem und sprachlichem Lernen.
Zur Professionalisierung von Lehrkräften zu diesem Thema werden ab dem Schuljahr 2019/2020 zwei Weiterbildungsmaßnahmen des ThILLM in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln angeboten:

  • für Lehrerinnen und Lehrer an allgemein bildenden Schulen:
    Fachunterricht sprachsensibel gestalten
  • für Lehrerinnen und Lehrer an BBS:
    Fachunterricht sprachsensibel gestalten an berufsbildenden Schulen

Die Maßnahmen wenden sich an Lehrkräfte aller Unterrichtsfächer und dienen der Kompetenzerweiterung im Bereich von sprachsensiblen Aufgabenstellungen, Materialien und Methoden.
Um den Teilnehmenden ein flexibles Lernen zu ermöglichen, erfolgen die Weiterbildungen in Form von Blended-Learning-Kursen mit eingefügten Präsenzveranstaltungen.

Sprachsensibler Fachunterricht Anlage 1

Sprachsensibler Fachunterricht Anlage 1/BBS

-

Chemielehrerfortbildungszentrum Leipzig-Jena am Standort Leipzig

Das Chemielehrerfortbildungszentrum Leipzig/Jena ist eines der sieben von der Gesellschaft Deutscher Chemiker und dem Fond der chemischen Industrie finanzierten Fortbildungszentren Deutschlands.
Mit unseren Veranstaltungen möchten wir Lehrer*innen bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen und ihnen Anregungen für den Unterricht geben. Unsere Angebote richten sich vor allem an Lehrkräfte für den Sachunterricht an Grundschulen sowie Chemielehrer*innen beider Sekundarstufen. In vielen Fortbildungen können eigene Erfahrungen mit neuen Experimenten gesammelt werden.
Die Kurse werden von den Kultusministerien der Länder Sachsen und Thüringen anerkannt.

Eine Übersicht aller am Fortbildungszentrum Leipzig stattfindenden Kurse finden Sie auf unserer Homepage unter: https://home.uni-leipzig.de/~lfbz/

-

GOLDENER SPATZ sucht Jurykinder

Vom 24. bis 30 Mai 2020 findet das 28. Deutsche Kinder Medien Festival Goldener Spatz in Gera und Erfurt statt. Beim GOLDENEN SPATZ werden die besten Kino- und TV-Beiträge sowie digitalen Angebote für Kinder prämiert. Seit über 40 Jahren entscheidet dabei die Zielgruppe selbst: zwei Kinderjurys vergeben die begehrten GOLDENEN SPATZEN.

Bis zum 18. Januar 2020 können sich Film- und Medienfans im Alter von 9 bis 13 Jahren für dieses einzigartige Erlebnis bewerben und Teil des größten Festivals für deutschsprachige Kindermedien werden. Die Jurykinder sichten, testen und diskutieren während der Festivalwoche die eingereichten Kino- und TV-Beiträge sowie digitalen Angebote und überreichen bei der feierlichen Preisverleihung am 29. Mai 2020 die GOLDENEN SPATZEN. Während des Festivals werden die Kinder rundum betreut. Für Anreise, Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt - die Teilnahme ist für die Kinder kostenfrei.

Wie kann man mitmachen?

Für die Kinderjury KINO-TV können sich Jungen und Mädchen bewerben, die …

  • … zwischen 9 und 13 Jahre alt sind,
  • … Spaß daran haben, die unterschiedlichsten Film- und Fernsehbeiträge im Kino zu schauen,
  • … sich zutrauen, das Gesehene kritisch zu diskutieren, zu bewerten und gemeinsam die besten Beiträge zu prämieren.

Für die Kinderjury DIGITAL können sich Jungen und Mädchen bewerben, die …

  • … zwischen 10 und 12 Jahre alt sind.
  • … Spaß an digitalen Medien und Lust haben, unterschiedlichste digitale Angebote wie z.B. Websiten, Apps oder Games ganz genau unter die Lupe zu nehmen.
  • … sich  zutrauen, diese Angebote mit anderen Medienfans zu diskutieren, zu bewerten und zu prämieren.

 Für die Bewerbung muss ein Mitmachbogen ausgefüllt sowie eine Kritik verfasst werden. Der Bogen kann unter www.goldenerspatz.de heruntergeladen werden. Bewerbungsschluss ist der 18. Januar 2020.

Als Förderer der Kinderjury engagieren sich: die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), das Fürstentum Liechtenstein-Amt für Kultur, die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens, der Film Fund Luxembourg, das Schweizer Fernsehen und Radio (SRG SSR) sowie die Wirtschaftskammer Österreich (WKO).
Als Partner der Kinderjury werden die Sender KiKA und Nickelodeon gemeinsam aktiv.

-

Informationsveranstaltung zur berufsbegleitenden Ausbildung zur/zum Erlebnispädagog*in ab März 2020

Die anderthalbjährige modularisierte Ausbildung des ELAN e.V. zum/zur Erlebnispädagog*in ab 27. März 2020 befähigt zur eigenständigen Konzeption, Durchführung und Evaluation von neuartigen erlebnispädagogischen Projekten. Die Elemente Wildnistrekking, Klettern, Niedrigseilelemente (und/oder Kanutouren, -aktionen) sowie Spiele zur Unterstützung von Gruppenprozessen werden besonders intensiv erfahren.

Am 31.01.2020 um 19 Uhr findet eine Informationsveranstaltung für den Lehrgang 2020-21 (A) statt.
Ort: ELAN e.V., Brühler Str. 52, 99084 Erfurt
Um eine Anmeldung per e-Mail an info_3fDje8f-hsaelanev.de wird gebeten.

Informationen zur Ausbildung

-

Thüringer Schulbibliothekspreis 2020

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport schreibt zum 4. Mal den Schulbibliothekspreis aus.
Zahlreiche Schulen in Thüringen führen an ihrer Einrichtung eine Schulbibliothek. Mit hohem Engagement sowohl der Lehrkräfte als auch von Schülerinnen und Schülern werden Schulbibliotheken eingerichtet und bereichern durch vielfältige Angebote das Schulleben. Unterrichtsstunden in der Bibliothek sind an vielen Schulen bereits fester Bestandteil der schulinternen Lehrpläne. Außerdem gibt es viele Angebote auch außerhalb des regulären Unterrichts: Lesenächte, Spielenachmittage und vieles mehr.

Dieses Engagement will das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport durch den Schulbibliothekpreis würdigen.
Die drei zu vergebenden Preise sind dotiert mit

  • 1.500 Euro,
  • 1.000 Euro und
  • 500 Euro.

Mit dem Preisgeld sollen geplante Projekte (Unterbreitung thematischer Angebote, Neuausrichtung, Ausstattung) umgesetzt werden, die im Zuge der Bewerbung vorgestellt werden.

Alle Schulbibliotheken Thüringer Schulen können sich um den Thüringer Schulbibliothekspreis bewerben. Für die Bewerbung sind per E-Mail einzureichen:

  • ausgefüllte Checkliste
  • Belege, Fotos, Schülerarbeiten etc. zur Dokumentation der Arbeit der Schulbibliothek,
  • kurze Beschreibung des Vorhabens mit dem Preisgeld.

Bewerbungen sind ausschließlich elektronisch einzureichen. Bitte beachten Sie, dass für die E-Mail-Übertragung die Datenmenge von 2 MB nicht überschritten werden darf.

Diese Unterlagen dienen als Grundlage für die Entscheidung der Jury, die aus Mitgliedern der LAG Schule und Bibliothek zusammengesetzt ist. Vor-Ort-Besichtungen an den Schulbibliotheken durch die Jurymitglieder runden das Bild ab.

Ihre Bewerbungen und Nachfragen richten Sie bitte an:
Thüringer Ministerium
für Bildung, Jugend und Sport
Andrea.Hoffmann_3fDje8f-hsatmbjs.thueringen.de

Bewerbungsschluss ist der 19. Februar 2020, die Preisverleihung findet im September 2020 statt.

-

Europäischer Wettbewerb - EUnited – Europa verbindet

Der Europäische Wettbewerb startet im Schuljahr 2019/20 mit dem Thema „EUnited – Europa verbindet“ in die 67. Runde. Ziel des Europäischen Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche zu einer eigenständigen und kreativen Auseinandersetzung mit aktuellen europäischen Themen zu ermutigen. Die EU und ihre Werte werden gebraucht – weltweit, aber auch von den Europäerinnen und Europäern selbst.
EUnited – Europa verbindet: Der 67. Europäische Wettbewerb ruft dazu auf, sich auf das zu besinnen, was uns verbindet.
Informationen und Anmeldung

-

DIE UKULELE IN DEN KLASSENSTUFEN 5 BIS 12 - TERMIN I am 25. Februar 2020

Die Ukulele ist schnell zu erlernen und hat nur geringe Anschaffungskosten. Der mit dem Instrument verbundene Spaßfaktor ist nicht zu unterschätzen – rasch ist ein auftrittsfähiges Ensemble geschaffen.

Die Workshops sollen in die Anfänge des Spielens auf der Ukulele einführen und die Perspektiven für das Klassenmusizieren aufzeigen. Anforderungen an das Instrument werden ebenso erörtert wie organisatorische Aspekte des Unterrichtens. Geeignete Spielliteratur wird genutzt und vorgestellt; die Teilnehmenden erhalten umfangreiches Material, um mit ihren Schüler/innen arbeiten zu können.

HINWEIS Einige gute Instrumente stehen für den Kurs leihweise zur Verfügung; wenn vorhanden, bringen Sie bitte eine Ukulele mit.
TERMIN Dienstag, 25.02.2020 | 15:00 bis 19:00 Uhr
LEITUNG Martin Müller Schmied
WEITERE TERMINE 03.03.2020 | Die Ukulele in den Klassenstufen 5 bis 12 | Termin II
ZIELGRUPPE Musiklehrer/innen weiterführender Schulen
GEBÜHREN 36,00 € (zwei Workshops)
TRÄGER | ANMELDUNG

Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Telefon: 0 36 32 / 666 280
info_3fDje8f-hsalandesmusikakademie-sondershausen.de
Anmeldung bis: 11.02.2020

Anmeldung und weitere Informationen

-

DIGITALISIERUNG IM MUSIKUNTERRICHT - PRAXISNAHE APPS IM EINSATZ - TERMIN I am 10. März 2020

Die Teilnehmenden erleben praxisnah die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Smartphones, Tablets und Laptops. Dabei werden Apps ausprobiert, mit deren Hilfe man spielerisch die Anforderungen des mehrstimmigen Gesangs meistert und selbst einfache Beats und Patterns für musikalische Darbietungen nutzt. Auch werden die digitalen Geräte als Klangerzeuger eingesetzt, um Musik live zu spielen und aufzunehmen, um den Musikunterricht schülerorientiert, modern und ansprechend zu gestalten.

HINWEIS Bitte bringen Sie ihr Smartphone, Tablet und/oder ihren Laptop mit.
TERMIN Dienstag, 10.03.2020 | 15:00 bis 19:00 Uhr
LEITUNG Christian Mann
WEITERE TERMINE 17.03.2020 | Digitalisierung im Musikunterricht | Praxisnahe Apps im Einsatz | Termin II
ZIELGRUPPE Musiklehrer/innen (Klassenstufe 1 bis 8)
GEBÜHREN 36,00 € (zwei Workshops)
TRÄGER | ANMELDUNG

Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Telefon: 0 36 32 / 666 280
info_3fDje8f-hsalandesmusikakademie-sondershausen.de
Anmeldung bis: 25.02.2020

Anmeldung und weitere Informationen

-

20. BVL-Bundeskongresses "Dyskalkulie und Legasthenie - Wissen schafft Chancen für alle" 20.-22. März 2020 in Würzburg

Das Thema des 20. BVL-Bundeskongresses "Dyskalkulie und Legasthenie: Wissen schafft Chancen für alle“ verdeutlicht ein Kernanliegen des Kongresses, den Austausch von Wissenschaft und Praxis zu fördern.
In 48 Vorträgen und 16 praxisortiertierten Workshops werden Forschungsergebnisse aus den Bereichen Diagnostik und Förderung, aber auch gewährte Förderkonzepte bei Lese-Rechtschreibstörung und Rechenstörung präsentiert und diskutiert. Diskussionsrunden mit Wissenschaftlern und eine Fachausstellung runden das Angebot ab.

Anmeldung, Programm, weitere Informationen

-

Learning Analytics goes to Schools (#LA4Schools) – Wissenstransfer für die nachhaltige Umsetzung von Learning Analytics in Schule

Ganztägiger Workshop für Interessierte aus dem Schulkontext zum Einsatz von im Unterricht generierten Daten zur Verbesserung des Lehrens und Lernens. Der Workshop ist Teil der 10. internationalen Learning Analytics & Knowledge Konferenz, welche vom 23. bis 27. März 2020 in Frankfurt am Main stattfindet.

Learning Analytics – eine Methode macht Schule. Lernen Sie wie man Daten für Lehre und Lernen einsetzen kann und diskutieren Sie mit über die Entwicklung zukünftiger Unterrichtsmethoden und Schulstrategien in einem Workshop für Lehrer/-innen und Forsche/-innen aus ganz Europa.
Wie die Erhebung von Daten im Unterricht zur Auswertung von Lernaktivitäten und Unterrichtsentwicklung eingesetzt werden kann, stellen renommierte internationale Experten aus Wissenschaft und Lehrpraxis vor – aber auch welche Hürden und Herausforderungen dabei in Betracht gezogen werden müssen. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Lehrkräfte, auch im Vorbereitungsdienst, und Schulleiter/-innen sind dazu eingeladen sich mit Kolleg/-innen aus Europa im Tagesworkshop „LA4Schools“ der LA-Konferenz über aktuelle Projekte und Möglichkeiten der Nutzung von Learning Analytics in der Schule auszutauschen.

Weitere Informationen: https://lak20.solaresearch.org/la-fuer-schulen

-

Ausstellungen „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ und „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“

Die neue Ausstellung „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“ beschäftigt sich dem Alltag der deutschen Einheit seit 1990. Im Zentrum stehen dabei die Umbruchserfahrungen der Ostdeutschen. Autor der Ausstellung ist der Historiker und Publizist Stefan Wolle. Herausgeber sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. Die 20 Tafeln umfassende Ausstellung steht ab 18. März 2020 u.a. als Poster-Set im Format DIN A1 gegen eine Schutzgebühr von 30 Euro (zzgl. Versandkosten) für die historisch-politische Bildungsarbeit zur Verfügung. Sie kann darüber hinaus in weiteren Formaten, Ausführungen und Sprachen bestellt werden.

 Ausführliche Informationen zur Ausstellung sowie ein Bestellformular sind unter www.umbruch-ost.de zu finden. Die Ausstellung „Umbruch Ost“ knüpft inhaltlich an die Schau „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ an, die seit Anfang Juli lieferbar ist www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/revolution89.

Hinweise

Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Internet Explorer 11Microsoft Edge 44, Chrome 79 und Firefox 71 (sowie Firefox 68 ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals sind darüber hinaus auch für Safari 13 freigegeben.

Lassen Sie Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

-

Geräteinformationen

Informationen zu Ihrem Gerät anzeigen

Schulen in Thüringen

Staatliche Regelschule "Am Kiliansberg" Meiningen

Zum Schulporträt der Schule