RSS-Feeds RSS-Feeds

Abonnieren Sie Feeds vom Thüringer Schulportal.

  RSS-Feed zum Schulporträt

  RSS-Feed zur Mediothek

Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm Aktuelles / Ausgewählte Hinweise zu Veranstaltungen des Thillm

Weitere Nachrichten   |   Neuigkeiten aus der Mediothek   |   Wettbewerbsangebote

Herzlich willkommen auf den Seiten des Thüringer Schulportals.

Schwerpunkte des Thüringer Bildungsservers liegen in der Unterstützung der Schulen mit einem modernen Informations- und Kommunikationsmedium (SCHULPORTRÄT), in der aktuellen Darstellung von Neuigkeiten aus der Bildungslandschaft Thüringen (PORTAL) und in der Bereitstellung von vielfältigen Unterrichtsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer (MEDIOTHEK). Das Thüringer Schulportal ist die Arbeitsplattform für alle, die an der Ausgestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in Thüringen aktiv mitwirken. Erklärfilm und mehr


4. Netzwerktreffen Lehrerbildung
Grenzen überschreiten - Ausbildung für eine demokratische, interkulturelle und inklusive Schule

Unter dem Titel „Grenzen überschreiten: Ausbildung für eine demokratische, interkulturelle und inklusive Schule" findet am 24. Februar 2017 von 9.00 bis 17.00 Uhr an der Friedrich-Schiller-Universität Jena das 4. Netzwerktreffen Lehrerbildung statt. Das Netzwerktreffen Lehrerbildung ist in diesem Jahr erstmals mit der bundesweiten Expertentagung Lehrerbildung verbunden. Dabei erweitert sich der Teilnehmer*innenkreis um in Schulen an Lehrerbildung Beteiligte, Studierende, Lehramtsanwärter*innen und Berufseinsteiger*innen. In einer Vielzahl von Vorträgen, Themenräumen und Diskussionsforen sollen die Grenzen zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften sowie die Grenzen zwischen den drei Ausbildungsphasen überschritten werden. Die Anmeldung und die Auswahl der Workshops zum 4. Netzwerktreffen Lehrerbildung erfolgt aus logistischen Gründen ausschließlich über http://www.profjl.uni-jena.de/anmeldung_netzwerktreffen.html und ist vom 4. Januar 2017 bis zum 3. Februar 2017 möglich. Programm


23. Tage des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts 2017

Die 23. Tage des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts 2017 finden am 15. und 16. März 2017 in der Universität Erfurt statt. Die gemeinsame Veranstaltung der Fächergruppe MINT des Thillm richtet sich an Lehrer und Erzieher von der frühkindlichen Bildung bis zum Abitur. Mit Bezug auf den Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 18 Jahre, die Thüringer Lehrpläne sowie die Bildungsstandards enthalten die Plenarvorträge und einzelnen Angebote Impulse für die Arbeit mit Kindern im Bereich der mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Bildung. Das endgültige Programm wird am 26. Januar 2017 veröffentlicht und anschließend die Anmeldung zur Veranstaltung freigeschaltet. Veranstaltung 187601501


Fortbildungsangebot im Fach Geschichte zum Lehrplan für den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife, Ziele und Inhalte des Kompetenzerwerbs in der Qualifikationsphase der Thüringer Oberstufe (Klasse 11/12)

Am 2. Februar 2017 (Veranstaltung 188200301), am 16. März 2017 (Veranstaltung 188200302) sowie am 6. April 2017 (Veranstaltung 188200303) stellt die Lehrplankommission Geschichte die strukturelle, inhaltliche und methodisch-didaktische Schwerpunktsetzung des überarbeiteten Lehrplanteils für den Erwerb der allgemeinen  Hochschulreife, Qualifikationsphase 11/12 vor, die sich aus der Evaluation des Lehrplans von 2009 und des daraus folgenden Auftrages des TMBJS zur Spezifizierung der Lernbereiche ergab. Außerdem werden aus den vier Lernbereichen exemplarisch Beispiele zur möglichen Umsetzung im Unterricht diskutiert.
Hinweis: Bitte bringen Sie zur Fortbildung den ausgedruckten Lehrplanteil mit. Diesen finden Sie im Lehrplan ab Seite 33. Achtung: Die Fortbildung ist inhaltlich gleich mit den bereits durchgeführten Veranstaltungen am 28.10.2016 und 11.11.2016. Die Fachberater werden weitere Fortbildungen zu diesem Schwerpunkt anbieten.


4. Fachtag Geschichte in Jena

Heranwachsende werden in ihrem Alltag ständig mit den unterschiedlichsten Deutungen von Geschichte konfrontiert. Ein guter Geschichtsunterricht befähigt Schülerinnen und Schüler, sich eigenständig und reflektiert zu historischen Themen zu positionieren und trägt damit zu ihrer lebensweltlichen Orientierung und einem mündigen Umgang mit Geschichtskultur bei. Im Fokus des 4. Fachtag Geschichte, welcher am 2. März 2017 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Fürstengraben 1 – Universitätshauptgebäude) stattfindet, stehen u. a. die Fragen: Was macht historische Urteilsfähigkeit im Geschichtsunterricht aus? Welche Unterrichtsarrangements fördern historisches Urteilen? Was sind die Bewertungsmaßstäbe für gelungene Urteile? Veranstaltung 188201001 Flyer


Diktatur gleich Diktatur?
Autoritäre Herrschaftsformen im Vergleich

Das Dritte Reich, die DDR, Syrien oder Nordkorea, neuerdings auch die Türkei und Russland – alle diese Länder wurden schon und werden heute als Diktaturen bezeichnet. Dabei unterschieden und unterscheiden sie sich hinsichtlich ihrer Herrschaftsmechanismen und Ziele zum Teil erheblich. Häufig ist dabei zudem nicht klar, nach welchen Kriterien autoritäre Regime oder Staaten als Diktaturen bezeichnet werden. Führt die Bezeichnung der DDR als zweite deutsche Diktatur zu einer Gleichsetzung des Unrechts im SED-Staat mit den Verbrechen des NS-Regimes? Wie entwickeln sich überhaupt Diktaturen und anhand welcher Analysen können wir in Gegenwart und Zukunft die Etablierung diktatorischer Systeme erkennen? Die Beantwortung dieser Fragen bildet den Schwerpunkt des Seminars, welches vom 30.-31. März 2017 in der Akademie Point Alpha stattfindet, und das auch inhaltliche und methodisch-didaktische Schwerpunktsetzungen für den Geschichtsunterricht thematisieren wird. Veranstaltung 188200601 Flyer


Fortbildungstag für Grundschullehrer/innen und Erzieher/innen
Bildungsgelegenheiten im Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens

Am 3. April 2017 findet der Fortbildungstag für Grundschullehrer/innen und Erzieher/innen zum Thema „Bildungsgelegenheiten im Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens" in Weimar statt. Die Veranstaltung hat zum Ziel, fächerverbindendes Arbeiten und Lernen in den Fächern Heimat- und Sachkunde, Religion und Ethik sowie Kunst und Musik zu befördern und die Angebote des Museums vorzustellen. Das Museum bietet auf Grund seiner umfangreichen, sehr anschaulichen Präsentation vielfältiges Potential zur Gestaltung von Unterrichtsstunden im Museum. Besonders die lebensgroßen Rekonstruktionen, Dioramen und Modelle hinterlassen bei Kindern oft einen bleibenden Eindruck. Veranstaltung 183200101 Flyer


Gedenkstättenfahrten 2017 zu Orten der Vernichtung in Polen

Gemeinsam mit der Bethe-Stiftung aus Köln und dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund fördert das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) auch 2017 Gedenkstättenfahrten zu Orten der nationalsozialistischen Vernichtung in Polen. Die Fördermöglichkeiten stehen für alle weiterführenden Schulen (ab Klasse 9) offen. Gedenkstätten sind Orte der Trauer und der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen. Wie und von wem diese begangen und ermöglicht wurden, ist eine wichtige Frage für die Überlebenden und die gesamte Gesellschaft. Als außerschulische Lernorte sollen die Gedenkstätten ein Lernen aus der Geschichte für eine gemeinsame europäische Zukunft ermöglichen, die reflektierte historische-politische Urteilsbildung fördern und Zivilcourage stärken.  Mit der finanziellen Unterstützung solcher Fahrten ist eine fundierte Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung verknüpft. In den Lehrerfortbildungen am 02.03.2017 (Veranstaltung 188101401) und 31.08.2017 (Veranstaltung 188101402) - Beginn jeweils 09:30 Uhr - werden im Erinnerungsort Topf & Söhne hierzu Einblicke gegeben und pädagogische Möglichkeiten vorgestellt. Zudem werden die Lehrkräfte zur Antragstellung beraten.


13. Thüringer Sommerakademie „Demokratie lernen und leben" ... Außerschulische Lernorte für die Demokratieerziehung nutzen

Vom 26. bis 28. Juni 2017 findet die 13. Thüringer Sommerakademie „Demokratie lernen und leben" in der Europäischen Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Weimar statt. Sie wird sich dem Thema außerschulische Lernorte als Instrument der Demokratieerziehung widmen. Die Teilnehmer lernen im Rahmen eines Workshops einen außerschulischen Lernort und die dortigen vielfältigen Bildungsangebote kennen. Sie erproben verschiedene Methoden, die sich speziell für diesen Lernort eigenen und erarbeiten Möglichkeiten der Vor- und Nachbereitung. Unter anderem folgende Lernorte werden in Workshops vorgestellt: Gedenkstätte Buchenwald; Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz, Bildungsstätte am Grenzlandmuseum Eichsfeld, Europäische Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Weimar. Des Weiteren wird sich ein Workshop mit dem Unterrichtsansatz „Lernen durch Engagement" auseinandersetzen, da auch hier außerschulische Lernorte – nämlich die Einsatzorte des Engagements – eine wesentliche Rolle spielen.
Veranstaltung 182800201

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten


10. Ausschreibung des START-Schülerstipendiums

Motivierte Schülerinnen und Schüler gesucht - vom 1.Februar bis 15. März 2017 auf www.start-stiftung.de für ein START-Stipendium bewerben!
Die START-Stiftung vergibt ab sofort die bewährten START-Schülerstipendien. Das Stipendium unterstützt Jugendliche mit eigener Zuwanderungs- oder Fluchtgeschichte ideell und materiell, die erst seit kurzem in Deutschland leben (bis zu 5 Jahre) und Interesse an schulischer und persönlicher Weiterentwicklung haben. Die Bewerbung steht ausdrücklich allen Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse offen, unabhängig von der aktuellen Schulart und dem angestrebten Schulabschluss. Voraussetzung für die Förderung ist, dass sie die nächsten beiden Jahre auf einer allgemein- oder berufsbildenden Schule verbringen. Wichtig ist, dass die Bewerberinnen und Bewerber neben einer starken Eigenmotivation hohe soziale Kompetenzen aufweisen. Darüber hinaus wird ihr finanzieller Hintergrund berücksichtigt.


Berufsbegleitende Ausbildung in Erlebnispädagogik ab 24. März 2017

Die eineinhalbjährige modularisierte Ausbildung des ELAN e.V. befähigt Sie zur eigenständigen Konzeption, Durchführung und Evaluation von neuartigen erlebnispädagogischen Projekten. Die Elemente Wildnistrekking, Klettern, Niedrigseilelemente sowie Spiele zur Unterstützung von Gruppenprozessen werden besonders intensiv erfahren.
Am 02.02.2017 um 19 Uhr findet eine Informationsveranstaltung statt. Ort: ELAN e.V., Brühler Str. 52, 99084 Erfurt. Um eine Anmeldung per e-Mail wird gebeten.


„Was gibt es da noch zu sehen?!"
Konzepte und Methoden zu Erschließung von Orten der NS Geschichte

Weimar in der NS-Zeit: Vor diesem Hintergrund beschäftigen sie sich mit zwei pädagogischen Konzepten ("Konfrontationen", "Verunsichernde Orte"), die auf unterschiedliche Weise die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus anregen. Ziel ist es, den Wissensstand zur NS-Geschichte zu erweitern, Instrumente der Vermittlung dieser Geschichte kennen zu lernen und zu erproben sowie die eigene Motivation, Zielsetzung und Ergebniserwartung für die Durchführung von Gedenkstättenbesuchen zu reflektieren. mehr


Tag der Berufe

Am 15.03.2017 findet zum zehnten Mal der "Tag der Berufe" statt. Fast 700 Betriebe nehmen in Thüringen teil und bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, einen Blick in den Betriebsalltag zu werfen und dabei Berufe besser kennen zu lernen. Jetzt passenden Betrieb in Deiner Nähe suchen und anmelden unter www.tagderberufe.de


CICERONE: Klassiker erleben und verstehen
Intensivkurs – Weimar vor Ort

Die Klassik Stiftung Weimar lädt Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II zu einem interessanten und anspruchsvollen Programm ein, in dem fächerübergreifend in die Kulturgeschichte der Stadt eingeführt wird. In fünf Tagen zeigen Dozenten verschiedener Universitäten, wissenschaftliche Mitarbeiter und Museumspädagogen in Vorlesungen, Seminaren sowie Führungen, was es an Wissenswertem in den Epochen der Klassik bis hin zur Moderne zu erkunden gibt. Neben einem fassettenreichen Blick auf Weimars Vergangenheit vermittelt der Grundkurs ebenso Kenntnisse und Fähigkeiten zur Vorbereitung auf Abitur und Studium. Eine Abstimmung des Inhalts mit den Vorstellungen der Lehrkraft ist möglich. Schülerinnen und Schüler, die sich noch intensiver mit der Kulturgeschichte auseinandersetzen wollen, können ihr Wissen im Sommer beim Studium Generale vervollständigen. Weitere Informationen und Kontakt


Kostenlose Schulpflanzaktion „Ein Baum für jedes Kind"

Im Rahmen des Projekts "Ein Baum für jedes Kind" organisiert die Deutsche Umweltstiftung seit 30 Jahren an zahlreichen Standorten in ganz Deutschland Baumpflanzaktionen mit Schülern. Die Umweltstiftung bietet die kostenlose Teilnahme für die Jahrgangsstufen 2 bis 7, beliebiger Größe und aller Schulformen an. Dabei bekommt jedes Kind einen eigenen – heimischen – Sämling, den es selbst pflanzen darf und auch später betreut und pflegt. Zusätzlich erhalten die Schulen eine kostenlose Aktionsmappe, in der zahlreiche Materialien zur Vorbereitung im Unterricht enthalten sind. Es gibt zwei Pflanzphasen, im Frühjahr und im Herbst. Sie können sich schon jetzt für die nächsten Pflanzphasen auf www.schulpflanzaktion.de bewerben.


Die 10. Geschichtsmesse vom 19. bis 21. Januar 2017

"Kommunismuserbe – Populismus – Extremismus: Herausforderungen für die historische Aufarbeitung und die Demokratie in Europa"

Der 100. Jahrestag der Oktoberrevolution wird zum Anlass genommen, nach dem Erbe des Kommunismus in Europa zu fragen. Weiterhin soll diskutiert werden, vor welchen Herausforderungen die historische Aufarbeitung angesichts aktueller Gefährdungen der Demokratie steht. Wie begegnen wir Populismus und Extremismus? Welche Konzepte und Ansätze des historischen Lernens zum Spannungsverhältnis von Demokratie und Diktatur nach 1945 sind besonders geeignet, die Auseinandersetzung in Forschung, in Museen und Gedenkstätten sowie im Schulunterricht und in außerschulischen Bildungseinrichtungen zu stärken? Ziel der dreitägigen Tagung ist es, eine möglichst breite, öffentliche Auseinandersetzung mit der jüngsten deutschen Zeitgeschichte zu befördern. Das Programm zur Geschichtsmesse und den Anmeldebogen mit allen wichtigen Informationen finden Sie unter www.geschichtsmesse.de. Anmeldungen sind bis zum 3. Januar 2017 möglich.


CHORum 2017 – Thüringer Chorleiterforum
für Leiter von Kinder- und Jugendchören aus Thüringen

Der Chorjugendvorstand im Chorverband Thüringen e.V. lädt alle Leiter von Kinder- und Jugendchören Thüringens recht herzlich zum Chorleiterforum. Egal ob Schulchor, Kantorei, freier Träger, Musikschulchor, Chorverein oder sonstige Singgemeinschaft – Jeder ist willkommen! Mit dem Forum am 4. März 2017 im Weimarer Hotel „Kaiserin Augusta" soll allen Kinder- und Jugendchorleitern die Möglichkeit eröffnet werden, die konzeptionelle Ausrichtung der Kinder- und Jugendchorarbeit Thüringens mitzugestalten. Dafür haben wir mit Prof. Robert Göstl (Köln), Uli Führe (Freiburg) und Prof. Andreas Mohr (Osnabrück) drei verdiente Dozenten gewinnen können, die zum einen über ihr Schaffen referieren, zum anderen aber auch zu Diskussionen anregen werden, wie sich die Herausforderung und die damit verbundene pädagogisch-didaktische Anpassung für die zukünftige Chorarbeit definieren werden. Das zentrale Ziel ist es, mit allen Teilnehmern eine Agenda für die kommenden Jahre zu erarbeiten und dabei bewusst auf Ihre Wünsche einzugehen. Anmeldeschluss: 31.01.2017 Flyer Anmeldeformular


Fortbildung "Klettern im Schulsport"

Im Rahmen der gültigen Lehrpläne aller Schularten im Fach Sport ist es möglich, auch das Klettern im Schulsport zu thematisieren. Die Spielarten des Kletterns ermöglichen es, über körperbildende Aspekte hinaus, neben den aus den hohen Anforderungen des Sicherns erwachsenden pädagogischen und sozialen Werten, weitere pädagogische wertvolle Erziehungsziele zu vermitteln. Durch die Absolvierung der zweistufigen Fortbildung "Klettern im Schulsport" (Modul I - FB "Klettern an künstlichen Kletterwänden – Indoor" 03.03.-05.03.2017 und Modul II - FB "Klettern an Mittelgebirgsfelsen – Outdoor" 25.08.-27.08.2017) wird interessierten LehrerInnen, ErzieherInnen und sonderpädagogischen Lehrkräften, vor allem aufgrund des gegebenen Unfallrisikos, die rechtliche Grundlage (ThILLM-anerkanntes-Zertifikat) zu diesem Lernfeld erteilt und der nötige sicherheitstheoretische und –praktische als auch methodisch-didaktische Kenntnisstand erworben.  Anmeldungen/Anzahlungen bis zum 22.01.2017 über Tilo Treuter via Email. Webseite


Einladung und Information zur NFTE-Wirtschaftsfortbildung in Berlin
mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

In einem 2,5-tägigen Workshop vom 30.03. bis 01.04.2017 lernen Lehrkräfte, wie sie mit dem NFTE-Curriculum Wirtschaft anschaulich und lebendig vermitteln und auch bei schwer motivierbaren Jugendlichen Leistungsbereitschaft wecken können. Der NFTE-Unterricht eignet sich für Schüler und Schülerinnen ab der 7. Klasse. In handlungs- und praxisorientierter Form lernen die Teilnehmer das, was sie nach der Fortbildung ihren Schülern und Schülerinnen vermitteln werden. Im Fokus steht dabei, wie man aufgrund der individuellen Stärken, Talenten und Interessen in einem kreativen Prozess eine Geschäftsidee entwickelt und einen Businessplan erarbeitet. Des Weiteren wird soziale und ökologische Verantwortung im wirtschaftlichen Zusammenhang sichtbar gemacht. Teilnehmende Lehrkräfte erhalten am Ende der Fortbildung ein Zertifikat als NFTE CET (= Certified Entrepreneurship Teacher), welches dazu berechtigt, das NFTE-Curriculum zu unterrichten. Die Fortbildung ist für Lehrerinnen und Lehrer der Neuen Bundesländer/Berlin kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail oder Brief bis spätestens 10.03.2017. Flyer Anmeldeformular

Suche

_ _

Informationen zu und Beantragung von persönlichen Zugangsdaten für das Thüringer Schulportal hier.

Service

Sie sind nicht angemeldet.

Sie haben keine persönlichen Zugangsdaten.

Sie haben Fragen oder Hinweise zum Thüringer Schulportal.


175 Besucher online.

Schulen in Thüringen

Gemeinschaftsschule am Großen Herrenberg

Zum Schulporträt der Schule

Facebook Facebook

Twitter Twitter

Hinweise Hinweise

Die Anwendung ist für die Browser Microsoft Internet Explorer 11Microsoft Edge 20 und Firefox 50 (sowie Firefox 45.0.1. ESR) optimiert und getestet. Es wird keine Garantie für die volle Funktionsfähigkeit bei Verwendung anderer Browser oder Versionen gegeben. Alle Anwendungen des Portals sind darüber hinaus auch für Safari 9 freigegeben.

Empfohlen wird eine Auflösung von 1024x768 oder höher. Lassen Sie Cookies zu, aktivieren Sie Javascript.

Für die Anzeige einer Reihe von Dokumenten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.

Ihre aktuellen Browserein- stellungen anzeigen