Navigation

Journal Content

Journal Content

Evangelische Religionslehre

Evangelische Religionslehre

Das Fach Evangelische Religionslehre bildet und erzieht im Glauben der evangelischen Kirche. Als ordentliches Lehrfach steht es in gemeinsamer Verantwortung des Freistaats Thüringen und der Evangelischen Kirchen in Thüringen. In seiner konfessionellen Prägung ist es Pflichtfach für evangelische Christen und ein Angebot für andere Schüler, unabhängig von ihrer weltanschaulichen und religiösen Bindung. Religionsunterricht setzt keine Glaubensentscheidung voraus und hat diese auch nicht zum Ziel. Sein Ziel besteht in der Befähigung zur Identifizierung und zum situativ angemessenen Gebrauch religiöser Sprache und religiösen Ausdrucks, auch in Analogie zu oder in Unterscheidung von anderen Modi des Weltverstehens.
Den inhaltlichen Rahmen der Auseinandersetzung mit religiösen Fragen bilden die folgenden Lernbereiche:

In der Grundschule :

  • Die Frage der Kinder nach dem Ich und dem Wir
  • Die Frage der Kinder nach der Kirche
  • Die Frage der Kinder nach Gott und den Menschen
  • Die Frage der Kinder nach Jesus
  • Die Frage der Kinder nach der Vielfalt in den Religionen

In den Klassenstufen 5-10 der Regelschule und des allgemein bildenden Gymnasiums:

  • Die Frage nach gelingen dem menschlichen Leben
  • Die Frage nach der Vielfalt der Religionen
  • Die Frage nach Gott
  • Die Frage nach Jesus Christus
  • Die Frage nach der Kirche in Geschichte und Gegenwart

In der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe für Schüler mit Realschulabschluss:

  • Die Frage nach gesellschaftlich-sozialer Verantwortung in der Spannung von Unrechtserfahrung und Gerechtigkeitsvorstellungen
  • Die Frage nach kreativer Gesellschaftsgestaltung in der Spannung von realistischer Zukunftsorientierung und christlicher Hoffnung
  • Die Frage nach Gott in der Spannung von eigener Religiosität und Religion in der gesellschaftlichen Lebenswelt
  • Die Frage nach Orientierung in der Spannung von individuellen Lebensentwürfen und christlicher Nachfolge
  • Die Frage nach gesellschaftlichen Aufgaben in der Spannung von reformatorischer Rechtfertigung und Lebenswirklichkeiten

In der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe:

  • Die Frage nach dem Menschen
  • Die Frage nach Gott
  • Die Frage nach Jesus als dem Christus
     

Der Unterricht im Fach Evangelische Religionslehre eröffnet das Angebot eines christlich bestimmten Lebensentwurfes konfessioneller Prägung. Dabei wird der Schüler ermutigt, Ausdrucks- und Gestaltungsformen für sein eigenes Leben zu finden und Perspektiven der Lebenszuversicht zu bedenken.

Lehrpläne und Impulsbeispiele zur Evangelischen Religionslehre


Evangelische Religionslehre ...
(öffentlich) Impulsbeispiele...
Online-Medium (2013)

Lehrplan Evangelische Religi...
(öffentlich) 2010
Online-Medium (2010)

Evangelische Religionslehre ...
(öffentlich) Impulsbeispiele...
Online-Medium (2013)

Lehrplan Evangelische Religi...
(öffentlich) weiterentwickel...
Online-Medium (2013)

Lehrplan Evangelische Religi...
(öffentlich)
Online-Medium (1999)

Lehrplan für den Bildungsgang...
(öffentlich) Erprobungsfassu...
Online-Medium (2003)

Evangelische Religionslehre ...
(öffentlich) Impulsbeispiele...
Online-Medium (2013)

Lehrplan Evangelische Religi...
(öffentlich) Klassen 5 bis 10
Online-Medium (1999)

Evangelische Religionslehre ...
(öffentlich) Lehrplan für die...
Online-Medium (2009)

Evangelische Religionslehre ...
(öffentlich) Impulsbeispiele...
Online-Medium (2013)
Seiten:   <   [1]  2  >
Drucken ( 1 bis 10 von 11 Einträgen)

~

~

Logo des Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Thüringer Institut für
Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)

Heinrich-Heine-Allee 2-4
99438 Bad Berka