Veranstaltungsdaten

Un passé qui ne passe pas... Spuren des französischen Kolonialismus in der Gesellschaft
Veranstaltungs-Nr.: 225400702

Inhalt/Beschreibung

Historische Ereignisse gehören zwar der Vergangenheit an, sie prägen jedoch die Gegenwart und die Zukunft. Das gilt auch für die andauernde Debatte in der französischen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft über den Umgang mit dem Kolonialismus. Wie geht Frankreich mit der Aufarbeitung seiner Kolonialgeschichte in Algerien um? Der Präsident der Republik Émmanuel Macron hat in einem Wahlversprechen 2017 die Kolonisation als Akt der Barbarei und als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezeichnet, für die Frankreich sich entschuldigen müsse. Drei Jahre später im Juli 2020 beauftragte er den französischen Historiker Benjamin Stora, eine gerechte und präzise Bestandsaufnahme der Kolonialgeschichte in Algerien zu erarbeiten. Dieser Bericht wurde dem Präsidenten im Januar 2021 übergeben. Frankreich will den Empfehlungen des Berichts folgen und der Opfer auf beiden Seiten mehr gedenken, eine Entschuldigung oder Reue schließt man im Élysée jedoch aus. Genau das verlangt Algerien. Das Online-Seminar will sich diesem Thema widmen und sich dabei auf drei Aspekte konzentrieren: die französische Debatte in Gesellschaft und Politik, die algerische Perspektive und eine mögliche Bedeutung der französischen Aufarbeitung der Geschichte für die Debatte um die deutsche Kolonialgeschichte.

Im zweiten Teil der Fortbildung geht es vorrangig um mögliche Ansätze für eine Behandlung der Problematik im Rahmen des Französischunterrichts und des bilingualen Geschichtsunterrichts.



Schwerpunkte/Rubrik:Fachfortbildung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Französisch
  • Geschichte bilingual - Französisch
Zielgruppen:
  • Lehrer, Erzieher und Sonderpädagogische Fachkräfte
Schularten:
  • Berufsbildende Schule
  • Gymnasium
  • Integrierte Gesamtschule
  • Kooperative Gesamtschule
  • Regelschule
  • Thüringer Gemeinschaftsschule
Veranstaltungsart:Einzelveranstaltung
Gültigkeitsbereich:landesweit
Leitung:Petra Sawadogo, Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)
Dozenten:Prof. Dr. Omar Kamil, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Alle Veranstaltungen


225400701 - 22.03.2021 - Virtueller Raum, Veranstaltungsobjekt für Onlineveranstaltungen, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka (Onlineveranstaltung) - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)  

Un passé qui ne passe pas - Les traces de l'héritage colonial dans la société française etles pays francophones

225400702 - 17.05.2021 - Virtueller Raum, Veranstaltungsobjekt für Onlineveranstaltungen, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka (Onlineveranstaltung) - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)  

Un passé qui ne passe pas... Spuren des französischen Kolonialismus in der Gesellschaft


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)
Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka

info@thillm.de
Tel.: 036458/560

Zum Profil des Anbieters

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Termin

17.05.2021
15:00 bis 17:00 Uhr


Dauer: 2 Stunden

Veranstaltungsort

Virtueller Raum, Veranstaltungsobjekt für Onlineveranstaltungen, Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka (Onlineveranstaltung)

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.