Navigation

-

Phase 3 - amtseinführende Qualifizierung (Verbindliches Fortbildungsangebot)

Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an Schulleiter*innen und Stellvertreter*innen aller Schularten in den ersten drei Jahren nach Amtsübernahme. Die Teilnahme ist verbindlich.
Ziel:
Das spezifisches Ziel besteht darin, die Schulleitungen bei der Erlangung von Handlungskompetenzen bzw. Handlungssicherheit in ihrem neuen Tätigkeitsfeld zu unterstützen.

Inhalte:

Die Inhalte orientieren sich am Entwicklungsbedarf und den Lernzielen des einzelnen Teilnehmers. Der Lernprozess berücksichtigt besonders pädagogische Fallbeispiele, die sich aus täglichen Arbeit und Rolle des Schulleiters ergeben.

Methoden:

Die Qualifizierung ist gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Teilnehmer- und Prozessorientierung sowie Transfersicherung. Deshalb werden die Methoden vorrangig auf Trainingseinheiten, kollegiale Fallberatung, Netzwerkarbeit, Lernpartnerschaften, Präsentationen und Coaching ausgerichtet sein.

Organisation:

Neu beauftragte bzw. bestellte Schulleiter*innen und Stellvertreter*innen werden vom Thillm angeschrieben. Des Weiteren können Abteilungsleiter*innen oder Mitglieder der erweiterten Schulleitung sich über freie Fortbildungsplätze informieren. Die Qualifizierung erstreckt sich über einen Zeitraum von maximal drei Jahren und umfasst 200 Fortbildungsstunden. Sie gliedert sich in die Elemente „feste Lerngruppe“, „Pflichtveranstaltungen“ und „Wahlpflichtveranstaltungen“

Struktur der Phase 3
Die Phase 3 wurde auf eine 3-teilige Struktur umgestellt. Die 25 Fortbildungstage, das entspricht 200 Fortbildungsstunden, beinhalten:

  • feste Lerngruppe (6 Module a 2 Tage, insgesamt 96 Fortbildungsstunden),
  • Pflichtveranstaltungen als Einzelveranstaltungen (7 Pflichtveranstaltungen mit 4 oder 8 Fortbildungsstunden, insgesamt mindestens 44 Fortbildungsstunden),
  • Wahlpflichtveranstaltungen als Einzelveranstaltungen (eigene Auswahl aus verschiedenen Themenangeboten mit 4 oder 8 Fortbildungsstunden, insgesamt mindestens 60 Fortbildungsstunden).

Die feste Lerngruppe
Die feste Lerngruppe lernt über ca. 1,5 Jahre gemeinsam und trifft sich in der Regel in Präsenz in einem Lehrgangsobjekt. Die 6 Module sind jeweils zweitägige Seminare. Die Lerngruppe wird über die 6 Module von einem*r festen Trainer*in bzw. einem Trainerpaar geführt.

Die Pflichtveranstaltungen
Die Pflichtveranstaltungen sind verbindlich. Im Rahmen der spezifischen Bedürfnisse und der terminlichen Eingebundenheit kann aus den angebotenen Terminen ausgewählt werden.

Die Wahlpflichtveranstaltungen
Bei den Wahlpflichtveranstaltungen gibt es eine umzusetzende Mindestzeitvorgabe von 60 Fortbildungsstunden. Die Teilnehmer*innen wählen aus den entsprechenden Angeboten des Wahlpflichtbereiches nach ihren Bedarfen die Themen aus, die sie für Ihre persönliche Professionalisierung als Führungskraft benötigen.

zurück zur Startseite Führungskräfte

Feste Lerngruppen der Phase 3 Jahrgang 2022


  Markierung:   Umkehren  |  Alle  |  Aufheben  alle gefundenen Datensätze:   Drucken   Exportieren  
232500724 - 12.12.2022 - 13.12.2022 - AHORN - Berghotel Friedrichroda, Zum Panoramablick 1, 99894 Friedrichroda - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)   ausgebucht

Phase 3 - 2022 Lerngruppe K3; Modul 4: Schul- und Organisationsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung

232500732 - 14.12.2022 - 15.12.2022 - AHORN - Berghotel Friedrichroda, Zum Panoramablick 1, 99894 Friedrichroda - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)   ausgebucht

Phase 3 - 2022 Lerngruppe J3; Modul 4: Schul- und Organisationsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung


Pflichtmodule der Phase 3 Jahrgang 2022

Wahlpflichtmodule der Phase 3 Jahrgang 2022

-

Ansprechpartner

Thüringer Institut für
Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)

Heinrich-Heine-Allee 2-4
99438 Bad Berka

Schulleiterfortbildung

Gabriele Pollack
+49 36458 56-262
+49 36458 56-300