Navigation

-

Aktuelle Informationen

Neuigkeiten aus der Mediothek |   Wettbewerbsangebote

Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen im Angebot von Fortbildungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen (FORTBILDUNGSKATALOG), in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT und MITTEILUNGSMODUL), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von kostenfreien, lizenzrechtlich geklärten Unterrichtsmaterialien für Lehrer*innen (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Plattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken.

Erklärfilm und mehr

Datenschutzinformationen des ThILLM

-

Wichtiger Hinweis zu Veranstaltungen des ThILLM

Derzeit finden Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen am THILLM nur eingeschränkt statt. Bitte beachten Sie die besonderen Hinweise zu Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen.

-

Interessenbekundungsverfahren für die Tätigkeit als Fachberater Medienkunde geöffnet

Landesbedienstete Pädagogen/Pädagoginnen sind zur Mitarbeit im Unterstützungssystem (USYS) aufgerufen. Zur thüringenweiten Unterstützung von Schulen bei der Medienkompetenzentwicklung, der Implementierung von digitalen Medien in Lehr- und Lernprozessen sowie der Beratung bei der Schulentwicklung im digitalen Wandel können engagierte Kollegen/Kolleginnen ihr Interesse an der Fachberatungstätigkeit bekunden.

Die Ausschreibung informiert über die Schwerpunkte der Tätigkeit sowie die Voraussetzungen. Das Interessenbekundungsverfahren ist bis zum 30. Oktober 2020 geöffnet.

Ausschreibung
Interessenbekundungsverfahren

-

Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte mit dem Thema "REBELLIEREN UND REGIEREN"

Auch in diesem Jahr findet das Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte mit dem Thema "REBELLIEREN UND REGIEREN" statt. Allerdings anders als üblich. Einige Veranstaltungen wird es im Radio geben und ab dem 06. November ist eine Ausstellung im öffentlichen Raum in Weimar geplant.  Aufgrund der Corona-Pandemie ist es leider nicht möglich, am Festival-Format mit Podiumsveranstaltungen festzuhalten.

Festival-Flyer 
Plakat

-

„Die Geschichte hinter den Geschichten“ – Die Themen ‚Judentum‘ und ‚Antisemitismus‘ in der Kinderliteratur- und Jugendliteratur

Zu dieser Fortbildung im Rahmen des Themenjahres "Neun Jahrhunderte Jüdisches Leben in Thüringen" sind Lehrer*innen aller Klassenstufen herzlich eingeladen. Vorgestellt werden Erzählungen, Romane, Grafic Novels, Kurzfilme und Spielfilme, in denen jüdische Geschichte im Mittelpunkt steht, die Schüler*innen ein lebendiges und differenziertes Bild des jüdischen Lebens vermitteln. Zugleich werden erprobte Modelle für den Unterricht präsentiert. Frau Prof. Dr. Richter und ein Studierenden-Team der Universität Erfurt, stellen ihre Erfolge im Unterricht vor und stützen diesen mit den angewandten Materialien.

Der Fokus des Fachtages liegt auf der Kinder- und Jugendbuchautorin Mirjam Pressler, die zu den bedeutendsten Jugendbuchautorinnen unseres Landes gehört. Ein großes Lebensthema der Autorin war die Auseinandersetzung mit der Shoah und die Geschichte jüdischen Lebens in Deutschland. In „Dunkles Gold“, ihrem letzten Roman, schlägt sie mit der Geschichte um den Erfurter Schatz eine Brücke von den mittelalterlichen Pestpogromen zu aktuellen antisemitischen Entwicklungen in Deutschland.

Die Veranstaltung findet am 11. November 2020 von 09:00 bis 16:00 Uhr im Johannes-Lang-Haus in Erfurt statt.

Anmeldung 215101201
Mehr Informationen

-

Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler (DGPS)

Zum Gründen ist man nie zu jung! Der Deutsche Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler ruft Jugendliche ab Klasse 9 auf, im Team ein fiktives Unternehmen zu gründen. Ziel der Initiatoren stern, Sparkassen, ZDF und Porsche ist es, jungen Menschen wirtschaftliches Fachwissen zu vermitteln und ihnen Mut zu machen, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Mit diesem Vorsatz fördert auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Wettbewerb.

Bewerbung: 15. Oktober 2020 bis 24. Februar 2021
Spielphase: 02. Januar 2021 bis 06. Mai 2021
Anmeldung: www.dgp-schueler.de


mehr

-

Krypto im Advent

Logo "Krypto im Advent"Wie wichtig Datensicherheit ist und wie spannend Kryptografie sein kann, erleben Kinder und Jugendliche in der Vorweihnachtszeit mit dem interaktiven Online-Adventskalender „Krypto im Advent“. Die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative und Studierende der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe haben sich wieder coole Verschlüsselungsrätsel für Einsteiger (3. bis 6. Klasse) und Fortgeschrittene (7. bis 9. Klasse) ausgedacht. Ab 1. Dezember heißt es Türchen für Türchen miträtseln, historische und moderne Verschlüsselungstechniken kennenlernen und attraktive Sachpreise gewinnen. Denn die Agenten Kryptina, Krypto und Kryptix brauchend dringend Hilfe.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 6 sind gefragt, wenn das Agenten-Trio in einer geheimnisvollen Höhle eine außergewöhnliche Entdeckung macht und die alles entscheidende Frage lautet: Schaffen sie es, ihr Geheimnis vor den Spionen zu schützen?

Der Spürsinn von Siebt- bis Neuntklässlern ist bei den Rätseln für Fortgeschrittene gefordert. Hier geht es um eine mysteriöse Täuschung im streng geheimen Trainingslager der Agenten. Wer kann Kryptina, Krypto und Kryptix helfen, die Situation zu retten? Anmeldungen zum kostenfreien Kryptografie-Rätselspaß sind ab 1. November auf www.krypto-im-advent.de möglich. Dort finden sich die Spielregeln und Informationen zu den Gewinnen, außerdem gibt es Rätselbeispiele zum Ausprobieren, Podcasts in Hörspielqualität sowie unterstützende Videos für jedes Türchen.

Mitmachen können auch Schulklassen und Profis, letztere allerdings außer Konkurrenz.

Info-Postkarte "Einsteiger"
Info-Postkarte "Fortgeschrittene"

mitmachen

-

DigitalPakt Schule

Die im Rahmen des DigitalPakts Schule 2019 bis 2024 zur Verfügung stehenden Bundes- und Landesmittel bieten die Chance, die Ziele der „Digitalstrategie Thüringer Schule – DiTS“ mittelfristig zu erreichen.

Neben den formalen und sonstigen Voraussetzungen bedarf es für die Bewilligung von Fördermitteln zur Verbesserung der IT-Bildungsinfrastruktur einschließlich Ausstattung an den Schulen insbesondere der Vorlage eines schulischen Medienkonzepts in Anlehnung an den „Leitfaden zur Erstellung eines schulischen Medienkonzepts“ des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien. Dieses umfasst neben einer Bestandsaufnahme bestehender und benötigter Ausstattung ein technisch-pädagogisches Einsatzkonzept und eine Fortbildungsplanung.

Alle Antragsunterlagen und weitere Informationen finden Sie hier: https://bildung.thueringen.de/schule/medien/digitalpaktschule/

-

Alles bio drin, wo bio drauf steht? Ökologische Landwirtschaft im Unterricht und Lernen am anderen Ort

Immer wieder gibt es rege Diskussionen, was nun eigentlich "bio" ist und was nicht. In der Fortbildung werden aktuell gültige Siegel und die dahinter stehenden Richtlinien besprochen. Welche Bedeutung hat ökologische Landwirtschaft im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung? Welche Vorteile des Er-Lebens am außerschulischen Lernort Bauernhof können wir feststellen? Wie lässt sich das in Schule und Unterricht einbinden? Diesen Fragen gehen wir gemeinsam nach. Eine Möglichkeit sind die vom Verein angebotenen Projekttage, die schließlich vorgestellt werden. Darüber hinaus werden auch neu erstellte digitale Bildungsformate kennengelernt.

Termin:
17.11.2020 um 15 Uhr

Die Anmeldung erfolgt per Mail an j.saenz_3fDje8f-hsaoekoherz.de unter Angabe des Berufs/der Position und Schulform bzw. Einrichtungsart.

Die Fortbildung ist als online Veranstaltung konzipiert. Dafür benötigen Sie einen PC, Kopfhörer oder Lautsprecher sowie Mikrofon (Headset), eine funktionierende Internetverbindung und im Idealfall eine Webcam.
 
Die Fortbildung findet im Rahmen des Projektes "Bio-Bauern über die Schulter geschaut" statt, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gefördert wird.

-

Smartphone-Rallye und Kahoot-Quiz für junge Verbraucher

Verbraucherzentrale Thüringen beteiligt sich mit Online-Spielen für Schüler und Erwachsene am bundesweiten Digitaltag

Ob erster Handyvertrag, erste eigene Wohnung oder diverse Streaming- und Einkaufsportale im Internet: Wenn junge Leute beginnen, auf eigenen Füßen zu stehen, sehen sie sich mit vielen Fragen konfrontiert. Zum bundesweiten Digitaltag am 19. Juni 2020 veranstaltet die Verbraucherzentrale Thüringen eine Smartphone-Rallye für junge Verbraucher über ein „Actionbound“-Spiel. Speziell an Schüler ab 14 Jahren richten sich drei „Kahoot“-Quizze zu den Themen Junge Verbraucher, Datenschutz und Vorsorgevollmacht. Die Angebote lassen sich beispielsweise in den Unterricht im Fach Wirtschaft und Recht integrieren. Die Verbraucherzentrale stellt diese Angabote kostenfrei für den Einsatz im Schulunterricht bereit.

Informationen und Link zur Lernplattform „Kahoot“
Informationen zum Angebot

-

Bildungsinitiative „Erste Reihe“

Um die gesellschaftliche Wertschätzung für den Lehrerberuf zu stärken, ruft Thüringen die Bildungsinitiative „Erste Reihe“ ins Leben. Die erste Reihe steht dabei als Sinnbild für die Position unserer Lehrerinnen und Lehrer: täglich vor Schülerinnen und Schülern, hohe Verantwortung tragend und mit den vielfältigsten Herausforderungen konfrontiert. Lehrerinnen und Lehrer vermitteln mehr als nur Wissen – der Beruf ist Berufung. Begleitet wird die Initiative von einer Fachkräftekampagne für Lehrerinnen und Lehrer im Freistaat Thüringen. Dabei stehen „echte“ Kolleginnen und Kollegen im Mittelpunkt. Die Kampagnenidee zielt darauf ab, Wertschätzung und Respekt für die vielfältigen Aufgaben und Ebenen des Berufs zu erzeugen. Gleichzeitig werden damit auch die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt. Denn Lehrersein ist mehr als nur ein Job.

Weitere Informationen unter: www.erste-reihe-thueringen.de

-

Webseminar - "Service Learning in den MINT-Fächern"

Dieser webbasierte Kurs vermittelt das Grundwissen, fachliches Lernen im MINT-Unterricht (learning) mit gesellschaftlichem Engagement (service) zu verbinden. Er zeigt anhand konkreter Praxisbeispiele, wie sich die Lehr- und Lernform umsetzen lässt und welche Wirkungen damit erzielt werden kann.
Vor allem möchte der Kurs dazu motivieren, Neues auszuprobieren und eigene Service-Learning-Projekte in den MINT-Fächern zu entwickeln. Für die ersten Schritte bis hin zur Durchführung eines Projektes erhalten die Teilnehmer*Innen in den Kapiteln konkrete Empfehlungen und Ansätze, um die Potenziale von Service-Learning speziell für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht zu nutzen.

Anmeldung zum Webseminar auf dem Portal der Simens-Stiftung

-

Chemielehrerfortbildungszentrum Leipzig-Jena am Standort Leipzig

Das Chemielehrerfortbildungszentrum Leipzig/Jena ist eines der sieben von der Gesellschaft Deutscher Chemiker und dem Fond der chemischen Industrie finanzierten Fortbildungszentren Deutschlands.
Mit unseren Veranstaltungen möchten wir Lehrer*innen bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen und ihnen Anregungen für den Unterricht geben. Unsere Angebote richten sich vor allem an Lehrkräfte für den Sachunterricht an Grundschulen sowie Chemielehrer*innen beider Sekundarstufen. In vielen Fortbildungen können eigene Erfahrungen mit neuen Experimenten gesammelt werden.
Die Kurse werden von den Kultusministerien der Länder Sachsen und Thüringen anerkannt.

Übersicht aller am Fortbildungszentrum Leipzig stattfindenden Kurse
Webseite

-

Ausstellungen „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ und „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“

Die neue Ausstellung „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“ beschäftigt sich dem Alltag der deutschen Einheit seit 1990. Im Zentrum stehen dabei die Umbruchserfahrungen der Ostdeutschen. Autor der Ausstellung ist der Historiker und Publizist Stefan Wolle. Herausgeber sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. Die 20 Tafeln umfassende Ausstellung steht ab 18. März 2020 u.a. als Poster-Set im Format DIN A1 gegen eine Schutzgebühr von 30 Euro (zzgl. Versandkosten) für die historisch-politische Bildungsarbeit zur Verfügung. Sie kann darüber hinaus in weiteren Formaten, Ausführungen und Sprachen bestellt werden.

 Ausführliche Informationen zur Ausstellung sowie ein Bestellformular sind unter www.umbruch-ost.de zu finden. Die Ausstellung „Umbruch Ost“ knüpft inhaltlich an die Schau „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ an, die seit Anfang Juli lieferbar ist www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/revolution89.

Hinweise

Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Edge 83, Chrome 83 und Firefox 78 (sowie Firefox 68 ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals sind darüber hinaus auch für Safari 13 freigegeben.

Lassen Sie Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

-

Geräteinformationen

Informationen zu Ihrem Gerät anzeigen

Schulen in Thüringen

Staatliche Regelschule Nöbdenitz

Zum Schulporträt der Schule