Navigation

Journal Content

Journal Content

Lehrerfortbildung "Software und Onlinemedien im Unterrichtseinsatz" 2011

Lehrerfortbildung "Software und Onlinemedien im Unterrichtseinsatz" 2011

„Software und Onlinemedien im Unterrichtseinsatz“
Veranstaltungsnummer: 124700601

Digitale Medien sind schon lange keine "Neuen Medien" mehr. Eine neue Studie der Initiative D21 (www.initiatived21.de) kommt zu dem Ergebnis:

•    Schulen haben deutlichen Nachholbedarf bei digitalen Medien,
•    der Ausstattunggrad von Klassenzimmern mit digitalen Medien ist weiterhin sehr gering,
•    fehlende Konzepte erschweren den Einsatz digitaler Medien im Unterricht.

Unsere Veranstaltung soll auch in diesem Jahr wieder Anregungen zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht für Lehrer und Lehrerinnen aller Schularten geben. Zusammen mit Kooperationspartnern der Mediothek des Thüringer Schulportals laden wir Sie zu dieser Veranstaltung ein und hoffen, Ihnen ein möglichst breites Spektrum an Impulsen geben zu können.

Ganz besonders möchten wir auch auf die beiden Blitzlichter zwischen 13:10 Uhr und 13:30 Uhr hinweisen. Interessierte Teilnehmer können sich zur Arbeit mit dem Fortbildungskatalog in TIS-Online informieren. Außerdem bietet die zweite Veranstaltung in diesem Zeitraum Informationen zu den Aktivitäten des Thillm in der Lutherdekade.

Programm
Workshopbeschreibungen


9:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Andreas Jantowski / Direktor des Thillm

9:15 Uhr - 9:45 Uhr
Einführungsvortrag
Prof. Dr. Klaus P. Jantke / Fraunhofer IDMT Erfurt
"Virtualität vs. Realität - Mythen der Medienwirkung"
Was man von Computerspielen erhoffen oder befürchten kann und was nicht.

10:00 Uhr - 10:45 Uhr
Workshoprunde 1 (es werden alle Workshops in jeder Workshoprunde angeboten)

11:00 Uhr - 11:45 Uhr
Workshoprunde 2 (es werden alle Workshops in jeder Workshoprunde angeboten)

12:00 Uhr - 13:30 Uhr
Mittagspause

13:10 - 13:30 Uhr
Blitzlichter für Interessierte
- Arbeit mit TIS-Online mehr
- Lernorte zu Martin Luther und der Reformation mehr

13:45 Uhr - 14:30 Uhr
Workshoprunde 3 (es werden alle Workshops in jeder Workshoprunde angeboten)

14:40 Uhr
Evaluation und Abschluss

Beschreibungen der Workshops

Beschreibungen der Workshops

Workshop 1
Dr. Dietmar Ebert - Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation Jena
"Was macht die Tochter des großherzoglichen Oberförsters im Internet?"
(alle Schularten)

In den Jahren 1994 – 2001 führte der Referent biographische Interviews in Jena, Weimar und Erfurt. Er hat sie erneut durchforstet und mit Torsten Cott Tonbeispiele zur Alltagsgeschichte des 20. Jahrhunderts zusammengestellt. Seit 2011 ist in der Mediothek des Thüringer Schulportals das Online-Medium „Oral History. Zeitzeugen erzählen“ eingestellt. Es ist chronologisch-thematisch gegliedert, enthält Tonbeispiele, deren Schriftfassung sowie Fotos und Kurzbiographien der Zeitzeugen. Der Referent wird das Projekt vorstellen und Einsatzmöglichkeiten im Unterricht erläutern.

Workshop 2
Dr. Uwe Kaiser - Dr. Kaiser Systemhaus GmbH
 „Didaktische und administrative Module für Schulcomputer“
(alle Schularten)

Zwei Module erleichtern den Lehrern die Gestaltung des Unterrichts und den Administratoren die Wartung der Schulcomputer. Mit DKS-Didakt steuert der Lehrer die Abläufe im Computerraum. Er kann z. B. Drucker und USB-Schnittstellen sperren, den Lernfortschritt der Schüler am Lehrermonitor verfolgen sowie Dateien austeilen und einsammeln. Mit DKS-Install wartet der Administrator die Schulcomputer. Er kann auf beliebig vielen Computern gleichzeitig Updates verteilen, neue Software installieren oder System- und Desktopeinstellungen ändern. Diese Arbeiten laufen automatisch und zeitgesteuert ab.

Workshop 3
Dr. Karin Ulbrich - Helmholtz - Zentrum für Umweltforschung UFZ, Halle
 „Lebensräume von Tieren und Pflanzen simulieren - Zukunftsszenarien zum Einfluss des Klimawandels. Vorstellung der Lernsoftware PRONAS“
(RS, GY, BBS, TGS)

Wie wird die Welt in dreißig, fünfzig oder einhundert Jahren aussehen? Einen Blick in die Zukunft werfen zu können, ist ein alter Menschheitstraum. Die Lernsoftware PRONAS (PROjektionen der NAtur für Schulen) zeigt, wie Umweltforscher an solche Fragen herangehen. Die Szenarien GREEN, YELLOW und RED beschreiben zukünftige Welten bis zum Jahr 2100, die sich wesentlich in den sozio-ökonomischen Prozessen, in ihrem Beitrag zum Klimawandel  und daher auch im Einfluss auf die Lebensräume von Tier- und Pflanzenarten unterscheiden. PRONAS zeigt die enge Verknüpfung von Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Biodiversität auf und soll Schülerinnen und Schüler zu kritischem, dynamischem Denken anregen und sie zu nachhaltigem Handeln befähigen. (http://www.pronas.ufz.de/)

Workshop 4
Olaf Zalisz - bettermarks GmbH, Berlin
Grit Moschkau - Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Großengottern Staatliches Gymnasium
 „Mathematik online - Übungsphasen individueller und effektiver gestalten“
(RS, GY, BBS, TGS)

Bettermarks ist ein Online-Lernsystem für Mathematik: Schülerinnen und Schüler werden hier durch Aufgaben und Lösungsschritte geführt. Sie können in eigenem Tempo selbstständig üben. Für Lehrkräfte wird die individuelle Förderung aller Schüler optimiert. digita-Jury (didacta): „Mit bettermarks sollten Jugendliche erfolgreich Mathematik lernen können. Hierzu sieht die Jury die Voraussetzungen auf Seiten der Anbieter als vorbildlich erfüllt an. (…) Wegen der überragenden Qualität der ansprechend und einfühlsam gestalteten Plattform zum Selbstlernen erhält "bettermarks" den digita zugesprochen.“

Workshop 5
Armin Panz  - Easisoft GmbH
 „Easiteach - die boardübergreifende Tafelsoftware“
(alle Schularten)

Mit Easiteach lassen sich sehr einfach Tafelbilder im Unterricht entwickeln oder zu Hause vorbereiten. Die Software bietet zahlreiche und einzigartige Werkzeuge und ist dabei trotz allem sehr einfach in der Bedienung. Easiteach kann mit jeder beliebigen Hardware, wie z.B. interaktiven Whiteboards oder interaktiven Projektoren, eingesetzt werden. Im Workshop werden zunächst die Funktionen von Easiteach vorgestellt, die dann durch deren Einsatz in konkreten Tafelbildern einen Praxisbezug erfahren. Abschließend kann Easiteach von den Teilnehmern selbst getestet werden.

Workshop 6
Ivan Boel  - ScanDis A/S
„Lese- und Rechtschreibhilfe mit Vitre“
(GS, RS, FÖS)

ScanDis stellt die Buchstabier- und Leseprobleme von Kindern in den Mittelpunkt. Das ViTre-Paket enthält die Vorleseprogramme ViTal, ViTex sowie das Wortvorschlagsprogramm ViTor. Programme, die die Buchstabier- und Leseentwicklung der Schüler im erforderlichen Maß unterstützen. Mit diesen Programmen haben die Kinder etwas in der Hand, mit dem sie ihre Dekodierfähigkeit und ihr Leseverständnis verbessern können. Bei dem Workshop werden die Eigenschaften der Programme ausprobiert und nützliche Funktionen gezeigt. In Dänemark und Schweden liefert ScanDis das ViTre-Paket direkt an die Grundschulen, wobei in Dänemark auch die zentrale Kultusbehörde beliefert wird, die die Schüler mit einem gut ausgestatteten IT-Rucksack unterstützt.
   
Workshop 7
Anja Hawlitschek und Prof. Dr. Klaus P. Jantke - Fraunhofer IDMT, Abteilung Kindermedien Erfurt
„1961 - Spielen im Geschichtsunterricht“ Ein Computerspiel für den Unterricht - Einsatz und Evaluation
(RS, GY, TGS)

Berlin im Jahr 1961 – eine Stadt wird geteilt.
Im Computerspiel „1961“ erleben die Spieler konkrete Auswirkungen des Mauerbaus auf den Alltag der betroffenen Menschen. Das „Point & Click Adventure“ ist auf den Geschichtsunterricht in Klasse 10 ausgerichtet. Es eröffnet eine virtuelle Welt, in der die Schüler erkunden, beobachten, selbst ausprobieren – Tätigkeiten, die bei der Beschäftigung mit der Vergangenheit sonst nur begrenzt möglich sind. „1961“ macht die Schüler auf die Thematik neugierig, provoziert Fragen zum Mauerbau und regt den Vergleich mit der historischen Realität an. Im Verlauf des Workshops lernen Sie das Spiel kennen, erfahren Ergebnisse einer Studie zu der Lernwirkung von „1961“ und diskutieren mit uns den Einsatz von Computerspielen im Unterricht.

Workshop 8
Mario Wirsing - Burgseeschule Staatliche Grundschule Bad Salzungen
 „Online-Diagnose Grundschule“
(GS)

Online-Diagnose Grundschule richtet sich an Lehrkräfte der Klassen 2 bis 4. Das Programm unterstützt diese darin, den Lernstand der Schülerinnen und Schüler einfach, schnell und genau zu testen und zu diagnostizieren. So können die Lehrkräfte frühzeitig Fördermaßnahmen einleiten. Hierbei helfen die Fördermaterialien, die auf Basis der Testergebnisse automatisch zusammengestellt werden. Jedes einzelne Kind erhält so eine individuell zugeschnittene Fördermappe. Den Schülerinnen und Schülern helfen die Diagnose und die Fördermaterialien, die im Schuljahr anstehenden Lerninhalte zu bewältigen und gravierende Lücken aus den Vorjahren zu schließen. Die Strategien und Kompetenzen können zeitlich nah zu ihrer Behandlung im Unterricht abgefragt werden. Die Tests überprüfen den Lernstand in den wichtigsten Kompetenzen, die in den Bildungsstandards gefordert werden.

Workshop 9
Dr. Christina Walther/Christian Neumann - Imaginata e.V. Jena
„Staunen, Fragen…Arbeitsblätter? Lernen im Imaginata-Stationenpark“
(alle Schularten)

Die Experimente des Imaginata-Stationenparks bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für den naturwissenschaftlichen Unterricht. In diesem Workshop werden Möglichkeiten des Lernens und Arbeitens an Imaginata-Stationen aufgezeigt und die für das Thüringer Schulportal entwickelten Arbeitsmaterialien vorgestellt.

Workshop 10
David Baunsgaard - Matchware GmbH
„NoteControl  - effizient und fachgerecht recherchieren“
(alle Schularten)

Erfahren Sie, wie Schüler Informationen, wie z. B. Texte und Bilder, direkt aus Webseiten, Word-Dokumenten, PDF-Dateien und anderen Quellen in NoteControl übernehmen können und wie sich dieses Werkzeug automatisch merkt, woher die Informationen stammen. Die gesammelte Informationen können direkt von den Schülern in Ordnern organisiert und strukturiert werden. Das Hinzufügen eigener Anmerkungen und Dateien direkt in NoteControl ist dabei möglich.
NoteControl basiert auf drei einfachen Schritten:
•    Erfassen der Informationen und Hinzufügen eigener Ideen
•    Organisieren der gesammelten Informationen
•    Exportieren nach Word: Fertig ist das Recherche-Papier zum Thema!
NoteControl ermöglicht es Schülern, gemeinsam an der gleichen NoteControl-Datei zu arbeiten, sodass sie Informationen für ein Projekt gleichzeitig von verschiedenen Standorten/Rechnern aus sammeln können. Dies macht NoteControl ideal für größere Projekte und Gruppenarbeiten.

Workshop 11
Katrin Herzig - Verband der Geschichtslehrer Deutschlands e.V., Landesverband Thüringen
 „Neues Image für den Geschichtsunterricht: online, interaktiv und kompetenzorientiert“
(alle Schularten)

Unterrichtserfahrungen ganz konkret an Beispielen aus dem Materialangebot der Mediothek des Thüringer Schulportals und dem Kooperationsprojekt "euregeschichte.de" des Verbandes der Geschichtslehrer mit dem MDR.

Workshop 12
Dr. Thomas Mutschler  - Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
„Digitalisierung,  Erschließung und Online-Präsentation historischer
Bestände im Kontext von UrMEL“
(alle Schularten)

Die Sammlung, Erschließung, Aufbereitung und Bereitstellung kultureller Überlieferung stellt eine der traditionellen Aufgaben von Bibliotheken, Archiven und Museen dar. Durch die Verbreitung digitaler Medien hat dieses Aufgabenfeld eine deutliche Erweiterung erfahren: Zum einen werden analog vorliegende Daten digitalisiert, zum anderen wächst die Vielfalt der in originär digitaler Gestalt vorliegenden Daten stetig an. Vor diesem Hintergrund betreibt die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) den Aufbau der Universal Electronic Multimedia Library (UrMEL). Hiermit verfolgt die ThULB Jena das Ziel, eigene Sammlungen sowie Historische Bestände der beteiligten Partnerinstitutionen im Rahmen von Projekten zu digitalisieren und online bereit zu stellen. Die Präsentation vermittelt einen Überblick über die Projektvielfalt der ThULB Jena und gewährt Einblicke in das Arbeitsfeld der Digitalisierung historischer Bestände.

~

~

Organisatorisches

Organisatorisches

Termin:
Dienstag, 15. November 2011
9:00 Uhr - 15:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Kassenärztliche Vereinigung
Zum Hospitalgraben 8
99025 Weimar
 


Lageplan Veranstaltungort SODIS-Tagung auf einer größeren Karte anzeigen

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Jörg Becker
Arbeitsbereich Medien und IT
Thüringer Institut für Lehrerfortbildung,
Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)
Heinrich Heine Allee 2-4
99438 Bad Berka
 
joerg.becker_3fDje8f-hsathillm.de
036458-56319
036458-56300
www.sodis-thueringen.de