Navigation

Schulleitertage

Schulleitertage

Diese Art der Großveranstaltungen dienen in erster Linie dem Erfahrungsaustausch zwischen den Schulleitungsmitgliedern und geben Möglichkeiten, Informationen zu neuen wissenschaftlichen Theorien und Trends zu erhalten.
Gern nehmen wir Ihre inhaltlichen Anregungen für weitere Veranstaltungen auf, damit wir Themen anbieten können, die für Ihre tägliche Praxis relevant und interessant sind.
Entsprechende Vorschläge können Sie jederzeit per E-Mail an uns senden.

-

Schulleitertag 2017

2017 - 9. Thüringer Schulleitertag

Wir laden Sie herzlich am 27. September 2017 in die Fachhochschule Erfurt zum Schulleitertag ein!

Veranstaltungsnummer: 182500701
Programm: Programm Schulleitertag 2017
Referent: Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Hertie School of Governance Berlin

Das Thema:
„Bildung für die Generation Zukunft – Herausforderungen für die Schule“

Wie kann Schule von heute der jungen Generation vor dem Hintergrund veränderter Lebenswelten gerecht werden? Was kommt an Herausforderungen auf Schule und Schulleitungen zu?
Klaus Hurrelmann beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Analyse von Einstellungen, Mentalitäten und Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Er ist an den World Vision Kinderstudien und den Shell Jugendstudien maßgeblich beteiligt. In seinem Vortrag fasst er die wichtigsten Tendenzen dieser und anderer Untersuchungen zusammen und zieht daraus Schlussfolgerungen für die Herausforderungen, die sich an Schulen und insbesondere an Schulleitungen richten.
Im Anschluss können eine Reihe an Info-Shops besucht werden. Diese Angebote wollen vielfältige Anregungen für die schulische Arbeit und Ihr Schulleitungshandeln bieten.
Im Rahmen der Infoshops haben Sie die Möglichkeit zwei für Sie interessante Angebote auszuwählen, mit der Bitte um Angabe Ihres Erst- und Zeitwunsches.

Rückblick

Rückblick

2015 - 8. Thüringer Schulleitertag

Das Thema:
"Wirksames und strategisches Schulleitungshandeln zwischen Ansprüchen und Schulalltag".
Die Veranstaltung bot im Rahmen von elf Workshops vielfältige Austauschmöglichkeiten zu Fragen der Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität schulischer Arbeit mit dem besonderen Blick auf gute Führung von Schule. Prof. Dr. Stephan  Huber von der Pädagogischen Hochschule in Zug präsentierte in seinen Beiträgen die besondere Arbeitssituation von Schulleitungen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz und stellte Ursachen von Arbeitszufriedenheit einerseits und Arbeitsbelastungen anderseits dar. Außerdem konnte man darüber erfahren bzw. wurde darüber diskutiert, wie mit den aktuellen Herausforderungen produktiv umgegangen werden kann und inwieweit kollegiale Beratung, Coaching und Gesundheitsmanagement Entlastungen bieten können.

Referent und seine Themen:
Prof. Dr. Stephan G. Huber, Pädagogische Hochschule Zug / Zentralschweiz
Vortrag 1
"Wirksames und strategisches Schulleitungshandeln zwischen Ansprüchen und Belastung"

Vortrag 2
"Kollegiale Beratung und Coaching für Schulleitungen"

     

2013 - 7. THÜRINGER SCHULLEITERTAG

Das Thema:
"Individuelle Leistungseinschätzung - kompetenzorientierte Bewertung"
Die Note ist wegen ihrer Einfachheit bei vielen beliebt, hat aber wenig Aussagekraft. Diese alte Kritik stößt immer wieder auf Aussagen besonders nach den Diskussionen der Ergebnisse der PISA - Studien: Schule sollte sich stärker kompetenzorientiert ausrichten!
Was bedeutet das und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die tägliche Schul- bzw. Unterrichtspraxis? Der Schulleitertag gab im Rahmen von Vorträgen und Seminaren hierzu vielfältige Anregungen sowie Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches.

Referent und seine Themen:
Prof. Dr. Matthias von Saldern, Universität Lüneburg
Vortrag 1
"Kompetenzorientierung und individuelle Leistungseinschätzung - Welche Verantwortung und Rolle hat die Schulleitung?

Vortrag 2
"Von der Note zum Kompetenzraster" - Wie mit neuen Herausforderungen umgehen?

Handout zu den Vorträgen

     


2012 - 6. THÜRINGER SCHULLEITERTAG

Das Thema:
"Schüler lernen, Lehrer lernen, Schulleiter lernen - erfolgreiche Formen wirksamen Lehrens und Lernens"

In der Tradition der letzten Schulleitertage wurde auch in diesem Jahr der Fokus auf das große Thema Unterrichtsentwicklung gerichtet.
Prof. Dr. Diethelm Wahl referierte zu folgenden Themen:

  • Erfolgreiche Lehr- und Lernprozesse gestalten und
  • Veränderungsprozesse in der eigenen Schule führen - Die Rolle der Schulleitung.

Er gab Einblicke in die Möglichkeit der wirksamen Gestaltung verschiedener Lehr- und Lernarrangements. Die teilnehmenden Schulleitungsmitglieder konnten in 10 Workshops dies selbst ausprobieren bzw. auf ihre Wirksamkeit hin erkunden und diskutieren.

Hauptreferent der Tagung:
Prof. Dr. Diethelm Wahl, Pädagogische Hochschule Weingarten


2011 - 5. THÜRINGER SCHULLEITERTAG

Die Qualität des Unterrichts bestimmt maßgeblich die Qualität der Schule. Der Unterricht ist und bleibt das Kerngeschäft einer Schule und stand deshalb auch 2011 im Mittelpunkt unserer Angebote.

Thema: Unterrichtsentwicklung konkret - Wie weiter mit weiterentwickelten Lehrplänen?
Schwerpunkte waren u. a.:

  • schulinterne Lehr- und Lernpläne
  • kompetenzorientierte Bewertung
  • Kooperationen im Team
  • Schulklima

Referent und sein Thema:
Kompetenzorientierung und Bildungsstandards im Schul- und Unterrichtsalltag - kompetenzorientiert unterrichten
Gerhard Ziener, ptz Stuttgart


2010 - 4. THÜRINGER SCHULLEITERTAG

Der Unterricht ist und bleibt das Kerngeschäft einer Schule und stand deshalb seit 2010 im Mittelpunkt der Angebote für Führungskräfte. Die bedeutsame Rolle der Schulleitung bei der Unterrichtsentwicklung ist unumstritten. Aus diesem Grund begann im Herbst 2010 eine Fortbildungsreihe zum Thema "Unterrichtsentwicklung konkret - Unterricht entwickeln und verantwortlich führen". Ziel der Veranstaltungen war es, Schulleitungen Orientierung und Unterstützung zu geben, an der eigenen Schule passende Strategien zu entwickeln, die zur Verbesserung der Unterrichtsqualität beitragen.

Referent und sein Thema:
Gelingensbedingungen für eine erfolgreiche Unterrichtsentwicklung
Prof. Dr. Hilbert Meyer, Universität Oldenburg


2009 - 3. THÜRINGER SCHULLEITERTAG

Das Anliegen des 3. Thüringer Schulleitertages war es, Schulleitungen und andere schulische Führungskräfte auf dem Weg zur eigenverantwortlichen Schule zu unterstützen. Im Jahr der Demokratie rückte diese Veranstaltung gelungene Modelle demokratischer Schulentwicklung in den Mittelpunkt. Sie gab Schulleitungen die Möglichkeit, erfolgreich verlaufende Schulentwicklungsprozesse vorzustellen und sich über Praxiserfahrungen auszutauschen.

Referenten und ihre Themen:
Das Verhältnis von Partizipation und Führung in der Schule
Prof. Dr. Hermann Josef Abs, Justus-Liebig-Universität Gießen,

Lernqualität - Schulqualität - Demokratiepädagogik - Was Qualitätsentwicklung mit Demokratie zu tun hat
Prof. Dr. Peter Fauser, Friedrich-Schiller-Universität Jena

~

~

© Dmitry Ersler / fotolia.com

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
Heinrich-Heine-Allee 2-4
99438 Bad Berka
036458-56300

Regina Schlegelmilch

036458-56267

036458-56300

regina.schlegelmilch_3fDje8f-hsathillm.de

Dr. Annerose Kropp

036458-56275

036458-56300

annerose.kropp_3fDje8f-hsathillm.de