Veranstaltungsdaten

Das Phänomen der Migration als Regelfall in der Geschichte - Wanderungsbewegungen aus und nach Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert mit vergleichendem Blick auf das 21. Jahrhundert
Veranstaltungs-Nr.: 188200701

Inhalt/Beschreibung

Die gemeinsamen Fortbildungsveranstaltunge​n des Thillm und der Landeszentrale für politische Bildung sind auf Lehrplaninhalte des Faches Geschichte und methodisch-didaktische Möglichkeiten der Umsetzung im Unterricht ausgerichtet.

Schwerpunkte/Rubrik:Fachfortbildung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Geschichte
Zielgruppen:
  • Fachlehrer
Schularten:
  • Berufsbildende Schule
  • Gymnasium
  • Regelschule
  • Thüringer Gemeinschaftsschule
Veranstaltungsart:Einzelveranstaltung
Gültigkeitsbereich:landesweit
Leitung:Elke Deparade, Thillm
Dozenten:Dr. Uta Bretschneider, Hennebergisches Museum Kloster Veßra; Dr. Annegret Schüle, Erinnerungsort Topf und Söhne

Alle Veranstaltungen


188200701 - 06.04.2017 - Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstrasse, Stiftung Ettersberg, Andreasstrasse 37a, 99084 Erfurt - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)  

Das Phänomen der Migration als Regelfall in der Geschichte - Wanderungsbewegungen aus und nach Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert mit vergleichendem Blick auf das 21. Jahrhundert


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)
Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka

info@thillm.de
Tel.: 036458/560

Zum Profil des Anbieters

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Termin

06.04.2017
09:00 bis 16:00 Uhr


Dauer: 7 Stunden
Anmeldeschluss: 30.03.2017

Veranstaltungsort

Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstrasse, Stiftung Ettersberg, Andreasstrasse 37a, 99084 Erfurt

Anlagen

Kooperationspartner

Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, 8065, Regierungsstr. 73, 99084 Erfurt