Navigation

Urheberrecht in der Schule

Urheberrecht in der Schule

Hier finden Sie die für den Freistaat Thüringen gültigen Verträge und Regelungen zum Urheberrecht in der Schule.

  • Fotokopieren in Schulen
  • Gesamtvertrag zur Vergütung von Ansprüchen nach § 52 a UrhG
  • Gesamtvertrag zur Einräumung und Vergütung von Ansprüchen nach § 53 UrhG
  • Ergänzungsvereinbarung zum Gesamtvertrag zur Einräumung und Vergütung von Ansprüchen nach § 53 UrhG vom 19.01.2011

Fotokopieren in Schulen

Fotokopieren in Schulen

Das Fotokopieren in Schulen ist neu geregelt worden durch einen Vertrag zwischen den Bundesländern und den Rechteinhabern, insbesondere auch den Bildungs- und Schulbuchverlagen. Damit endet eine jahrzehntelange Rechtsunsicherheit an den Schulen.

Durch die neue Vereinbarung gestatten die Schulbuchverlage den Lehrkräften bundesweit das Kopieren in Klassensatzstärke für den Unterrichtsgebrauch - auch aus Schulbüchern. Allerdings gilt dabei der Grundsatz: Die Kopien dürfen die Werke keinesfalls ersetzen.

Für die Lehrerinnen und Lehrer gilt daher ab sofort folgende Regelung:

Kopiert werden dürfen nur bis zu 12 % eines jeden urheberrechtlich geschützten Werkes, jedoch höchstens 20 Seiten (dies gilt insbesondere für Schulbücher, Arbeitshefte, Sach- und Musikbücher).

Schulen, die einen größeren Fotokopierbedarf haben, können bei den jeweiligen Verlagen ergänzende Fotokopierlizenzen einholen. Die Schulbuchverlage und Bildungsmedienhersteller bieten unterschiedliche Lizenzmodelle an - auch was das Digitalisieren und Abspeichern der Werke angeht. Die für den höheren Bedarf anfallenden Lizenzgebühren sind direkt von den Schulen bzw. den Schulträgern zu entrichten.

Gesamtvertrag zur Vergütung von Ansprüchen nach § 52 a UrhG

Gesamtvertrag zur Vergütung von Ansprüchen nach § 52 a UrhG

Gesamtvertrag zur Vergütung von Ansprüchen nach § 52 a UrhG

Gesamtvertrag zur Vergütung von Ansprüchen nach § 52 a UrhG vom 27.4.2014

Gesamtvertrag zur Einräumung und Vergütung von Ansprüchen nach § 53 UrhG

Gesamtvertrag zur Einräumung und Vergütung von Ansprüchen nach § 53 UrhG

Gesamtvertrag zur Einräumung und Vergütung von Ansprüchen nach § 53 UrhG

Gesamtvertrag zur Einräumung und Vergütung von Ansprüchen nach § 53 UrhG vom 07.02.2015

~

~

© Robert Kneschke / fotolia.com