TIS Mobil App TIS Mobil App

NEU! Der Fortbildungskatalog Thüringens als App NEU!

Mit der kostenfreien App für iPhone (iPad oder iPod touch) oder Android- Smartphones können Sie im Veranstaltungskatalog für die Lehrerfort- und -weiterbildung recherchieren und sich bei Vorhandensein von
persönlichen Zugangsdaten an Veranstaltungen anmelden.

TIS Mobil App für iOS

TIS Mobil App für Android

RSS-Feeds RSS-Feeds

Abonnieren Sie Feeds vom Thüringer Schulportal.

  RSS-Feed zum Schulporträt

  RSS-Feed zur Mediothek

Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm

Weitere Nachrichten   |   Neuigkeiten aus der Mediothek   |   Wettbewerbsangebote

 
Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von vielfältigen Unterrichtsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Arbeitsplattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken. Erklärfilm und mehr


Das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien trauert um

Dr. Eva Burmeister

Die Verstorbene war seit dem Jahr 1999 in unserem Institut tätig. Zu ihrem breiten Einsatzspektrum gehörte die Tätigkeit als beauftragte Leiterin des Instituts und als Arbeitsbereichsleiterin. Mit besonderer Leidenschaft engagierte sie sich für die schulische Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung. Mit ihrer damit verbundenen konzeptionellen Arbeit machte sie sich um den Freistaat Thüringen verdient. Ihr Name ist untrennbar mit der Stärkung der Eigenverantwortung von Schulen im Bildungsprozess verbunden, den sie entscheidend mitprägte und in praktischer Verantwortung als Schulleiterin umsetzte.

Ihr besonderes Augenmerk galt auch der Verzahnung der verschiedenen Phasen der Lehrerbildung, der sie sich am Lehrstuhl für Schulpädagogik/Didaktik des Instituts für Erziehungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena widmete.

Wir erinnern uns an sie in hoher Anerkennung ihrer Verdienste.

Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

Dr. Andreas Jantowski Ilona Hildenhagen
Direktor Personalvertretung
 


Wartungsarbeiten am Thüringer Schulportal vom 26. Februar - 2. März 2016

Vom 26. Februar - 2. März 2016 werden am Thüringer Schulportal planmäßige Wartungsarbeiten durchgeführt. Damit ist die gesamte Anwendung in diesem Zeitraum nicht verfügbar. Bitte beachten Sie dies unbedingt im Zusammenhang mit der Anmeldung an Veranstaltungen. Eine Anmeldung an Veranstaltungen ist nicht möglich! Wir bitten um Beachtung und Verständnis.


22. Tage des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts 2016

Vom 9. -10. März 2016 finden an der Universität Erfurt die 22. Tage des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts statt. Wie jedes Jahr werden an diesen beiden Tagen wieder eine Vielzahl von Workshops aus dem Bereich für jede Schulart angeboten. Außerdem gibt es in den Ausstellungsbereichen genügend Gelegenheit sich über Aktuelles im Bereich mathematisch-naturwissenschaftlicher Fächer zu informieren. Die Anmeldung ist unter der Veranstaltungsnummer 177601001 möglich. mehr Programmheft


Schule in Verantwortung – Kompetenter Umgang mit Fremdenfeindlkichkeit, Vorurteilen, Diskriminierung und Rassismus

Immer mehr Pädagogen und Pädagoginnen werden mit rassistischen Parolen, Diskriminierung und rechter Meinungsmache an der Schule konfrontiert. Nicht selten werden diese Positionen von Eltern bekräftigt und unterstützt, was für die Pädogogen und Pädagoginnen eine besondere Herausforderung darstellt. Am 16.03.2016 bietet das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) in Kooperation mit MOBIT e.V., Kindersprachbrücke Jena e.V., Netzwerk für Demokratie und Courage, toolpool und Improsant eine Fortbildung für Pädagogen und Pädagoginnen aller Schularten an, welche Raum bieten soll, sich über diese Erfahrungen auszutauschen, vielfältige Informationen zu extrem rechten Strukturen und deren Agitation zu erhalten, Argumentation gegen diskriminierende Parolen zu üben und Möglichkeiten und Methoden kennenzulernen, mit denen man mit Schülern und Schülerinnen die Vorteile von Vielfalt und der Offenheit gegenüber vermeintlich „Fremden" erarbeiten kann. Die Anmeldung ist unter der Veranstaltungsnummer 172800104 möglich. Programm


13. Thüringer Bildungssymposium am 27. August 2016

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport führt gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien an der Universität Erfurt am 27. August 2016 das 13. Thüringer Bildungssymposium durch. Unter dem Leitthema "Interkulturelle Bildung" werden in Vorträgen und Workshops vielfältige Themen bearbeitet. Außerdem informiert ein großer Ausstellungsbereich über Bildungsaktivitäten in Thüringen und darüber hinaus. Bis zum 11. April 2016 haben Sie unter www.bildungssymposium.de Gelegenheit, Angebote für Vorträge und Workshops bzw. für Präsentationsstände zu unterbreiten. Ab dem 20. April können Sie sich unter selbiger Adresse als Teilnehmer in Vorträge und Workshops einwählen. Ansprechpartner für Ihre weitergehenden Fragen sind Herr Dr. Dr. h.c. Christoph Werth, Tel. 0361/3794715 sowie Herr Dr. Matthias Brodbeck, Tel. 036458/56296.


Testleiter für Schulen Thüringens gesucht

Für die Durchführung des KMK-Ländervergleichs Primarstufe 2016 werden Testleiter/innen gesucht. Die Erhebungen finden im Testzeitraum vom 17. Mai bis 17. Juni 2016 an jeweils zwei (möglichst aufeinanderfolgenden) Vormittagen statt. Am Test nehmen in Thüringen insgesamt 90 Schulen mit jeweils einer Testgruppe teil. Ihre Aufgaben als Testleiter/in: obligatorische Teilnahme an der Testleiterschulung, Zusammenarbeit mit dem Projektkoordinator des Landes, organisatorische und terminliche Absprachen mit den Schulen, Entgegennahme der Testmaterialien (Zustellung per Post), Transport der Testmaterialien an die Schule, Vergabe der Testmaterialien, Aufsicht über die Datenerhebung, Rücksendung der Testmaterialien. Bei Interesse bitten wir um Ihre Bewerbung (incl. aller Kontaktdaten) bis 19. Februar 2016. Für nähere Auskünfte steht Ihnen gern zur Verfügung: Heiko Wontroba, Projektkoordinator Thüringen; Tel. 036458-56352. Ausschreibung


3. Netzwerktreffen Lehrerbildung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Unter dem Titel „Grenzen überschreiten: Boundary Crossings in der Lehrerbildung" findet am 19. Februar 2016 in Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) das 3. Netzwerktreffen der Lehrerbildung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die verschiedenen Akteure der Lehrerbildung in einen konstruktiven Austausch zu bringen und dabei im wortwörtlichen Sinne „Grenzen zu überschreiten": die Grenzen zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften sowie die Grenzen zwischen den drei Phasen der Lehrerbildung „Studium, Vorbereitungsdienst und Weiterbildung". Die Anmeldung und die Auswahl der Workshops ist bis zum 12. Februar 2016 möglich. Weitere Informationen finden Sie unter der Veranstaltungsnummer: 172900504. Infoposter Broschüre/Programm


5. Fachtagung Schule-Bibliothek-Schulbibliothek mit Verleihung des 2.Thüringer Schulbibliothekspreises

Die Landesarbeitsgemeinschaft Schule und Bibliothek lädt am 2. März 2016 zur 5. Fachtagung Schule-Bibliothek-Schulbibliothek in die Friedrich-Schiller-Universität Jena ein. Unter dem Motto der "Das Spiel ist die höchste Form der Forschung." (Albert Einstein) widmet sich die Veranstaltung  insbesondere dem Thema Games und Gaming. Die Seminare und Workshops geben Anregungen zur Nutzung von Spielen im Lernprozess und zur Anwendung sogenannter Serious Games und informieren darüber hinaus über Themen wie z. B. Web 2.0, Big Data und Digitales Lesen. Im Rahmen der Veranstaltung wird zum zweiten Mal der Thüringer Schulbibliothekspreis vergeben. Übersicht der Seminar- und Workshopangebote Flyer Anmeldung über TMBJS


Fachtag Geschichte

Der dritte landesweite Fachtag Geschichte wird von der Professur für Geschichtsdidaktik in Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien am 3. März 2016 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ausgerichtet. In diesem Jahr wird die Frage aufgegriffen, wie der Geschichtsunterricht die Lernenden zu einem mündigen Umgang mit den zahlreichen Ausdrucksformen unserer Geschichtskultur befähigen kann. Geschichte begegnet den Schülerinnen und Schülern täglich in ihrer Lebenswelt. Dabei prägen die vielfältigen historischen Deutungsangebote das Geschichtsbewusstsein der Heranwachsenden nachhaltig. Der Unterricht bietet den Lernenden die besondere Möglichkeit einer kritischen und methodisch kontrollierten Auseinandersetzung mit Geschichtskultur. Somit bereitet Geschichtsunterricht auch auf die selbstständige Begegnung mit Geschichte im Erwachsenenalter vor. Sie können sich im  Thüringer Schulportal unter der TIS-Veranstaltungsnummer 178200401 anmelden. Flyer mit Programm


KULTUR | Der Schlüssel zur Welt - Eine Kooperationsveranstaltung des Thillm mit dem Kulturrat Thüringen e.V.

Nach einem Impulsvortrag von Prof. Max Fuchs besteht die Gelegenheit zum Kennenlernen und Austausch zwischen den teilnehmenden Lehrkräften und Vertretern der Mitgliedsverbände des Kulturrates Thüringen e.V. Im Rahmen einer langfristig angelegten Kooperation zwischen Kulturrat und Thillm soll mit diesem ersten Fachtag eine Plattform für den Dialog und die Vernetzung zwischen Lehrkräften und kulturellen Akteuren vor Ort entstehen. Workshops geben Einblick in Themen und Schwerpunkte des Lernfeldes Kulturvermittlung und Anregungen für die Unterrichtsgestaltung. Sie können sich im  Thüringer Schulportal unter der TIS-Veranstaltungsnummer 175501001 anmelden. Es wird keine Tagungsgebühr erhoben. Hinweis: Reisekosten werden auf der Grundlage eines gültigen Dienstreiseauftrags (Download nach Anmeldung im Schulportal unter „Meine Fortbildungen") für landesbedienstete Lehrkräfte erstattet. Flyer Programm


Gustav Freytag (1816-1895) als Literat und Historiker

Anlässlich des 200. Geburtstages von Gustav Freytag findet am 7. April 2016 in Weimar eine Lehrerfortbildung zum Leben und Wirken des Thüringer Schriftstellers statt. "Selbstbewusster sang vielleicht kein deutscher Dichter das Hohelied vom Wert des Bürgers", befand der Literaturwissenschaftler Oskar Walzel Anfang des 20. Jahrhunderts über Gustav Freytag. Am Gesamtwerk des Schriftstellers, Journalisten, Politikers und Gelehrten lassen sich die Formierung und Ausdifferenzierung der bürgerlichen Gesellschaft besonders repräsentativ nachvollziehen, weil Freytag wie kein Zweiter an nahezu all ihren Schnittstellen aktiv war.
Die Dozenten Frau Dr. Anja Oesterhelt (Justus-Liebig-Universität Gießen) und Herr Philipp Böttcher (Georg-August-Universität Göttingen) vermitteln einen Überblick über Freytags literarisches sowie geschichtswissenschaftliches Werk und möchte Anregungen schaffen, dieses aufgrund seines enormen Quellenwerts auch für den Deutsch- und Geschichtsunterricht wiederzuentdecken. Die Veranstaltung wird im Konferenzraum der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar stattfinden, Bestandteil des Workshops ist eine Präsentation ausgewählter Originaldokumente im Goethe-Schiller-Archiv, das große Teile von Freytags Nachlass beherbergt."  Anmeldung 175100601

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten


Neue Methode zur Prävention Glücksspielsucht „Komm, spiel mit mir"

„Komm, spiel mit mir" ist eine neu entwickelte Präventionsmethode der Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht (fdr+ e.V.), bei der es sich um eine Kombination aus aktivem Spielen von beliebten Gesellschaftsspielen mit hohem Glücksanteil und der Arbeit mit zwei Kartensets (à 30 Karten) handelt. Nähere Informationen zur Methode, deren Einsatz und zur Bestellmöglichkeit sind im Infoblatt und in der Mediothek zu finden.


Alles im grünen Bereich – Unterrichtskonzepte zu Fotosynthese und Biogas

Warum sind Blätter grün, welche Rolle spielt die Wellenlänge von Licht bei der Fotosynthese von Pflanzen und kann man mit Bioabfällen erfolgreich Energie gewinnen? Eine neue Broschüre bietet Lehrkräften der Sekundarstufe I und II mit zwei spannenden Unterrichtskonzepten rund um die Themenbereiche Fotosynthese und Biogas frische Ideen für den Biologie- und Chemieunterricht. Neben theoretischen Grundlagen und Anregungen zur Themendiskussion in der Klasse enthält das Material zahlreiche Experimente für Schülerinnen und Schüler zur Herstellung von Biogas, zur Bestimmung von Energiedichte sowie zu der Rolle von Farbpigmenten und Lichtwellen bei der Fotosynthese von Minzpflanzen. Darüber hinaus bietet die Broschüre mit zwei Beispielen aus der Unternehmenswelt einen Exkurs zur Berufsorientierung in der Biotechnologie- und Energiebranche. Die Publikation wurde in Kooperation mit tecnopedia, der MINT-Initiative der IHK-Organisation, entwickelt und kann in der Mediothek heruntergeladen, oder kostenfrei bei Science on Stage Deutschland e.V. bestellt werden.
 


Kostenfreie Klassenfahrt zur Thüringer Landesausstellung in Gotha und Weimar

Anlässlich der Landesausstellung „Die Ernestiner. Eine Dynastie prägt Europa" (24. April – 28. August 2016) laden die Klassik Stiftung Weimar und die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha alle Thüringer Schulklassen (Kl. 5-9) zu einem Projekttag der besonderen Art ein. Das von der Thüringer Staatskanzlei geförderte Projekt ‚Mit dem Bus durch Ernestinien‘ ist für teilnehmende Schulen kostenfrei. Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zur Anmeldung finden Sie im Flyer und unter www.ernestiner2016.de. Da das Kontingent begrenzt ist, erfolgt die Auswahl nach Eingangsdatum der Anmeldung.
Eine Einführung in die Ausstellungen gewähren Ihnen zwei Lehrerfortbildungen am 28. April (Veranstaltungsnummer 175501004) und am 29. April (Veranstaltungsnummer 175501005).


„Was gibt es da noch zu sehen?!" – Konzepte und Methoden zur Erschließung von Orten der NS-Geschichte vom 19. bis 21.02.2016

In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden exemplarisch die Situation in Weimar zur Zeit des Nationalsozialismus kennen und erkunden die Geschichte des KZ Buchenwald. Vor diesem Hintergrund befassen sie sich grundlegend mit den zwei pädagogischen Konzepten „Konfrontationen – Bausteine für die pädagogische Arbeit" und „Verunsichernde Orte – Weiterbildung Gedenkstättenpädagogik". Die übergeordneten Zielsetzungen für die Teilnehmenden lauten, den inhaltlichen Wissensbestand zur NS-Geschichte zu erweitern, Instrumente der Vermittlung dieser Geschichte kennen zu lernen und zu erproben sowie schließlich die eigene Motivation, Zielsetzung und Ergebniserwartung für die Durchführung von Gedenkstättenbesuchen mit Gruppen zu reflektieren. Anmeldung bitte an: Dr. Frank König, Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar. Programm


OER-Festival 2016 und OER Award 2016

Das OER-Festival 2016 #OERde16 macht vom 28.2. bis 1.3.2016 die Breite und Vielfalt von Open Educational Resources sichtbar. Das „de" in #OERde16 steht dabei nicht für „Deutschland", sondern für „deutschsprachig", denn wenn Lehr-Lern-Inhalte offen zur Übernahme und Anpassung sind, dann verlieren Ländergrenzen an Bedeutung. Die Siemens Stiftung ist Partner des OER-Festivals 2016, in dessen Rahmen erstmalig die besten OER-Projekte mit dem OER-Award 2016 ausgezeichnet werden. mehr zum OER-Festival
 


25. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e.V. vom 03. bis 05. März 2016 an der Universität Erfurt

Vom 03. bis 05. März 2016 findet an der Universität Erfurt die Jahrestagung 2016 der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e.V. statt. Die Jahrestagung, welche in diesem Jahr bereits zum 25. Mal stattfindet, steht unter dem Thema "Vielperspektivität im Sachunterricht". Mit der Intention, das fachdidaktische Leitprinzip der "Vielperspektivität" ins Zentrum einer wissenschaftlichen Diskussion zu stellen, verbindet sich der Anspruch, das theoretisch und empirisch abgesicherte Wissen darüber zu erfassen. Historische, theoretisch-konzeptionelle und empirische Wissensbestände sollen bilanziert und Desiderata kenntlich gemacht werden.
Aus Sicht der Wissenschaftsdisziplin soll der Stand der Theoriebildung, Forschung und Entwicklung zur Vielperspektivität im Sachunterricht zur Diskussion gestellt werden, bezogen auf das Studienfach die Aufmerksamkeit auf Prozesse des Aufbaus professioneller Handlungskompetenzen im sachunterrichtsbezogenen Lehramtsstudium gelenkt werden. Für diese Tagung werden vom Veranstalter Teilnahmegebühren erhoben. mehr Einladung


UniStem Day 2016

Am 11. März 2016 beteiligt sich das Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI) in Kooperation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU),  dem Universitätsklinikum Jena (UKJ) und dem German Stem Cell Network (GSCN) e.V. am europaweiten UniStem Day 2016, dem Europäischen Stammzelltag. Das Anliegen des UniStem Day ist es, Schülerinnen und Schülern sowie jungen Studierenden Wissen über den aktuellen Stand, die Entwicklung und das Potenzial der Stammzellforschung anzubieten. Der UniStem Day will hier Neugierde fördern, Fragen vertiefen und Fakten vermitteln. Mit Vorträgen, Workshops, Laborführungen, Mitmach-Experimenten und Podiumsdiskussionen beleuchten Wissenschaftler die Felder der Grundlagenforschung, der Anwendung, des ethischen Umgangs und des Prozesses von den Ergebnissen bis zur Therapie sowie die beruflichen Perspektiven. Die Veranstaltung des FLI richtet sich dabei insbesondere an interessierte Schülerinnen und Schüler der Biologie-Leistungskurse Thüringer Schulen (Sekundarstufe II). Flyer weitere Informationen


Berufsbegleitende Ausbildung in Erlebnispädagogik ab 11. März 2016

Die 1½ -jährige modularisierte Ausbildung des ELAN e.V., befähigt Sie zur eigenständigen Konzeption, Durchführung und Evaluation von neuartigen erlebnispädagogischen Projekten. Die Elemente Wildnistrekking, Klettern, Niedrigseilelemente sowie Spiele zur Unterstützung von Gruppenprozessen werden besonders intensiv erfahren. Broschüre herunterladen


„Lebens(t)räume" - Angebot für die Klassenstufen 7 bis 9

Jeder Mensch hat Träume, Wünsche und Visionen für sein Leben. In unseren Tagträumen produzieren wir oft großes Kopfkino und malen uns unsere Wünsche und Ziele in den buntesten Farben aus. Aber die Realität holt unsere Träume oft ganz schnell wieder ein. Außerdem sind sie vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt. Zwischen Traumentstehung und Traumerfüllung liegen manchmal Welten. Mit dem Projekt „Lebens(t)räume", das die Stiftung Lesen zusammen mit der Stiftung Druck- und Papiertechnik realisiert, sollen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 9 zum Träumen animiert werden! Die Stiftung Druck- und Papiertechnik ruft die Jugendlichen in diesem Rahmen zu einem Schreibwettbewerb auf, in dem es um die (Lebens-)Fragen „Wie stelle ich mir mein Leben in 5, 10, 15 oder 20 Jahren vor? Was braucht es, um dorthin zu gelangen? Wovon träume ich? Was ist mir in meinem Leben wichtig?" geht.  Einsendeschluss ist der 15. April 2016.
Begleitend zum Schreibwettbewerb unterstützt die Stiftung Lesen interessierte Lehrkräfte in der Vorbereitung mit thematischen Unterrichtsimpulsen. Diese sind in die Kategorien Selbstwahrnehmung, Traumszenarien und Traumrealisierung aufgeteilt. Weitere Informationen zum Schreibwettbewerb, die Teilnahmebedingungen sowie die Unterrichtsimpulse stehen unter www.derlehrerclub.de/lebenstraeume zur Verfügung. Ausschreibung


Kinderwebseite www.pedalpiraten.de

Seit April 2015 ist es soweit: Die Pedalpiraten sind auf ihren Fahrrädern im Internet unterwegs. Das interaktive Edutainment-Angebot  www.pedalpiraten.de ermöglicht kleinen Fahrradfreunden von 6-12 Jahren, sich spielerisch zu ihrem Hobby zu informieren oder das Radfahren für sich zu entdecken. Die Pedalpiraten sind: Mimi, Nick und der italienische Papagei Ricardo Federico Costantino Alberto Francesco Giovanni de' Pedalini. Diese kleine, dreiköpfige Fahrradbande führt die Kinder durch die Seite, sie hilft ihnen und regt die jungen Nutzer immer wieder dazu an, Fahrrad zu fahren, ihr Rad zu pflegen, kleinere Reparaturen selbst auszuführen und sich an der frischen Luft zu bewegen. mehr Informationsblatt


6. Bundeskongress des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen

Vom 29. September bis zum 1. Oktober 2016 findet im Sprachenzentrum Nürnberg der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) der 6. Bundeskongress des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen statt. Er steht unter dem Motto: "Gelebte Mehrsprachigkeit – Sprachen als Tor zur Verständigung". Interessiert sind herzlich eingeladen, diesen Kongress zu besuchen und durch Ihre Anwesenheit zu bereichern. Die Vorträge, Foren und Workshops richten sich an Fremdsprachenlehrerinnen und Fremdsprachenlehrer aller Schularten: Primarstufe, Realschule, Sekundarstufe I und II, Berufsschule, berufliche Oberstufe sowie an die Kolleginnen und Kollegen in der Erwachsenenbildung und den Hochschulen. Ebenso herzlich willkommen sind Referendarinnen und Referendare sowie Studentinnen und Studenten. mehr Informationsblatt


"Politik! Nein Danke?" - Angebote für politische Bildung an Schulen der Friedrich-Ebert-Stiftung

"Politik! Nein Danke?" - dies denken sich vielleicht viele Jugendliche, wenn es um politische Themen geht. Dabei mangelt es häufig nicht an Interesse, sondern nur an Möglichkeiten, sich zu informieren und vor allem die eigene politische Wirksamkeit zu erfahren. Mit Workshops und Planspielen möchte die Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro Thüringen Politik direkt erlebbar machen. Dabei soll es nicht um Parteipolitik gehen. Vielmehr sollen politische Strukturen und Entscheidungsprozesse auf verschiedenen Ebenen erklärt werden. Mut zu Mitsprache, Engagement und Partizipation werden geweckt und Demokratiekompetenz vermittelt. Im neuen Flyer "Politik! Nein Danke?", sind alle kostenfreien Angebote zusammengestellt.  Flyer


Angebote der Öffentlich-Rechtlichen Sender für Schulen - aktuelle Onlinequellen von ARD und ZDF

Stellvertretend für die vielfältigen Angebote der Öffentlich-Rechtlichen Sender für Schulen wird auf folgende aktuelle Onlinequellen von ARD und ZDF hingewiesen:
"2 durch Deutschland": In 16 Folgen gehen die Moderatoren auf Schnitzeljagd in den Bundesländern. Ohne Handy und Internet müssen fünf Rätsel richtig gelöst werden. Die Sendungen, Unterrichtsideen und Multimediaangebote für Schüler der Klassenstufen 5 – 6 gibt es unter www.planet-schule.de/wissenspool/2-durch-deutschland/inhalt.html.
„Deutsch Lernen mit Mumbro und Zinell" - Sprachförderung mit Spaß bietet dieses Lernpaket, ob es dabei um Deutsch als Zweitsprache geht oder um die Entwicklung der Muttersprache. Die Materialien, mit denen das Hörverstehen, das Lesen und das Schreiben trainiert werden, können online und mit DVD-ROM eingesetzt werden. www.planet-schule.de/wissenspool/mumbro-zinell/inhalt.html
„Die langen großen Ferien" – zehnteilige französische Animationsserie. Ein Geschwisterpaar wird in der Normandie durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges begleitet. Die einfühlsam erzählte Geschichte vermittelt aus Kindersicht, was Krieg bedeutet. Neben den kompletten Folgen gibt es ergänzendes Material sowie Kurzfilme und Zeitzeugenberichte und pädagogische Begleitmaterial für Eltern und Lehrkräfte. www.tivi.de/fernsehen/die-langen-grossen-ferien/start/index.html


Die Siemens Stiftung macht rund 300 Unterrichtsmaterialien unter offener Lizenz zugänglich

Das Medienportal der Siemens Stiftung enthält derzeit mehr als 4.800 Lehr- und Lernmaterialien in deutscher, englischer und spanischer Sprache zu naturwissenschaftlich-technischen Themen für die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung. Zugriff auf die Medien haben bisher ausschließlich registrierte Nutzer (derzeit rund 30.000 aus über 100 Ländern). Die Nutzungsmöglichkeiten dieser Medien unterliegen besonderen Bedingungen, die die Vervielfältigung und Veränderbarkeit durch den Benutzer einschränken. Seit dem 20. Mai 2015 stehen Lehrenden und Lernenden im Medienportal der Siemens Stiftung rund 300 Unterrichtsmaterialien als Open Educational Resources (OER) zur Verfügung. Bei diesen Medien, die unter der offenen Lizenz von Creative Commons (CC BY-SA 4.0 international) stehen, ist dies anders. Auf sie kann jeder Internetnutzer zugreifen, sie herunterladen, nach seinen Bedürfnissen verändern und weiteren Personen zur Verfügung stellen. Es handelt sich bei den 300 Medien überwiegend um Lehrer- und Schüleranleitungen zum forschenden Lernen im naturwissenschaftlich-technischen Unterricht. Die dort vorgeschlagenen Experimente behandeln Themen aus den Bereichen Energie, Umwelt und Gesundheit und eignen sich für Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen. Das erweiterte Medienportal sowie Informationen zu OER finden Sie hier
Ein erstes Lernobjekt mit Materialien aus dem OER-Bereich des Medienportals der Siemens Stiftung beinhaltet Medien rund ums Experimentieren zum Thema Energie für die Altersgruppe 4 bis 7 Jahre. Zum Lernobjekt
(Angaben zum Foto: Fotograf: Enno Kapitza, 2015, © Siemens Stiftung)

Suche

Schulportalservice

Sie sind nicht angemeldet.

Sie haben keine persönlichen Zugangsdaten.

Sie haben Fragen oder Hinweise zum Thüringer Schulportal.


19 Besucher online.

Schulen in Thüringen

Grundschule am Rehberg, Staatliche Grundschule Wutha-Farnroda

Zum Schulporträt der Schule

Facebook Facebook

Twitter Twitter

Hinweise Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Internet Explorer 11 und Firefox 43 (sowie Firefox 31 ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals (außer TIS-Online) sind darüber hinaus auch für Safari 7 freigegeben.

Empfohlen wird eine Auflösung von 1024x768 oder höher. Lassen Sie Popups und Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

Browser-Test für die Nutzung des Thüringer Schulportals