TIS Mobil App TIS Mobil App

Der Fortbildungskatalog Thüringens als App!

Mit der kostenfreien App für iPhone (iPad oder iPod touch) oder Android- Smartphones können Sie im Veranstaltungskatalog für die Lehrerfort- und -weiterbildung recherchieren und sich bei Vorhandensein von
persönlichen Zugangsdaten an Veranstaltungen anmelden.

TIS Mobil App für iOS

TIS Mobil App für Android

RSS-Feeds RSS-Feeds

Abonnieren Sie Feeds vom Thüringer Schulportal.

  RSS-Feed zum Schulporträt

  RSS-Feed zur Mediothek

Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm

Weitere Nachrichten   |   Neuigkeiten aus der Mediothek   |   Wettbewerbsangebote

Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von vielfältigen Unterrichtsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Arbeitsplattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken. Erklärfilm und mehr


Fachtagung „Integration gestalten! – Die Rolle der Medien sowie Handlungsmöglichkeiten der interkulturellen, medienpädagogischen Praxis."

Die Fachtagung findet am 8. September 2016 an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena statt. Auszug aus dem Grußwort der Ministerin für Bildung, Jugend und Sport Frau Dr. Birgit Klaubert: "...Die Verantwortung der Medien für die Haltungs- und Meinungsbildung sowie ihre Wirkung auf politische Entscheidungen in unserer multikulturellen Gesellschaft sind groß. Sie prägen den öffentlichen Diskurs und haben starken Einfluss auf die Wahrnehmung der Wirklichkeit. Die Tagung untersucht diese Medienwirkung aus unterschiedlichen Perspektiven und in den verschiedensten Medienformen. In den Workshops werden nicht nur diese Wirkungen betrachtet. Es sollen vor allem Anregungen für eine aktive Medienarbeit zu den Themen Migration und Integration gegeben werden. Ein sehr beeindruckendes Beispiel gelungener Medienarbeit ist die Fotoausstellung „Meine (neue) Welt", die begleitend zur Fachtagung gezeigt wird. Sie wurde unter fachkundiger Anleitung von jungen Flüchtlingen einer Erstaufnahmeeinrichtung und jungen Menschen des Ortes in einem Projekt erarbeitet..."  Detaillierte  Infos zur Veranstaltung finden sich unter: Flyer https://integrationundmedien.wordpress.com/ Anmeldung


13. Thüringer Bildungssymposium am 27. August 2016

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport führt gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien am 27. August 2016 das 13. Thüringer Bildungssymposium in der FSU Jena durch. Unter dem Leitthema "Interkulturelle Bildung" werden in Vorträgen und Workshops vielfältige Themen bearbeitet. Außerdem informiert ein großer Ausstellungsbereich über Bildungsaktivitäten in Thüringen und darüber hinaus. Ab dem 20. April können Sie sich unter www.bildungssymposium.de als Teilnehmer in Vorträge und Workshops einwählen. Ansprechpartner für Ihre weitergehenden Fragen sind Herr Dr. Dr. h.c. Christoph Werth, Tel. 0361/3794715 sowie Herr Dr. Matthias Brodbeck, Tel. 036458/56296. Programmheft


Tag der Gesellschaftswissenschaften
8. September 2016, ThILLM Bad Berka

Die Bewahrung und Achtung der Menschenwürde gehört zu unserem unmittelbaren Selbstverständnis. Ohne den Anspruch die Würde zu bewahren und zu schützen, können wir als Person kein gelingendes und glückliches Leben führen. Der Mensch darf nicht zum Objekt staatlichen oder persönlichen Handelns werden. Menschenwürde ist daher die grundlegende Norm und das Leitprinzip des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Die Lebensrealität zeigt, dass die Menschwürde antastbar und verletzlich ist. Der 4. Tag der Gesellschaftswissenschaften (178101201) greift Fragen und Probleme der Wahrung und Achtung der Menschenwürde in Vorträgen und Workshops auf. Programm Flyer


Auftaktveranstaltung zum Qualifizierungskonzept "Inklusive Bildung" des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

Am 14. September 2016 wird das Qualifizierungskonzept "Inklusive Bildung" des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien an der Universität Jena vorgestellt. Im ersten Teil stimmt Herr Dr. Jantowski in einem Hauptvortrag über die "Grundlagen des Lehrens und Lernens im schulischen Kontext" auf die Thematik ein. Im Vortrag werden Herausforderungen des Lehrens und Lernens im Kontext zunehmender Heterogenität sowie ein möglicher Umgang mit diesen aufgezeigt. Im zweiten Teil haben Sie als Teilnehmer*in Gelegenheit, die Leiter*innen der Basiskurse sowie die Verantwortlichen für ausgewählte spezielle Angebote kennen zu lernen und sich über Inhalte, Organisation, Dozenten, Struktur und Rahmen des Qualifizierungskonzepts zu informieren. Sie haben die Möglichkeit, einen ersten Eindruck in Bezug auf die Fortbildungsangebote zu gewinnen, Fragen zu stellen und in einen Austausch mit den Beteiligten zu treten, um besser entscheiden zu können, welches Angebot am besten zu Ihren eigenen Fortbildungsbedürfnissen passt. Anmeldung 175700901


Thüringer Schulen sind bunt - aktiv werden gegen Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Rassismus


Veranstaltungsreihe des Thillm in Kooperation mit dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie Toleranz und Weltoffenheit „Denk bunt" Diskriminierende, fremdenfeindliche und rassistische Verhaltensweisen nehmen in unserer Gesellschaft wieder deutlich zu. Dies zeigt sich z.B. in  fremdenfeindlichen Anschuldigungen in den sozialen Netzwerken oder in der  Ausgrenzung von Mitschülern mit Migrationshintergrund durch Lehrer, Schüler oder Eltern und wird bspw. im THÜRINGEN-MONITOR 2015 bestätigt. Vorurteilsbewusste Bildung, Stärkung der Zivilcourage und die Förderung der Bereitschaft zum demokratischen Diskurs sind wichtige Aspekte einer demokratischen Bildung und Aufgabe jeder Schule. Daneben stehen Schulen selbst vor der Herausforderung, sich als Organisation interkulturell und demokratisch weiterzuentwickeln. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Thüringer Schulen sind bunt - aktiv werden gegen Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Rassismus" sollen praktische und theoretische Aspekte des Umgangs mit Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in der Schule thematisiert und erprobt werden. Möglichkeiten der demokratischen und interkulturellen Schulentwicklung werden aufgezeigt. Diese Fortbildungsreihe richtet sich an alle Pädagogen an Thüringer Schulen. Jede Veranstaltung ist einzeln auswählbar. Anmeldungen sind unter den im Flyer angegebenen Veranstaltungsnummern im Thüringer Schulportal möglich. Die ersten Veranstaltungen der Reihe finden am 22.09.2016 statt: Anmeldung 172800105, Anmeldung 172800110


Politische Medienkompetenz und mediale Politikkompetenz - Politische Bildung und Medienpädagogik im Gespräch

„Den Medien kann man nicht trauen!" So äußern sich viele Jugendliche, wenn man sie nach ihrer Meinung zu Nachrichten fragt. Der Ausdruck „Lügenpresse" hat leider in den vergangenen Jahren ein unrühmliches Comeback erlebt. Politik ist in der modernen Gesellschaft über Medien zugänglich. Politische Akteure brauchen Medien zur Herstellung von Transparenz und zur Legitimation ihres Tuns. Wer sich als mündiger Bürger in unserer Mediendemokratie bewegen und einmischen möchte, muss nicht nur politisches Wissen, sondern auch über Medienkompetenz verfügen. Die Tagung vom 22. bis zum 24. September 2016 im Zinzendorfhaus der Evangelischen Akademie Neudietendorf bietet ein Podium zum interdisziplinären Austausch zwischen politischer Bildung und Medienpädagogik. Flyer


"Übergänge gestalten" - Fachtagung für Pädagog/innen aus Kindertageseinrichtungen und Grundschulen

Übergänge - gleich welcher Art - bergen immer Chancen und Herausforderungen. Kinder im Vorschul- und Grundschulalter müssen sich den verschiedensten Übergängen stellen: von der Familie in die Kita, von der Kita in die Schule; vom Spielen zum Lernen, vom „Spaß zum Ernst", in eine neue Umgebung, zu neuem Tagesrhythmus, zu neuen Freunden ... Es ist an uns Erwachsenen, diese Übergänge verantwortungsvoll zu begleiten. Am 24. September 2016 lädt das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) in Kooperation mit anerkannten freien Trägern der Erwachsenenbildung (LOFT) zum Fachtagung "Übergänge gestalten" an die Staatliche Gemeinschaftsschule Triptis ein. Vorträge und Workshops bieten zahlreiche Gelegenheiten zum Austausch, zur Reflexion des pädagogischen Alltags und Anregungen zur Weiterentwicklung pädagogischer Ansätze. Die Fachtagung richtet sich an Erzieher/innen in Kindertageseinrichtungen, Tagespflegepersonen, Lehrer/innen, Horterzieher/innen, Schulsozialarbeiter/innen oder Multiplikator/innen für das pädagogische Personal an Kitas und Grundschulen. Ansprechpartnerin am ThILLM: Katrin Zwolinski, weitere Informationen und Anmeldeformular


Gedenkstättenfahrten zu Orten der Vernichtung in Polen
- Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Schulprojekten -

Gemeinsam mit der Bethe-Stiftung aus Köln und dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund fördert das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) 2016 und 2017 insgesamt 15 Gedenkstättenfahrten zu Orten der nationalsozialistischen Vernichtung in Polen. Die Fördermöglichkeiten stehen für alle weiterführenden Schulen (ab Klasse 9) offen. Gedenkstätten werden dabei verstanden als Orte der Trauer und der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen. Wie und von wem diese begangen und ermöglicht wurden, ist eine wichtige Frage für die Überlebenden und für die gesamte Gesellschaft. Als außerschulische Lernorte sollen die Gedenkstätten ein Lernen aus der Geschichte für eine gemeinsame europäische Zukunft ermöglichen, die reflektierte historische-politische Urteilsbildung fördern und Zivilcourage stärken. Mit der finanziellen Unterstützung solcher Fahrten ist eine fundierte Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung verknüpft.
Während der Lehrerfortbildung am 27. September 2016 werden im Erinnerungsort Topf & Söhne hierzu Einblicke gegeben und pädagogische Möglichkeiten vorgestellt. Zudem werden die Lehrkräfte zur Antragstellung beraten. Programm Anmeldung


Fortbildungsmodule zu  Audio & Film für den Kindergarten

Medienerziehung ist längst im Kindergartenalltag angekommen und Erzieherinnen und Erzieher werden in ihrer täglichen Arbeit mit den kindlichen Medienwelten konfrontiert. Die Qualifizierungsseminareder TLM und des ThILLM im September und Oktober 2016 zeigen Wege und Möglichkeiten auf, diese Welten in der Kindertagesstätte adäquat aufzugreifen und zugleich kritisch und kreativ zu behandeln. Im Basiskurs beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den theoretischen und methodischen Grundlagen der handlungsorientierten Medienpädagogik. In den daran anknüpfenden Aufbaumodulen (zur Auswahl stehen in diesem Jahr die Module „Audio" und „Film") erwerben sie praktische, technische und gestalterische Fertigkeiten im Umgang mit der entsprechenden Technik. Weiterhin setzen die Erzieherinnen und Erzieher ein eigenes medienpraktisches Projekt an ihrer Kindertagesstätte und ein Element zur Elternarbeit um. Der Kurs ist kostenfrei. Er ist als Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher anerkannt und schließt mit einem Zertifikat des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) ab. Flyer Basiskurs und Elternarbeit: Thillm-Nr. 174101401; Modul „Audio": Thillm-Nr. 174101402; Modul „Film": Thillm-Nr. 174101403


Netzwerk Kunstpädagogik - Kunstpädagogischer Tag 2016

Der Kunstpädagogische Tag 2016 zielt auf die Vernetzung der drei Phasen der Kunstlehrerausbildung und den Austausch zu einer zeitgemäßen kunstpädagogischen Praxis. Er bietet Kunsterziehern, Museums- und Kulturpädagogen sowie außerschulischen Kunstvermittlern ein facettenreiches und anregendes Programm. Neben der Vorstellung verschiedener Projekte und Initiativen zum Thema werden am 29. Oktober 2016 auch Workshops zur praktischen Annäherung angeboten. Thüringer Lehrkräfte können sich ab sofort bei der Veranstaltung 175500903 anmelden. Mit der Anmeldung sind Sie eingetragener und bestätigter Teilnehmer der Fortbildung und erhalten kein persönliches Einladungsschreiben. Reisekosten werden nicht übernommen. Flyer und Veranstaltungshinweis weitere Informationen


Fachtag "Kita-Leitung als Schlüsselposition"
16. November 2016, ThILLM Bad Berka

Beschränkten sich die Entwicklungen im System der Frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in Deutschland lange Zeit auf den quantitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung, so rückte in den vergangenen Jahren zunehmend auch die Qualität der Bildungsangebote in den Fokus. Die Schlüsselposition der Kita-Leitungen für eine gute Qualität in den Einrichtungen ist längst unstrittig und empirisch belegt. Im Rahmen des Fachtages am 16. November 2016 präsentiert Frau Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann (Alice Salomon Hochschule Berlin) Ergebnisse des von ihr geleiteten qualitativen Forschungsprojektes "Kita-Leitung als Schlüsselposition. Erfahrungen und Orientierungen von Leitungskräften in Kindertageseinrichtungen". Die Analysen zeigen, wie stark sich das Berufsfeld der Kita-Leitung gewandelt hat, welchen hohen Belastungen die Leitungskräfte ausgesetzt sind und in welchen Spannungsfeldern sie sich täglich bewegen. Die Projektergebnisse liefern neue, empirisch abgesicherte Erkenntnisse für notwendige Reformmaßnahmen und werden in den sich anschließenden Workshops diskutiert. Der Fachtag richtet sich an Träger von Kindertageseinrichtungen, Fachberaterinnen und Fachberater sowie Leiterinnen und Leiter von Kindertageseinrichtungen. Ansprechpartnerin am ThILLM: Katrin Zwolinski, Anmeldung 173801501

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten


Fachtagung „Integration gestalten! – Die Rolle der Medien sowie Handlungsmöglichkeiten der interkulturellen, medienpädagogischen Praxis."

Die Fachtagung findet am 8. September 2016 an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena statt. Auszug aus dem Grußwort der Ministerin für Bildung, Jugend und Sport Frau Dr. Birgit Klaubert: "...Die Verantwortung der Medien für die Haltungs- und Meinungsbildung sowie ihre Wirkung auf politische Entscheidungen in unserer multikulturellen Gesellschaft sind groß. Sie prägen den öffentlichen Diskurs und haben starken Einfluss auf die Wahrnehmung der Wirklichkeit. Die Tagung untersucht diese Medienwirkung aus unterschiedlichen Perspektiven und in den verschiedensten Medienformen. In den Workshops werden nicht nur diese Wirkungen betrachtet. Es sollen vor allem Anregungen für eine aktive Medienarbeit zu den Themen Migration und Integration gegeben werden. Ein sehr beeindruckendes Beispiel gelungener Medienarbeit ist die Fotoausstellung „Meine (neue) Welt", die begleitend zur Fachtagung gezeigt wird. Sie wurde unter fachkundiger Anleitung von jungen Flüchtlingen einer Erstaufnahmeeinrichtung und jungen Menschen des Ortes in einem Projekt erarbeitet..."  Detaillierte  Infos zur Veranstaltung finden sich unter: Flyer https://integrationundmedien.wordpress.com/ Anmeldung


"Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein"

Sowohl im Thüringer Lehrplan für Grundschulen als auch im Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 haben die Themen der Ersten Hilfe einen festen Platz. In der Fortbildung können Sie sich Methoden für eine fächerübergreifende, kindgerechte Heranführung an die Erste Hilfe aneignen. Themen der Ersten Hilfe wie Notruf, kleine Wunden, Bewusstlosigkeit, Schock, Sport- und Kopfverletzungen werden aufgegriffen. Grundlagen der Ersten Hilfe werden ganz nebenbei aufgefrischt. Jede*r TN erhält ein Arbeitshilfe zur Umsetzung im Schulalltag. Termin: 31.08.2016, 09.00-14.00 Uhr; Veranstaltungsort: DRK-Landesverband Thüringen e.V., Heinrich-Heine-Straße 3, 99096 Erfurt

Weitere Informationen: http://jugendrotkreuz.de/aktuelles/bildungsplan/


Zeitbild Verlag: Schulen erhalten 500 Euro Förderung für Abfallprojekt

Schulen, die eigenständig ein Abfallprojekt (als Film, Theaterstück, Flashmob, Aktionstag mit spannendem Vortrag einer/-s Abfallexperten/-in etc.) durchführen wollen, können sich ab sofort beim Zeitbild Verlag für eine Förderung von
500 Euro bewerben. Weitere Informationen finden Sie hier: Flyer
Wie Schulen am Projekt „Gib Abfall einen Korb" teilnehmen können, finden Sie hier: www.zeitbild.de/abfall/


Fortbildung in praktischer Ernährungsbildung Ich kann kochen! Die bundesweite Ernährungsbildungsinitiative für Kinder der Sarah Wiener Stiftung und der BARMER GEK

Die kostenfreie Fortbildung richtet sich an pädagogische Fach- und Lehrkräfte, vor allem aus dem Grundschul- und Vorschulbereich. Ziel der Fortbildung ist es, bei Kindern gesundheitsorientierte Einstellungen und Verhaltensweisen sowie ernährungsbezogene Alltags- und Handlungskompetenzen zu fördern. Dafür legen wir auch ein besonderes Augenmerk auf die Umsetzung in der Einrichtung und die Zusammenarbeit mit den Eltern. Die TeilnehmerInnen werden in einer eintägigen Fortbildung darin geschult, Kindern gesunde Ernährung und Freude am Essen näherzubringen. Dabei wird selbst gekocht, verkostet und gemeinsam gegessen. Zusätzlich stellen wir den angehenden MultiplikatorInnen umfangreiche Bildungsmaterialien, u.a. zu den Themen Lebensmittel, Küchenpraxis sowie Hygiene, zur Verfügung. Mit unserem praktischen Ernährungsbildungsansatz knüpft die Fortbildung vor allem am Lehrplan für die Grundschule und für die Förderschule Heimat- und Sachkunde (2.1 Lebewesen und Lebensräume, Mensch) und am Schulgartenunterricht der Thüringer Grundschule an. Bei weiteren Rückfragen, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Sarah Wiener Stiftung; Telefon: 030 70 71 30 238; mitmachen@sw-stiftung.de


Professionalisierungskurs für Erzieher/innen, Grundschullehrer/
innen und Studierende 2016

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an… und das nicht nur hinsichtlich des universellen Verständnisses dieser Kunst, die keiner Übersetzung bedarf, sondern auch entsprechend des Potenzials, mit Musik neue Sprachen schneller erfassen zu können und das Lernen allgemein zu unterstützen.Ziel des Kurses ist es, bereits vorhandene pädagogische Kompetenzen zu stärken und diese – ausgehend vom eigenen pädagogischen Ansatz – auf neue Handlungsfelder zu übertragen, insbesondere um die kulturelle Teilhabe eines jeden Kindes im Rahmen von Integration und Inklusion zu ermöglichen.
Termine: Modul I: 16.– 17.09.16 | Modul II: 07.–08.10.16 | Modul III: 18.– 19.11.16; Ort: Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen Lohberg 11, 99706 Sondershausen mehr Flyer


Workshop zu Korea an der Freien Universität Berlin

Vom 10.-13.11.2016 veranstaltet das Institut für Koreastudien der FU Berlin einen Workshop für Lehrer, die Gesellschaftswissenschaften an Gymnasien bzw. der Sekundarstufe unterrichten. Inhalt: Vorlesungen und Diskussionsrunden zu Korea, koreanische Kultur live. Ziel: Die Erkenntnisse an die Schüler weitergeben und so einen Beitrag zur Verständigung zw. Deutschland und Korea leisten. Alle Kosten (Anreise Wohnort - Berlin + zurück, 3 x Ü/VP im Seminaris Campus Hotel Berlin) trägt der Veranstalter. mehr


Science on Stage Deutschland e.V. (Hg.): iStage 3 – Fußball im MINT-Unterricht

Was ist die perfekte Ballflugkurve, welche besonderen Eigenschaften hat der Rasen auf einem Bolzplatz und wie hoch ist die CO2-Bilanz einer Europameisterschaft? Rund um das Thema Fußball lässt sich auch im MINT-Unterricht trefflich diskutieren: 20 Lehrkräfte aus 15 europäischen Ländern haben zwölf Unterrichtseinheiten entwickelt, die zeigen, wie der beliebte Sport die Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik und Technik zur runden Sache macht. Von der Messung der Luftdichte im Ball, über den Einfluss von Energy-Drinks auf die körperliche Leistung der Spieler bis zur Berechnung der Torschuss-Wahrscheinlichkeit bei einem Elfmeter bietet die Broschüre Lehrkräften der Sekundarstufe ein breites interdisziplinäres Spektrum an Experimenten. Schülerinnen und Schüler können damit naturwissenschaftliche Phänomene des Fußballsports selbstständig entdecken und erforschen. Die Publikation kann kostenfrei unter info@science-on-stage.de bestellt oder direkt als PDF hier heruntergeladen werden. Sie können auch iStage 3 als PDF aus unserer Mediothek herunterladen.


Olympia ruft: Mach mit!

Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro stehen vor der Tür. Dies nimmt die Deutsche Olympische Akademie (DOA) zum Anlass, ihre Unterrichtsmaterialien neu aufzulegen. Erstmals entstanden dieses Jahr drei Einzelbroschüren der „Olympia ruft: Mach mit!"-Reihe, welche sowohl als Printversion und als kostenloser Download verfügbar sind. Die Broschüre „Basiswissen Olympische Spiele" enthält umfassende Informationen und Hintergründe zur Geschichte der Spiele von der Antike bis heute und aktuelle Entwicklungen (kostenloser Download und Printversion verfügbar). Die „Unterrichtsmaterialien" für Primar- und Sekundarstufe beinhalten in bewährter Tradition aktuelle Bezüge zur jeweiligen Olympiastadt und zum Gastgeberland der Spiele. Sie bieten eine umfangreiche Sammlung an Arbeitsblättern und Arbeitsaufträgen für Schülerinnen und Schüler, die speziell für den Einsatz im Unterricht konzipiert sind (kostenloser Download ab 31.05.2016 und Printversion ab Juni verfügbar). Materialien und Informationen auf den Seiten der Deutschen Olympischen Akademie


Lernen mit den Abrafaxen

Seit der Märzausgabe 2016 spielen die Abenteuer der berühmten Comic-Helden aus dem Mosaik in der Lebenswelt Mitteldeutschlands um das Jahr 1517. Dort treffen sie auch auf bekannte Gesichter der Reformation. Dies war Anlass für eine neue Lernobjekt-Serie in der Mediothek des Thüringer Schulportals: Lernen mit den Abrafaxen. Zunächst werden darin Themen der genannten Epoche aufgegriffen, später auch darüber hinaus. Die Lernobjekte dieser Serie bestehen aus redaktionellen Inhalten mit erklärendem Charakter aus den Innenteilen von Mosaikheften. Zu einzelnen Themen werden außerdem Arbeitsblätter erstellt und Vorschläge zum Einsatz im Unterricht gegeben. Um die betreffenden Lernobjekte zu finden, geben Sie in der Freitextsuche „Lernen mit den Abrafaxen" ein. Zu einem Lernobjekt dieser Serie Informationen zur Mosaik-Serie auf luther2017.de


Unterrichtsmaterial zum Kinofilm "Das Tagebuch der Anne Frank"

Zum Kinofilm "Das Tagebuch der Anne Frank" ist auf der Website www.stiftunglesen.de/tagebuch/ umfassendes interaktives Unterrichtsmaterial mit Arbeitsblättern und Unterrichtsanregungen verfügbar. Der Film eignet sich zum Einsatz ab Klassenstufe 8 in den Fachbereichen Geschichte, Gemeinschaftskunde, Sozialkunde, Politikwissenschaften, Deutsch, Philosophie, Ethik und Religion. Die Deutsche Film- und Medienbewertung hat den Film mit dem Prädikat „besonders wertvoll" ausgezeichnet, die Bundeszentrale für politische Bildung und Vision Kino empfehlen den Film zum Einsatz im Unterricht.


KiKA-Themenschwerpunkt 2016: „Respekt für meine Rechte! – Umwelt schützen jetzt!"

Die Umwelt ist ein direktes Erbe, das eine Gesellschaft an ihre Kinder weitergibt. Daraus ergibt sich die Verpflichtung, für den Erhalt der Natur einzutreten, denn die Erwachsenen von morgen haben das Recht auf eine intakte natürliche Umgebung. Unter dem Titel „Respekt für meine Rechte! – Umwelt schützen jetzt!" bietet der Kinderkanal von ARD und ZDF daher vom 12. September bis 2. Oktober 2016 ein umfassendes Informationsangebot. Durch Sendungen wie „Löwenzahn" (ZDF), „Die Sendung mit der Maus" (WDR) und „ERDE AN ZUKUNFT" (KiKA) sind Umweltthemen bei KiKA seit Jahren im Programm fest verankert. Im Rahmen des Themenschwerpunkts versuchen diese und zahlreiche weitere Wissensmagazine und Dokumentationen wie „pur+" (ZDF), „Wissen macht Ah!" (WDR), „Timster" (KiKA/rbb/NDR/SWR) und „logo! extra: Klimachallenge" (AT) (ZDF) das Umweltbewusstsein zu stärken. Neben den TV-Programmen laden die KiKA-Onlineseiten die Zuschauer ein, selbst aktiv zu werden: Ab Mitte August sind Kinder aufgerufen, bei einer Mitmach-Aktion Beispiele für Naturschutz und Nachhaltigkeit einzusenden und Fotos ihrer ungewöhnlichen Ideen zusammen mit einer kurzen Beschreibung auf kika.de hochzuladen.


angesagt! KULTUR.SPRACHE. - Antragsfrist für Mikroprojekte verlängert

Im Begleitprogramm zum Bundesfestival „Schultheater der Länder", das vom 18.-24. September 2016 in Erfurt stattfindet, werden weiter Mikroprojekte durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport unter dem Motto „angesagt! KULTUR.SPRACHE" in Höhe bis zu 500 EUR gefördert. Die nächste Anmeldefrist endet am 01.09.2016. Der Abschluss der Mikroprojekte muss bis zum 30. November 2016 erfolgen. Auch Projekte außerhalb des Unterrichts können gefördert werden. Alle Erläuterungen sind der Ausschreibung und dem Antragsformular zu entnehmen. Webseite Ausschreibung Antragsformular


Bundesfestival und Fachtagung „Theater.Sprache"
18. - 24. September 2016 in Erfurt

Interessierte Thüringer Lehrkräfte können sich ab sofort zum Bundesfestival „Schultheater der Länder", das in diesem Jahr vom 18. - 24. September 2016 im Theater Erfurt stattfindet, anmelden (auch tageweise). Besonders zu verweisen ist auf die eingeschlossene Fachtagung (Vorträge und Workshops) zum Festivalmotto „Theater.Sprache", die am 19. September 2016 in der Fachhochschule Erfurt stattfindet. Das gesamte Bundesfestival ist als Lehrerfortbildung anerkannt. Anmeldungen erfolgen nur über das Anmeldeformular des Veranstalters.


21. Symposion Deutschdidaktik "Kulturelle Dimensionen sprachlichen Lernens"

Das Symposion Deutschdidaktik versteht Deutschunterricht als Ort der Begegnung mit Sprache, Literatur und Medien. Die Tagung vom 18.09. bis 22.09.2016 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg führt Wissenschaftler und Lehrkräfte zusammen, die sich der Erforschung folgender Bereiche widmen: Lehren und Lernen der deutschen Sprache und Literatur in institutionellen Kontexten, Erwerb und Förderung des Deutschen als Zweitsprache, Mehrsprachigkeit und interkulturelles Lernen. weiterführende Informationen und Anmeldung


25. Deutscher Germanistentag in Bayreuth

Der 25. Deutsche Germanistentag findet vom 25.-28.September 2016 an der Universität Bayreuth unter dem Leitthema „Erzählen" statt. „Erzählen", das heißt, die Welt zu ordnen und zu deuten: von der alltäglichen Konstruktion der persönlichen Identität über kleine Geschichten bis zur großen Erzählung als Form kultureller Sinnbildung. Der Germanistentag stellt mit Fragen nach den medialen Ausprägungen und den vielfältigen Funktionen, die Erzählen in Alltagssprache und Literatur übernimmt, zentrale Gegenstände des Faches als Beobachtungsobjekte selbst ins Zentrum. Verbunden ist damit aber auch eine Reflexion auf die wissenschaftliche Tätigkeit an sich, denn in der Analyse und Deutung fertigt die Disziplin stets auch selbst eine Erzählung zu ihren Gegenständen. „Erzählen" in all seinen Facetten zeigt die Germanistik und alle ihre Teilfächer in der Analyse gesellschaftlicher Grundbedürfnisse des Erzählens als genuine Wissenschaft vom Menschen. Freuen Sie sich auf die vielen Vorträge in den Panels und auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zum Thema „Erzählen". Für den Eröffnungsvortrag konnte der Filmemacher und Erzähler Alexander Kluge gewonnen werden. Der Germanistentag 2016 ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte in Thüringen. Programm Anmeldung Flyer


Schülerprogramm „Schule mal anders"

Zu unserem Schülerprogramm „Schule mal anders" laden wir Schulklassen der Stufen 1 bis 10 am 30.09.2016 auf die modell-hobby-spiel ein. Die Kinder und Jugendlichen erwartet ein breitgefächertes und lehrplanorientiertes Angebot. „Schule mal anders" wird von Schülern und ihren Lehrern als Projekttag besucht. In Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Ausstellern bieten wir vielseitige, altersspezifische, fächerübergreifende Workshops an, die an die individuellen Interessen der Schüler angepasst werden können. Die Schüler entwickeln Kompetenzen und Fertigkeiten wie Motorik, Kreativität und Selbstverwirklichung. Zusätzlich erhalten Kinder und Jugendliche auf der modell-hobby-spiel wertvolle Tipps für eine kreative und sinnvolle Freizeitgestaltung. Webseite mit Programm und Anmeldeformular


Das Vivaldi-Experiment – Ein ARD Konzert macht Schule

Das ARD Schulkonzert geht in die nächste Runde - mit dem Vivaldi-Experiment am 30.09.2016. Im Mittelpunkt des Experiments stehen „Die vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi. Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland sollen einen Einblick in das Leben und Schaffen Vivaldis, in seine Gefühlswelt und in die Aktualität seiner Lebensgeschichte und Musik bekommen. Auf der Internetseite www.schulkonzert.ard.de stehen Informationen zu den ARD-weiten Mitmachaktionen und zum Konzert bereit. Anschauen, mitmachen und vielleicht sind dann Ihre Schüler mit Rapper MoTrip im Studio! Weitere Informationen gibt es im Lernobjekt.


6. Bundeskongress des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen

Vom 29. September bis zum 1. Oktober 2016 findet im Sprachenzentrum Nürnberg der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) der 6. Bundeskongress des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen statt. Er steht unter dem Motto: "Gelebte Mehrsprachigkeit – Sprachen als Tor zur Verständigung". Interessiert sind herzlich eingeladen, diesen Kongress zu besuchen und durch Ihre Anwesenheit zu bereichern. Die Vorträge, Foren und Workshops richten sich an Fremdsprachenlehrerinnen und Fremdsprachenlehrer aller Schularten: Primarstufe, Realschule, Sekundarstufe I und II, Berufsschule, berufliche Oberstufe sowie an die Kolleginnen und Kollegen in der Erwachsenenbildung und den Hochschulen. Ebenso herzlich willkommen sind Referendarinnen und Referendare sowie Studentinnen und Studenten. mehr Informationsblatt


Chorali 3 - Thüringer Kinderchortreffen in Sondershausen

Im Rahmen des 3. Thüringer Kinderchortreffens vom 02. bis 04.11.2016 sind interessierte Kinderchöre von Vereinen, Kirchen und Schulen, aber auch singfreudige Klassen, die viel und gerne gemeinsam singen, in die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen eingeladen. Im Unterschied zu den beiden ersten Kindertreffen wird es in diesem Jahr keinen Wettbewerb, sondern ein umfangreiches und intensives Fortbildungsangebot für die Chöre und deren Leiter geben. Das Thüringer Kinderchortreffen, eine Veranstaltung des Landesmusikrates Thüringen unterstützt durch die Chorjugend im Chorverband Thüringen e.V., richtet sich an Kinder bis einschließlich 13 Jahre. Webseite Anmeldeformular

Suche

Schulportalservice

Sie sind nicht angemeldet.

Sie haben keine persönlichen Zugangsdaten.

Sie haben Fragen oder Hinweise zum Thüringer Schulportal.


57 Besucher online.

Schulen in Thüringen

Sebastian-Kneipp-Schule Bad Tennstedt Staatliche Grundschule

Zum Schulporträt der Schule

Facebook Facebook

Twitter Twitter

Hinweise Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Internet Explorer 11Microsoft Edge 20 und Firefox 48 (sowie Firefox 45.0.1. ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals sind darüber hinaus auch für Safari 9 freigegeben.

Empfohlen wird eine Auflösung von 1024x768 oder höher. Lassen Sie Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

Ihre aktuellen Browserein- stellungen anzeigen