Navigation

Wahlpflichtfach Gewi

Wahlpflichtfach Gewi

Im Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften erwerben die Schülerinnen und Schüler an komplexen, interdisziplinären Lerngegenständen Kompetenzen, die sie zum multiperspektivischen und vernetzten Denken befähigen sollen.
Das Grundanliegen des Faches besteht darin, dass

  • sich der Schüler sich als mündiger Bürger begreift und zum selbstbestimmten, verantwortlichen und gewaltfreien Handeln in der demokratischen Gesellschaft befähigt wird,
  • die eigene Identität im Prozess der Selbsterkenntnis und Selbstgestaltung entwickelt,
  • sich mit unterschiedlichen Lebenswelten und Handlungen von Menschen auseinandersetzt und die Bedingtheit und Wandelbarkeit von Wertvorstellungen wahrnimmt,
  • sich auch im Sinne nachhaltiger Entwicklung in komplexen Themenfeldern orientiert und eigene Wertvorstellungen und Normen reflektiert.

Für das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld wurden erstmalig in der Bundesrepublik Deutschland fächerübergreifende gesellschaftswissenschaftliche Kompetenzen formuliert, die in den Modulen (Lernbereichen) des Lehrplans Gesellschaftswissenschaften hinsichtlich Sach-, Methoden-, Selbst-und Sozialkompetenz konkretisiert werden. Der modulare Aufbau des Lehrplans Gesellschaftswissenschaften eröffnet vielfältige Freiräume für die methodisch-didaktische Gestaltung des Unterrichts. Die Kompetenzentwicklung der Schüler wird insbesondere durch das Projektlernen gefördert. Daher ist ein Projekt im gesamten Lehrgang verbindlich.

Die Lerninhalte der Module orientieren sich an fachwissenschaftlichen Veröffentlichungen zu langfristigen globalen Transformationsprozessen. Für den Unterricht im Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften werden im Lehrplan die Bereiche Individualisierung, Kommunikation, Arbeitswelt und Konsum abgebildet, weil sie vielfältige Bezüge zur gegenwärtigen und künftigen Lebens- und Arbeitsweltwelt der Schüler aufweisen.

Das neue Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften wird in den Klassenstufen 9/10 des Gymnasiums in den Schuljahren 2013/14 und 2014/15 mit der Erprobungsfassung des Lehrplans eingeführt. Nach dieser Pilotphase wird der Lehrplan für das Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften im Schuljahr 2015/16 in Kraft gesetzt. In der Doppeljahrgangsstufe 9/10 des Gymnasiums stehen dafür insgesamt 6 Wochenstunden zur Verfügung.

Lehrplan Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften

~

~

Logo des Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Thüringer Institut für
Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM)

Heinrich-Heine-Allee 2-4
99438 Bad Berka