TIS Mobil App TIS Mobil App

Der Fortbildungskatalog Thüringens als App!

Mit der kostenfreien App für iPhone (iPad oder iPod touch) oder Android- Smartphones können Sie im Veranstaltungskatalog für die Lehrerfort- und -weiterbildung recherchieren und sich bei Vorhandensein von
persönlichen Zugangsdaten an Veranstaltungen anmelden.

TIS Mobil App für iOS

TIS Mobil App für Android

RSS-Feeds RSS-Feeds

Abonnieren Sie Feeds vom Thüringer Schulportal.

  RSS-Feed zum Schulporträt

  RSS-Feed zur Mediothek

Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm

Weitere Nachrichten   |   Neuigkeiten aus der Mediothek   |   Wettbewerbsangebote

Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von vielfältigen Unterrichtsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Arbeitsplattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken. Erklärfilm und mehr


Wartungsarbeiten am Thüringer Schulportal

Vom 13. bis 21. Juli 2017 werden am Thüringer Schulportal planmäßige Wartungsarbeiten durchgeführt. In diesem Zeitaum ist die gesamte Anwendung nicht verfügbar. Bitte beachten Sie dies unbedingt im Zusammenhang mit der Anmeldung an Veranstaltungen. Eine Anmeldung an Veranstaltungen ist nicht möglich! Wir bitten um Beachtung und Verständnis.


Fach- und Praxistag zur Unterrichtsentwicklung am 23.09.2017

Der Fach- und Praxistag zur Unterrichtentwicklung ist Bestandteil des Qualifizierungsprogramms für die Berater*innen für Schulentwicklung bzw. Fachberater*innen des Thüringer Unterstützungssystems (USYS). Im Hauptreferat von Prof. Michael Schratz (Universität Innsbruck) werden Innovationen in der Entwicklung von Unterricht vorgestellt und Schlussfolgerungen für die Wirksamkeit von Lehrerfortbildung und -beratung gezogen. Im zweiten Teil der Veranstaltung finden praxisorientierte Themenräume statt, in denen sich die USYS-Berater*innen über Grundzüge und Inhalte möglicher Angebote im USYS-Qualifizierungsprogramm informieren sowie ihre Vorstellungen und Bedarfe dazu einbringen können. Alle weiteren Informationen (Tagungsprogramm, Annotationen, Tagungsort) finden Sie im TSP unter: Veranstaltungs-Nr.: 1891004 Bitte melden Sie sich dort für den Fach- und Praxistag zur Unterrichtentwicklung an und wählen sich in die angebotenen Themenräume ein.


Astronomie Lehrerfortbildung in Jena

Die Lehrerfortbildung ASTRONOMIE ist eine bundesweite Fortbildungsveranstaltung für Lehrer, die im Rahmen des Astronomie-Unterrichts, des Physik- oder Geographie-Unterrichts, als Leiter von Arbeitsgemeinschaften oder als Mitarbeiter von Volks- und Schulsternwarten und Planetarien astronomische Bildung vermitteln. In dem Vortragsprogramm, das der Fortbildung dienen und Anregungen für die Unterrichtspraxis geben soll, stehen Beiträge zur Fachwissenschaft und Fachdidaktik in einem ausgewogenen Verhältnis. Auch Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch sind gegeben. Die Fortbildungsveranstaltung findet vom 26.-28. Juni 2017 in den Rosensälen der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Fürstengraben 27 statt. Die Veranstaltung wird als  Kooperation der Arbeitsgruppe Physik- und Astronomie-Didaktik an der FSU Jena, der Zeitschrift "Astronomie und Raumfahrt in der Schule" und des Thüringer Institutes für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien durchgeführt. Thüringer Lehrkräfte melden sich bitte über den Veranstaltungskatalog des ThILLM unter der Veranstaltungs-Nr. 187301001 an. Flyer


Regionaler Fachtag Bildung und Kultur
Wie kann Museum Spaß machen? Kulturvermittlung in den Meininger Museen

Wie sieht Kulturvermittlung im 21. Jahrhundert aus? Was sind relevante Objekte? Was sind erzählenswerte Geschichten? Wie präsentiert man sie dem Publikum? Die anschließenden Workshops vertiefen das Thema des Tages in verschiedenen Sachgebieten. In Zusammenarbeit mit dem Kulturrat Thüringen und dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien stellen sich die Meininger Museen als attraktiver außerschulischer Lernort dar. Veranstaltung 185501002  Flyer


Implementation des neuen Kursplans Medienkunde für die Grundschule - Einführungsveranstaltungen in den Schulamtsbereichen

Auf die kompetente Orientierung in einer immer komplexer werdenden Medienwelt gilt es unsere Kinder frühzeitig vorzubereiten. Auf dieser Grundlage basiert der Kursplan Medienkunde für die Thüringer Grundschule (neu ab 21.02.2017). Dieser verbindliche Kursplan vereint, konkretisiert und systematisiert die in den Fachlehrplänen der Klassenstufen 1 bis 4 enthaltenen Medienkompetenzerwartungen. Mit seiner Umsetzung werden Voraussetzungen geschaffen, Grundlagen für den Kurs Medienkunde ab Klassenstufe 5 bis10 zu entwickeln. Mit den Einführungsveranstaltungen in den Schulamtsbereichen ab 17.08.2017 erfolgt der Auftakt zu einem begleitenden Fortbildungsprogramm zur Implementation des Kursplan Medienkunde in der Grundschule ab dem Schuljahr 2017/2018.
Teilnehmende können sich zu der Veranstaltung  in ihrem Schulamtsbereich unter folgendem Link anmelden: Medienkunde im Thüringer Schulportal
Hier finden Sie auch weitere Informationen zum neuen Kursplan Medienkunde in der Grundschule. Anschreiben des TMBJS an Grund- und Förderschulen mit dem Bildungsgang der Grundschule


Gedenkstättenfahrten 2017 zu Orten der Vernichtung in Polen

Gemeinsam mit der Bethe-Stiftung aus Köln und dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund fördert das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) auch 2017 Gedenkstättenfahrten zu Orten der nationalsozialistischen Vernichtung in Polen. Die Fördermöglichkeiten stehen für alle weiterführenden Schulen (ab Klasse 9) offen. Gedenkstätten sind Orte der Trauer und der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen. Wie und von wem diese begangen und ermöglicht wurden, ist eine wichtige Frage für die Überlebenden und die gesamte Gesellschaft. Als außerschulische Lernorte sollen die Gedenkstätten ein Lernen aus der Geschichte für eine gemeinsame europäische Zukunft ermöglichen, die reflektierte historische-politische Urteilsbildung fördern und Zivilcourage stärken.  Mit der finanziellen Unterstützung solcher Fahrten ist eine fundierte Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung verknüpft. In der Lehrerfortbildung am 31.08.2017 (Veranstaltung 188101402) - Beginn 09:30 Uhr - werden im Erinnerungsort Topf & Söhne hierzu Einblicke gegeben und pädagogische Möglichkeiten vorgestellt. Zudem werden die Lehrkräfte zur Antragstellung beraten.


Herausforderungen an die Erinnerungskultur in der Einwanderungsgesellschaft - Die Zukunft der historisch-politischen Bildungsarbeit zum Nationalsozialismus
Ein Fortbildungsangebot in Kooperation mit dem Erinnerungsort Topf & Söhne für Lehrerinnen und Lehrer der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer im Rahmen des Modellprojektes „Flucht, Migration und Integration" am 22. August 2017, 14:30 – 17:30 Uhr/20:00 Uhr

Eine gelungene Integration schließt die Auseinandersetzung mit dem Holocaust ebenso ein wie das Verständnis, dass die Erfahrungen des Nationalsozialismus und seiner Überwindung zu den im Grundgesetz festgehaltenen Grundrechten geführt haben. Menschen mit kulturellen Wurzeln, die außerhalb Europas liegen, benötigen jedoch einen eigenen Zugang zur Geschichte des Holocaust, der ihre Vorkenntnisse und ihre Erfahrungen aufgreift. Gelingt es, Interesse zu wecken, kann die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus als integratives Moment wirken und als die „Deutschen von morgen" können Zugewanderte einen eigenen kulturellen Beitrag zur Gestaltung Deutschlands leisten. Programm Anmeldung unter: 188200801


Schulgeographentag 2017 am 15./16. September in Jena und Apolda

Auch in diesem Jahr findet wieder in Kooperation zwischen dem Thüringer Geographenverband und dem Thüringer Institut für Lehrerforbildung, Lehplanentwicklung und Medien der Schulgeographentag statt. Die Stadterneuerung am Beispiel der benachbarten Städte Apolda und Jena ist das Thema der diesjährigen Veranstaltung. Interessierte GeographielehrerInnen der Thüringer Förderschulen, Regelschulen, Gymnasien, Gemeinschafts- und Gesamtschulen sind herzlich dazu eingeladen. Den Auftakt bildet die Landesgartenschau unter der Thematik „Apolda – Landesgartenschau als Chance für die Stadterneuerung und Vernetzung mit der Region". In der Firma VACOM bei Jena gibt es eine Führung und einen Vortrag „Startup-Unternehmen aus Jena – global agierend – mit sozialem Engagement"; in Jena wird das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept - Jena 2030" vorgestellt. Den Abschluss bildet eine Stadtexkursion durch Jena unter dem Motto „Lebendige und prosperierende Stadt – die Daseinsgrundfunktionen in der Lichtstadt Jena". Anmeldung 188300501 Programm


2. Fachtag Englisch: Literatur im Englischunterricht am 16.09.2017

Gegenstand des Fachtages Englisch ist die Rolle von Literatur in einem modernen Englischunterricht der Sekundarstufen I und II. Die Vorträge und Workshops thematisieren Fragen zum Stellenwert von Literatur beim Erwerb von Fremdsprachenkompetenz und bei der Unterstützung kognitiver Lernprozesse. Dabei werden praktische Umsetzungsmöglichkeiten für den Englischunterricht vorgestellt, deren Ziel es ist, die Motivation der Schülerinnen und Schüler und deren Freude am Lesen zu erhöhen. Es werden zwei Plenarvorträge zum Thema „Literatur im Englischunterricht" (Prof. E. Thaler, Universität Augsburg) und "Extensive Reading Matters" (Jack Scholes, Helbling Verlag GmbH) sowie eine Reihe von Workshops angeboten. Thüringer Lehrkräfte melden sich bitte über den Veranstaltungskatalog des ThILLM unter der Veranstaltungs-Nr. 185300601 an. Programm


Abschied von der Privatheit?
Anregungen für die medienpädagogische Praxis zur Wahrung der Privatsphäre: „Damit Kinder- und Jugendliche wissen, wie es geht"

Es liegt in unseren Händen, die Chancen des digitalen Zeitalters zu nutzen aber auch Herausforderungen zu bewältigen. So soll der Fachtag viele für diese Aufgabe verantwortliche Akteure vereinen und ihnen fachliche Impulse für die Arbeit mit jungen Menschen vermitteln. Die Veranstaltung richtet sich an alle mit jungen Menschen arbeitenden Fachkräfte, ob in Schule, Jugendhilfe oder anderen Bereichen. Ziel ist es, Sie zu informieren und anzuregen, die ihnen anvertrauen jungen Menschen ein Stück auf dem Weg in die neue digitale Welt zu begleiten. Programm Anmeldung


Klima, Energie und Elektromobilität

Was haben der Kohlendioxidkreislauf und der Treibhauseffekt für einen Einfluss auf den Menschen und was kann jeder Einzelne für den Klimaschutz tun? Michael Welz ist staatlich geprüfter Umweltberater, Umweltechniker, freier Bildungsreferent und betreut u.a. die Ausstellung "Klima wandelt Thüringen" der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. Seine Vorträge handeln von Klimaschutz und Klimawandel,  Konzepten für Bioenergiedörfer und nachhaltigem Verkehr. Die Veranstaltung am 28.09.2017 richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die Geographie unterrichten. Mit einem kleinen Einführungsvortrag, einem Workshop und Gesprächsrunden werden verschiedene Aspekte thematisiert. Umfangreiche Materialien geben Anregungen für die Umsetzung der Themen im Unterricht. Anmeldung 188301001


Die Rolle nationaler Symbole der Deutschen in Geschichte und Gegenwart

In Kooperation mit der Point Alpha Akademie in Geisa findet vom 9. - 10. November 2017 eine zweitägige Fortbildung (Anmeldung unter 188200602) statt, die für die Umsetzung von Inhalten des Thüringer Lehrplans für das Fach Geschichte von Relevanz ist. In kaum einem anderen europäischen Land hat die Erinnerungskultur eine so außerordentliche Bedeutung wie in der Bundesrepublik, wo das Erinnern auch dementsprechende Medienwirkungen erzeugt. Eine maßgebliche Rolle spielt der Erinnerungsboom in der Architektur (Museen, Gedenkstätten, Denkmäler), der deutschsprachigen Literatur (Familien- und Generationenromane, Autobiographien etc.) und im Film (über das „Dritte Reich", den NS-Widerstand, die DDR). Im Rahmen des Seminars soll nach den Dimensionen von Erinnerung und Umdeutung im Kontext des kulturellen Gedächtnisses in Deutschland auch und gerade anhand aktueller Debatten – etwa um das Einheitsdenkmal in Berlin – gefragt werden. Hinweis: Bitte beachten Sie aufgrund der Platzkapazitäten die begrenzte Teilnehmerzahl. Eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich. geplantes Programm

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten


Kurzfilm-Festival FILMthuer 2017

Im Filmclub Gera Pforten entstehen jedes Jahr viele Kurzfilme, zum großen Teil in medienpädagogischen Projekten.  Mit dem Thüringer Landesfilmfestival - FILMthuer - bieten wir diesen Produktionen, die im nicht-kommerziellen Umfeld entstanden sind, eine Plattform. Auch dieses Jahr im Herbst werden wieder Kurzfilme von Thüringer Autoren bei der FILMthuer öffentlich gezeigt, diskutiert und bewertet werden. Ein Schwerpunkt sind dabei Kinder- und Jugendfilme.  Aktuell können für die FILMthuer noch bis Mitte Juli Kurzfilme eingereicht werden. Thüringer Schulen sind aufgerufen sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Flyer mehr


Kostenlose Schulpflanzaktion „Ein Baum für jedes Kind"

Im Rahmen des Projekts "Ein Baum für jedes Kind" organisiert die Deutsche Umweltstiftung seit 30 Jahren an zahlreichen Standorten in ganz Deutschland Baumpflanzaktionen mit Schülern. Die Umweltstiftung bietet die kostenlose Teilnahme für die Jahrgangsstufen 2 bis 7, beliebiger Größe und aller Schulformen an. Dabei bekommt jedes Kind einen eigenen – heimischen – Sämling, den es selbst pflanzen darf und auch später betreut und pflegt. Zusätzlich erhalten die Schulen eine kostenlose Aktionsmappe, in der zahlreiche Materialien zur Vorbereitung im Unterricht enthalten sind. Es gibt zwei Pflanzphasen, im Frühjahr und im Herbst. Sie können sich schon jetzt für die nächsten Pflanzphasen auf www.schulpflanzaktion.de bewerben.


10. „jun.iversity®"- Sommercamp - Betreuer und Betreuerinnen gesucht

Für das 10. „jun.iversity®"- Sommercamp  für besonders begabte und motivierte Zehn- bis Achtzehnjährige vom 2. Juli bis 16. Juli 2017 auf dem Jenaer Stern werden noch Betreuerinnen und Betreuer gesucht. Sie haben Interesse, die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Arbeit an ihren anspruchsvollen Themen zu begleiten und zu unterstützen? Dann wenden Sie sich bitte möglichst bald an: Christina Möbius, post@faszination-begabung.de bzw. Telefon 036424/829283
Die dortige Tätigkeit wird auch von mehreren Universitäten als Praktikum anerkannt. Studentenanschreiben Rundschreiben  Pädagogenanschreiben


Sommerakademie für Schüler/innen in Weimar
23. Juli bis 6. August 2017

Die Klassik Stiftung Weimar nimmt ab sofort wieder Bewerbungen von Schülerinnen und Schülern der 11. und 12. Klassenstufe für ihre 14-tägige Sommerakademie, das Studium Generale, an! Wer Lust auf Literatur hat und sich für die unterschiedlichsten Wissensgebiete begeistern kann, den laden wir ein, sich mit einem vielfältigen Themenangebot rund um die Weimarer Klassik und ihre Nachwirkungen bis ins 20. Jahrhundert (Bauhaus, NS-Zeit) zu beschäftigen. Projektorientiertes Arbeiten in wissenschaftlichen Kursen angeleitet von engagierten Dozenten sowie die Begegnung und der Austausch mit ähnlich interessierten Gleichaltrigen aus anderen Bundesländern stehen im Vordergrund. Dabei sind alle Teilnehmenden dazu aufgerufen, das Programm selbst mitzugestalten, jeder soll seine Interessen und sein Können zeigen, einsetzen, erweitern. weitere Informationen


Veranstaltungen des Europäischen Jugendbildungswerkes Weimar (EJBW)

Das EJBW bietet 2017 unter anderem folgende Veranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer an:

•    05. - 16.08.2017: Internationales Sommercamp  "What is the Good Life?"
•    09. - 17.09.2017:  Internationale Jugendbegegnung „Revealing Colonialism"

Näheres zu den Veranstaltungen finden Sie hier: Flyer "Postkolonialismus" Flyer "GoodLife"


22. Weimarer Schulmusiktage

Am 15. und 16. September 2017 finden die 22. Weimarer Schulmusiktage im Musikgymnasium Schloss Belvedere statt. Es werden wieder namhafte Dozentinnen und Dozenten mit spannenden und für die Schulpraxis relevanten Themen erwartet. Eine Besonderheit ist der Pilot-Workshop zu einem einjährigen Kurs zum Kompetenzerwerb „Stark für die Zukunft" für die Sekundarstufe in Kooperation mit der Landesmusikakademie. Für die Eröffnung hat zugesagt die Staatssekretärin Gabi Ohler aus dem Kultusministerium. Es handelt sich um einer ankerkannte Lehrerfortbildung des BMU. Reisekosten werden nicht erstattet. Webseite


"Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein"

Sowohl im Thüringer Lehrplan für Grundschulen als auch im Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 haben die Themen der Ersten Hilfe einen festen Platz. In der angebotenen Fortbildung können Sie sich Methoden für eine fächerübergreifende, kindgerechte Heranführung an die Erste Hilfe aneignen. Themen der Ersten Hilfe wie Notruf, kleine Wunden, Bewusstlosigkeit, Schock, Sport- und Kopfverletzungen werden aufgegriffen. Grundlagen der Ersten Hilfe werden ganz nebenbei aufgefrischt. Die Teilnehmenden erhalten zudem eine Arbeitshilfe zur Umsetzung im Schulalltag. Termin: 21.09.2017 9:30-14:30 Uhr; Veranstaltungsort: DRK-Landesverband Thüringen e.V., Heinrich-Heine-Straße 3, 99096 Erfurt mehr Anmeldung


Präsentation von Schülerprojekten aus Deutschland zum Thema: „Ehrfurcht vor dem Leben – Martin Luther – Albert Schweitzer – Bekenntnisse für das Leben"

Im Rahmen obiger Veranstaltung vom 22.09. – 24.09.2017 in Weimar findet am 22.09.2017 der Schulprojekttag ab 11 Uhr in der Albert-Schweitzer-Grundschule in Weimar statt. Sechs unterschiedliche Schulen (Förder-, Grund-, Regel-, Realschule und Gymnasium) aus verschiedenen Bundesländern präsentieren ihre ganz unterschiedlichen Projekte zum Thema: „ Was ist zu tun  - für mich?" Wie kann ich als Schüler/Schülerin die „Ehrfurcht vor dem Leben" von Albert Schweitzer und/oder über die Wandlungsprozesse des christlichen Lebens nachdenken (Martin Luther)? Welche Lebensumstände fordern unser entschlossenes Eingreifen und beharrliches „Dranbleiben"? Die Projekte entstanden teilweise im Ethikunterricht, in fächerübergreifenden Schulstunden, in sozialen Projekten, AG´S…. Die Teilnehmer/innen sollen so Anstöße für ihren eigenen Unterricht und/oder Projekte erhalten.
Die Veranstaltung wird durch die Thüringer Staatskanzlei – "Luther 2017" gefördert. Anmeldung und weitere Auskünfte bitte an asgbweimar@t-online.de oder www.albert-schweitzer-komitee.de


Funkeln im Dunkeln - Die ARD-Kinderradionacht auf Schatzsuche

Am 24. November 2017, 20.05 – 1.00 Uhr laden alle Kinderradioredaktionen der ARD alle Kinder im Grundschulalter in ganz Deutschland zu einer langen Radionacht ein. Mit dabei ist auch FIGARINO, das Radio für Jungs und Mädchen auf MDR KULTUR. In diesem Jahr startet schon die 11. ARD-Kinderradionacht. Fünf Stunden lang senden wir am 24. November ab 20.05 Uhr Hörspiele, Lesungen, Reportagen, Comedys und Musik. Wie immer können die Kinder live dabei sein mit ihren Ohren am Radio, per Telefon in der Sendung oder via Eintrag ins Online-Gästebuch. Die Sendung ist ein Gemeinschaftsprodukt aller ARD-Kinderredaktionen und wird bundesweit übertragen. Im Vorfeld gibt es erneut einen Vorfreude-Wettbewerb, bei dem bestimmt wieder tolle Ideen entstehen. Anmelden können Sie sich mit dem beigefügten Antwortabschnitt des Flyers oder im Internet, wo wir unter www.kinderradionacht.de im Lauf der Zeit immer mehr über unsere Pläne für die fünf Sendestunden verraten. Hier finden Sie spätestens ab September ein Mitmachheft mit vielen Anregungen und Tipps, wie Sie eine gelungene Radionacht vorbereiten und durchführen können. Die ersten 100 angemeldeten Schulen erhalten übrigens ein Medienpaket mit Büchern und ARD-Kinderhörspielen. Plakat Ausschreibungstext Flyer


Bundesfestival Schultheater der Länder 2018 (SDL*18)

Das 34. Bundesfestival „Schultheater der Länder" findet vom 16. – 22.09.2018 in Schleswig-Holstein statt. Schultheatergruppen aus allen Bundesländern zeigen auf einem der größten Schultheaterfestivals Europas  ihre Inszenierungen, tauschen sich über das Gesehene aus und erweitern in verschiedenen Workshops ihre Spielpraxis. Bis zum 15.11.2017 kann man sich mit einem Konzept zum Rahmenthema „Flagge zeigen – Theater und Politik" für ein Coaching bewerben. Das Festival wird begleitet von einer Fachtagung für Lehrer, Theaterpädagogen und Wissenschaftler.
Bewerbungstermin für Inszenierungen: 30.04.2018 Ausschreibungspaket

Suche

Schulportalservice

Sie sind nicht angemeldet.

Sie haben keine persönlichen Zugangsdaten.

Sie haben Fragen oder Hinweise zum Thüringer Schulportal.


89 Besucher online.

Schulen in Thüringen

Staatliches regionales Förderzentrum Ronneburg

Zum Schulporträt der Schule

Facebook Facebook

Twitter Twitter

Hinweise Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Internet Explorer 11Microsoft Edge 38 und Firefox 54 (sowie Firefox 45.0.1. ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals sind darüber hinaus auch für Safari 10 freigegeben.

Empfohlen wird eine Auflösung von 1024x768 oder höher. Lassen Sie Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

Ihre aktuellen Browserein- stellungen anzeigen