Navigation

RSS-Feeds

RSS-Feeds

Abonnieren Sie Feeds vom Thüringer Schulportal.

  RSS-Feed zum Schulporträt

  RSS-Feed zur Mediothek

-

Aktuelle Informationen

Neuigkeiten aus der Mediothek |   Wettbewerbsangebote

Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen im Angebot von Fortbildungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen (FORTBILDUNGSKATALOG), in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT und MITTEILUNGSMODUL), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von kostenfreien, lizenzrechtlich geklärten Unterrichtsmaterialien für Lehrer*innen (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Plattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken.

Erklärfilm und mehr

Datenschutzinformationen des ThILLM

-

Woyzeck - Annäherung an eine zerrissene Figur über filmkünstlerische Mittel

Die Fachberaterin Deutsch/GY Frau Angela Schwarz lädt ein zu einer Fortbildungsveranstaltung mit dem hessischen Filmwissenschaftler Dr. Carsten Siehl. In der Fortbildung werden drei Verfilmungen von Georg Büchners Dramenfragment einer vergleichenden Analyse unterzogen. Woyzeck (Regie: Werner Herzog, BR Deutschland 1978/79), Wozzeck (Regie: Georg C. Klaren, Deutschland (Ost) 1947) und Woyzeck (Regie: Nuran David Calis, Deutschland 2013). Der Film- und Medienpädagoge Dr. Siehl arbeitete mit den Teilnehmer*innen inhaltliche und formale Besonderheiten der Verfilmungen heraus und erläutert dabei Methoden, die sich für die Analyse von Literaturverfilmungen im Unterricht besonders eignen. Zudem bietet die Fortbildung eine kurze Einführung in Begriffe und Methoden der Filmanalyse. Die Veranstaltung findet am 04. Juli 2019 von 14:00 bis 17:00 Uhr im Studienzentrum der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek (Weimar, Platz der Demokratie 4) statt.

Informationen zum Referenten

Anmeldung 205101601

-

3. Thüringer Fachtag Deutsch 2019

Das Thüringer Fachberater*innenteam Deutsch lädt ein zum 3. Thüringer Fachtag Deutsch am 26. September 2019 von 09:30 bis 16:00 Uhr im Thillm Bad Berka. Die Veranstaltung richtet sich an Deutschlehrer*innen aller weiterführenden Schularten. Im Plenarreferat setzt sich Prof. Peter Schlobinski (Leibniz Universität Hannover und Vorsitzender der Gesellschaft für deutsche Sprache) mit dem Thema des Fachtages „Sprache – Denken – Wirklichkeit“ auseinander und behandelt dabei zum einen grundlegend sprachphilosophische und zum anderen anwendungsbezogene Aspekte. Anschließend stellen die Fachberater*innen Deutsch in verschiedenen Seminaren in der Praxis erprobte Unterrichtsbeispiele und -materialien vor und laden ein zu einem praxis- und handlungsorientierten Erfahrungsaustausch. Informationen zum Ablauf des Fachtages und den Inhalten der einzelnen Angebote sind dem beigefügten Informationsblatt zu entnehmen. Bitte wählen Sie sich bei Ihrer Anmeldung auch gleich in das gewünschte Angebot ein.

Anmeldung (VA-Nr. 205101101)

Mehr

-

3. Fachtag Englisch am 24.09.2019 Arbeit an sprachlichen Mitteln - Grundlage für gelingende Kommunikation

Gegenstand des Fachtages Englisch ist die Rolle von sprachlichen Mitteln in einem modernen Englischunterricht. Die Vorträge und Workshops thematisieren Fragen zum Stellenwert von Wortschatz, Grammatik und Phonetik/Phonologie beim Erwerb von Fremdsprachenkompetenz. Im Zentrum wird die Funktionalität sprachlicher Mittel beim Bewältigen von Situationen und Ausgestalten von Themen stehen. Es werden zwei Plenarvorträge zum Thema „Wortschatzarbeit im Englischunterricht“ (Prof. M. Kötter, Universität Siegen) und "The role of grammar in a communicatively oriented classroom“ (Dr. Patrick McCafferty, Universität Leipzig) sowie eine Reihe von Workshops angeboten.
Thüringer Lehrkräfte melden sich bitte über den Veranstaltungskatalog des ThILLM unter der Veranstaltungs-Nr. 205300105 an. Programm

-

Interessenbekundungsverfahren für eine Tätigkeit als Berater für Schulentwicklung

Interessierte landesbedienstete Lehrer*innen, Erzieher*innen und Sonder-pädagogische Fachkräfte sind zur Mitarbeit im Unterstützungssystem aufgerufen. Dazu ist die Tätigkeit als Berater*in für Schulentwicklung –der/die neben den allgemeinen Aufgaben insbesondere auch im Aufgabenfeld Implementierung Bildungsplan/ganztägige Bildung/Erzieherfortbildung im Hort und Grundschulbereich tätig wird, ausgeschrieben. Kernpunkt der Tätigkeit ist die Beratung von Schulleitungen und Pädagogen auf Anfrage insbesondere zur:
•    Gestaltung ganztägiger Bildungsprozesse auf der Grundlage des Thüringer Bildungsplanes bis 18 Jahre
•    Förderung einer demokratischen Schul- und Lernkultur
•    Umsetzung schulspezifischer Zielvereinbarungen
•    Begleitung vom Teamentwicklungsprozessen

Ausschreibung

-

Rassismus und Antisemitismus als Herausforderung in der Bildungsarbeit

Termin: 20. Juni 2019, 9:30 – 15:30 Uhr
Ort: Erinnerungsort Topf & Söhne,
99099 Erfurt, Sorbenweg 7

Antimuslimischer Rassismus tritt immer offener zutage, die Vorstellung vom Islam als Feindbild ist inzwischen in der Mitte der Gesellschaft etabliert. Gleichzeitig wird die Verbreitung antisemitischer Einstellungen zunehmend sichtbar. In den gesellschaftlichen Debatten werden Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus oft gegeneinander gestellt. Wie kann demgegenüber eine Perspektive aussehen, die beide Phänomene in ihrer Komplexität erfasst und verbindet?

Mit einer Führung durch die Sonderausstellung Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute nähert sich die Referentin Jana Bonn gemeinsam mit den Teilnehmenden den beiden Phänomen an.

Frau Dr. Türkân Kanbıçak, Berufsschullehrerin und Erziehungswissenschaftlerin, bettet das Thema Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus als Varianten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit mit ihrem Vortrag theoretisch ein und bereichert es durch ihre langjährigen Erfahrungen. Zunächst diskutiert sie aktuelle Erscheinungsformen des Antisemitismus und der Muslimfeindlichkeit und zeigt dann an Beispielen aus ihrer pädagogischen Praxis, welche Handlungsoptionen im Schulalltag die Doppelperspektive auf beide Varianten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit eröffnet.

Anmeldung 208200801
Programm

-

Fachtag Grundschule Mathematik - Mathematik braucht Geometrie und Größen

Am 14. August 2019 findet an der Universität Erfurt die Fachtagung Grundschule Mathematik statt. Diese Fachtagung basiert auf Ergebnissen der Untersuchung "IQB-Bildungstrend 2016" und aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft. Für den Fachvortrag "Begabungsförderung im Lernbereich Geometrie" wird Prof. Dr. Renate Rasch von der Universität Koblenz-Landau referieren. Bedarfs- und praxisorientierte Workshops bieten Unterstützung und Impulse für eine professionelle Gestaltung des Mathematikunterrichts in der Grundschule. Besonders die Förderung von Interessen und Begabungen im Lernbereich Geometrie rückt hier in den Mittelpunkt. Die Workshops werden gestaltet von Kirsten Hoschke, Fachleiterin, Ute Petermann, Fachberaterin, Nadine Puschner, Universität Erfurt und mit Unterstützung Studierender im Masterstudiengang Grundschule der Universität Erfurt.  Anmeldung 207610201
Flyer Workshopübersicht

-

Filmbildung – Angebote für Ihren Unterricht

Von der Literaturverfilmung bis zum Blockbuster, von der Grundschule bis zur Oberstufe, von Medienkompetenz bis zu fächerübergreifender Wissensvermittlung. Damit Ihre Schüler direkt am Medium Film arbeiten können, stellt Ihnen der Lehrerclub der Stiftung Lesen kostenlose Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Hier finden Sie die Materialien zu aktuellen Kinofilmen wie zum Beispiel „Die dunkelste Stunde“, der die dramatischen Ereignisse während der ersten Wochen von Winston Churchills Amtszeit als Premierminister erzählt. Über 80 weitere Titel sind darüber hinaus im Archiv einsehbar.

-

Bauhaus-Ateliertage 2019

Im Jahr 2019 wird das Bauhaus 100 Jahre alt! Dieses Jubiläum will die Weimarer Mal- und Zeichen-schule zum Anlass nehmen, Projekte für Kinder und Jugendliche anzubieten, die sich thematisch dem „Bauhaus“ widmen: in den Bauhaus-Ateliertagen 2019.
In Workshops werden Kinder und Jugendliche mit dem „Bauhaus“ vertraut gemacht. In den Angeboten, welche von Künstlern geleitet werden, sollen Materialien und deren Eigenschaften untersucht und haptisch bearbeitet werden. Das Besondere hierbei: Materialien, die aus scheinbar nutzlosen Abfallprodukten bestehen, werden mithilfe des „Upcycling“ in neuwertige Objekte umgewandelt. Der sensible Umgang mit „Abfall“ in diesem kreativen Prozess fördert eine neue Denkweise in Bezug auf nachhaltiges Wirtschaften und leistet somit einen Beitrag zu einem besseren Umweltbewusstsein.  

  • Die Bauhaus-Ateliertage richten sich an Schüler*innen der Klassenstufen 4 bis 12.
  • Sie finden von März bis November 2019 statt, in der Schulzeit wöchentlich montags und donnerstags ab 9:00 Uhr.
  • Veranstaltungsort ist die Weimarer Mal- und Zeichenschule, Seifengasse 16 in Weimar.
  • Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen Katrin Birnschein gern zur Verfügung unter der Tel. Nr.: 03643 – 50 55 24 oder per Mail: bauhaus_3fDje8f-hsamalschule-weimar.de.

Ausführlichere Informationen finden Sie im Flyer, der Ihnen [hier] zum Download bereitsteht  oder auf der Webseite www.malschule-weimar.de. Wir freuen uns auf alle kreativen Teilnehmer*innen, die in der Gegenwart und mit Kenntnis der Vergangenheit innovative Lösungsvorschläge für die Zukunft entwickeln!

Flyer

-

Angebote vom "Institut für Systemische Beratung Süd"

Systemisch kompakt für Schule

In der 1jährigen Weiterbildung ab dem 27.09.2019 werden Kompetenzen und Methoden aus der Systemischen Beratung  auf den Kontext Schule übertragen. In 6 Seminaren wird praxisorientiert gelehrt und gelernt, Fälle aus der Praxis reflektiert und ein Mehrwert für ein leichteres Arbeiten mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und Fachkollegen ermöglicht. Die Weiterbildung ist ausgelegt für alle Schulformen und angegliederte Einrichtungen.

Infos/Anmeldung

-

Oßmannstedter Studientage für Lehrerinnen und Lehrer

Auch 2019 veranstaltet die Weimar-Jena-Akademie in Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar die Studientage in der Bildungsstätte Wielandgut in Oßmannstedt. Die Wochenendseminare bieten Vorträge und intensive Seminargespräche, die im Wechsel mit Ortsterminen in Weimar Zugänge zur klassischen deutschen Literatur und der Geschichte ihres Umfeldes eröffnen. Am Ende der Veranstaltung steht eine Einheit zur Exkursionsdidaktik.

2019 sind sechs Seminarwochenenden, eine Studienwoche und eine Exkursion nach Rom geplant:

  • 05. – 07. April 2019: Thomas Mann und Weimar
  • 14. – 18. April 2019: Streifzüge durch Goethes Rom
  • 14. – 18. Oktober 2019: Erinnerungsort Weimar
  • 25. – 27. Oktober 2019: Goethe, Italien und die Weimarer Klassik
  • 08. – 10. November 2019: Goethe und das Christentum
  • 22. – 24. November 2019: Theodor Fontane: Effi Briest

Referent: Dr. Paul Kahl, Literatur- und Kulturhistoriker (Universität Göttingen)

Details, Programme und Anmeldung

Hinweise

Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Internet Explorer 11Microsoft Edge 41, Chrome 73 und Firefox 65 (sowie Firefox 60 ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals sind darüber hinaus auch für Safari 11 freigegeben.

Lassen Sie Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

-

Geräteinformationen

Informationen zu Ihrem Gerät anzeigen

Schulen in Thüringen

Staatliche Regelschule "Am Eichberg" Schmölln

Zum Schulporträt der Schule