Schulporträt

Auf einen Blick

Staatliches Sportgymnasium "Joh. Chr. Fr. GutsMuths" Jena, Spezialschule für Sport mit angegliedertem Regelschulteil
Gymnasium (Schul-Nr. 40037)
Wöllnitzer Str. 40
07749 Jena

Leitbild
1. Allgemeine Zielsetzungen
Das GutsMuths-Sportgymnasium Jena hat die Aufgaben:
• sporttalentierte Schüler schulisch auszubilden.
• Schüler in den Sportarten Leichtathletik, Fußball, Judo, Ringen, Fechten, Basketball, Badminton, Triathlon oder Bogenschießen zu fördern.
• in den Klassenstufen 5 bis 10 werden 6 Sportstunden pro Woche erteilt. davon 2 Stunden allgemeiner Sportuntericht und 4 Stunden Spezialsport. Ab Klasse 11 werden 4 Stunden Spezialsport und 2 Stunden Sporttheorie unterrichtet.
• Den Spezialsport unterrichten Fachlehrer mit Trainerlizenz. Am Nachmittag erfolgt das weitere Training der Sportarten. Die Rahmenbedingungen an unserem Sportgymnasium geben der schulischen und sportlichen Ausbildung einen gleichwertigen Stellenwert. Die Schule versteht sich als vereinsunabhängige Fördereinrichtung der Landesfachverbände des LSB Thüringen.

2. Schulische Ausbildung
Die schulische Ausbildung endet mit dem Abitur (allg. Hochschulreife) nach 13 Jahren oder dem Realschulabschluss (mittlere Reife) nach 10 Jahren.
GYMNASIUM
Eine Aufnahme erfolgt ab Klasse 5 oder in eine höhere Klasse. Ab Klasse 9 besteht eine mathematisch-naturwissenschaftliche Orientierung. Gemäß § 7 (Abs. 5) ThürSchulG wird eine Verlängerung der Ausbildung in der Sekundarstufe II angeboten. Dabei wird die Klasse 11 Sp im Klassenverband unterrichtet. Im Kurssystem (Klassen 12 und 13) wird als 1. Leistungskurs Mathematik oder Deutsch und als 2. Leistungskurs Sport mit theoretischen und praktischen Teil angeboten. REGELSCHULKLASSEN
Eine Aufnahme erfolgt in die Klassen 7, 8 oder 9. Als Wahlpflichtfach wird Naturwissenschaft unterrichtet. Nach erfolgreichem Abschluss der Realschule ist gemäß Thüringer Übertrittsverordnung ein Wechsel in den Gymnasialteil unserer Schule möglich. Mit der Anerkennung der -Eliteschulen des Sports- durch den lnitiativkreis -Sport und Wirtschaft- haben der Deutschen Sportbund und seine Partner ein einheitliches Prädikat für besonders effektive und erfolgreiche Verbundsysteme von Schule und Sport geschaffen. Der Deutsche Sparkassen-und Giroverband leistet mit der Förderung der Eliteschulen des Sports einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung dieser Stützpfeiler zur Sicherung des Nachwuchses für den deutschen Leistungssport.

3. Kernziele:
• Führung der Schüler zu erfolgreichen schulischen Abschlüssen
• Förderung der sportlichen Leistungsentwicklung der Talente
• Koordinierung entstehender außerordentlicher Belastungen
• Gewährleistung einer jugendgemäßen Persönlichkeitsentwicklung

Drucken
Letzte Änderung: 17.11.2015 12:59 Uhr

Ξ


Aktuelles

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Inhaltliche Schwerpunkte

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Dokumente / Links

Keine aktuellen Informationen vorhanden.