Veranstaltungsdaten

EduCamp Russisch
Veranstaltungs-Nr.: 225200501

Inhalt/Beschreibung

Das EduCamp richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten und Lehramtsanwärter*innen für Russisch. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, an vier nacheinanderfolgenden Online-Seminaren teilzunehmen.

Programm:

8:45 Uhr Ankommen online

9:00 Uhr Eröffnung Grußwort Andrej Kolesnikow (Universität Rjasan)

9:30 Uhr 1. Online-Seminar „Jugendwortschatz“ (Sandra Riethmüller, Gymnasium Gardelegen, Fachbetreuerin für Russisch in Sachsen-Anhalt Nord)

Gegenstand des Seminars ist die Erarbeitung neuen Wortschatzes am Beispiel ausgewählter Wörter und Wendungen aus der Jugendsprache. Es erwartet Sie eine Mischung aus Theorie und Praxis: am konkreten Beispiel wird exemplarisch veranschaulicht, wie Wortschatz auf unterschiedlichen Niveaustufen entwickelt werden kann.

10:15 Uhr Pause

10:30 Uhr 2. Online-Seminar „Schreib- und Lesekurs Russisch“ (Georg Häfele, Schelztor-Gymnasium Esslingen, Russischlehrer und Autor)

Fremde Buchstaben üben eine riesige Faszination aus! Und letztlich sind sie der Schlüssel nicht nur zu einer fremden Sprache, sondern zu einer anderen Kultur, einer unbekannten Welt. Das gilt insbesondere für Russisch. Wie führe ich die russischen Buchstaben ein? Wie kann ich das Lesen und Schreiben erster Wörter und Sätze einüben? Wie können Kinder mit Vorkenntnissen sinnvoll einbezogen werden? - Um diese Fragen soll es im Seminar gehen. Dabei werden auch der Schreibkurs „Totschilka“ und der Lesekurs „Lupa“ vorgestellt.

11.15 Uhr Pause

11:30 Uhr 3. Online-Seminar „Hör- und Hör-/Sehverstehen mit authentischen Kurzfilmen“ (Dr. Swetlana Rudolf, Friedrich-Schiller-Univ​ersität Jena, Lektorin für Russisch)

Am Beispiel eines Kurzfilms wird gezeigt, wie man den Russischlernenden bereits auf dem Niveau A2+/B1 das Sehen und Verstehen eines Films ermöglichen kann. Sie bekommen die Möglichkeit, Aufgaben zum Film «Interview» anzuschauen und zu überlegen, wo Differenzierungen möglich sind und welche weiterführenden Aufgaben angeboten werden können. Sie werden gebeten, vor der Veranstaltung den Film «Interview» von Ivan Sosnin (https://vimeo.com/2963601​18) anzuschauen.

12.15 Uhr Mittagspause

13.15 Uhr 4. Online-Seminar „Freude am Sprachklang – Die russische Aussprache spielerisch lernen“ (Prof. Dr. Grit Mehlhorn, Universität Leipzig, Professorin für Didaktik der slawischen Sprachen)

Phonetik ist keine Kosmetik! Nur wenn Schüler*innen beim Lesen nicht über jedes Wort „stolpern“ und eine gewisse Flüssigkeit in der Aussprache erlangen, können sie auch Freude am Sprachklang und Sprechen entwickeln. Ausgehend von einigen grundsätzlichen Überlegungen zur Aussprachevermittlung soll es um einen spielerischen Umgang mit der russischen Aussprache gehen, bei dem Reime, Emotionen und Bewegung nicht zu kurz kommen. Es wird gezeigt, wie man Ausspracheübungen mit der Arbeit an Wortschatz und Grammatik, Orthographie, Poesie und Musik verbinden und bei Schüler*innen mit „Zungengymnastik“, Sprechstücken und phonetischen Liedern die Freude am (Aus)Sprechen wecken kann.

14:00 Uhr Abschlussplenum


M​oderation: Elke Kolodzy, Dr. Constanze Wünscher (beide Fachberaterinnen für Russisch), Petra Sawadogo (Thillm)

Hinweis : Die Teilnehmer*innen erhalten vor der Veranstaltung per E-Mail den Link zum virtuellen Raum.