Schulporträt

Auf einen Blick

Staatliche Regelschule Unterbreizbach
Regelschule (Schul-Nr. 20767)
Alt Räsa 3
36414 Unterbreizbach

Leitbild
"Gelungenes Lernen durch Kommunikation und Kooperation" Unsere Regelschule legt besonderen Wert darauf, alle Schülerinnen und Schüler mit Kompetenzen, Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten auszustatten, die sie befähigen, nach Abschluss ihrer Schulzeit, in der Familie im Berufsleben und in der Gesellschaft ihren Platz zu finden. Ziel des Unterrichts ist die Förderung des reflektierenden Verstehens, des kritischen Denkens , der Fähigkeit zu urteilen und der Kreativität. Deshalb werden die Schüler angemessen gefördert und so zu einem optimalen Abschluss geführt. Die Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam. Ab der 7. Klasse werden sie innerhalb der Klassen in Kursen, die auf den Erwerb eines Haupt- oder Realschulabschlusses abzielen, unterrichtet. In Vorbereitung der Abschlussprüfungen in Klassenstufe 10 wird eine Intensivwoche durchgeführt, in der sich die Schüler auf die Prüfung vorbereiten. Wir sind eine Schule, die frühzeitig damit beginnt, auf Ausbildung und Beruf vorzubereiten. Am Projekt „Berufsstart plus“ nehmen alle Schüler ab der 7.Klasse teil. Regelmäßig finden Berufsmessen, Betriebsbesichtigungen, Berufsorientierungskurse, Betriebspraktika, Ausbildungskompetenztests und Elternabende zur Berufswahlorientierung statt. Unsere Kooperationspartner sind die FAA Merkers, der Firmenausbildungsverbund Wartburgregion e.V., Kali und Salz u.a. Der gezielte Einsatz digitaler Medien zur Unterstützung des Lehr- und Lernprozesses ist für eine gute Qualität des Unterrichts in der heutigen Zeit unabdingbar. Wir nutzen Computertechnik und das Internet regelmäßig im Unterricht. Das Lehrerkollegium wird im Umgang mit digitalen Medien schulintern weitergebildet. Die Schule betreibt eine Homepage, die durch eine Lehrer- und Schülerredaktion gestaltet wird. Menschen in demokratischen Gesellschaften benötigen grundlegende Kompetenzen, um diese Gesellschaftsform mitzugestalten, darin einen angemessenen Platz zu finden, sich diesen Platz zu erarbeiten. Die Entwicklung demokratischer Handlungskompetenz wird an unserer Schule durch schüler- und lernzentrierten Projektunterricht realisiert. Projektorientierte Arbeit, Workshops mit den Stiftungen Buchenwald und Mittelbau-Dora, der Point-Alpha-Stiftung, dem Netzwerk für Demokratie und Courage , Zeitzeugenprojekte mit ehemaligen Buchenwaldhäftlingen in Kooperation mit dem Thüringer Landtag, sowie das Jüdische Museum Berlin on-tour gehören zu den Höhepunkten im Schuljahresplan. Außerschulische Lernorte, „Lernen am anderen Ort“ sind fester Bestandteil schulischer Bildungs- und Erziehungsarbeit an unserer Schule. Das Unterrichtsangebot am Vormittag wird durch ein interessantes Lern – und Freizeitangebot am Nachmittag ergänzt. Großen Wert wird an unserer Schule auf respektvollen Umgang, Toleranz und Gewaltfreiheit gelegt. Regelmäßig gibt es Zusammenkünfte zwischen Klassensprechern und Schulleitung. Konflikte lösen die Schüler auch in Eigenverantwortung durch Projekte, wie etwa ein Zeitungsprojekt mit der Thüringer Allgemeinen Zeitung „Vorfahrt für sicheres Fahren – Jugend übernimmt Verantwortung“. Es existiert ein Schülerrat „Blitzableiter“, der als streitschlichtender Mittler zwischen den Schülern fungiert.

Drucken
Letzte Änderung: 15.03.2013 13:46 Uhr

Ξ


Aktuelles

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Inhaltliche Schwerpunkte

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Dokumente / Links

Keine aktuellen Informationen vorhanden.