Veranstaltungsdaten

Die Erde von oben - Fernerkundung im Geographieunterricht
Veranstaltungs-Nr.: 198301201

Inhalt/Beschreibung

Die Erde von oben - Fernerkundung im Geographieunterricht

Wi​e können Satellitenbilder bei Naturkatastrophen helfen? Welche Informationen liefern sie über den Klimawandel? Wie lässt sich der Gesundheitszustand der Wälder mithilfe von Satelliten untersuchen und wie das Wachstum der Städte beobachten? Die Erkundung der Erde aus dem All ist für zahlreiche Fragestellungen aus Natur und Gesellschaft von zentraler Bedeutung. Und egal ob Wettervorhersage oder Routenplanungen - auch aus dem alltäglichen Leben sind Satellitendaten nicht mehr wegzudenken.
Die Vermittlung von Methoden der Fernerkundung und die Interpretation von Satellitenbildern sind daher auch im Thüringer Lehrplan für das Fach Geographie enthalten. Mittlerweile bieten sowohl die immer größere Auswahl an kostenlosen Satellitenbilddaten, Auswertungstools und Lernangeboten als auch die technische Ausstattung der Schulen Möglichkeiten, das umfangreiche didaktische Potenzial von Satelliten- und Luftbildern im Geographieunterricht zu nutzen.
Die Veranstaltung an der FSU Jena beinhaltet eine Einführung in die Thematik und praxisnahe Tipps für die Gestaltung des Unterrichts.

Spezielle Computerkenntnisse werden nicht benötigt.

Programm

9​:00 Uhr - 12:30 Uhr
EINFÜHRUNG IN DIE FERNERKUNDUNG UND VORSTELLUNG VON UNTERRICHTSMATERIALIEN
In​stitut für Geographie, Löbdergraben 32, HS 329 (2. OG)
PD Dr. Christian Thiel, Lehrstuhl für Fernerkundung, Friedrich-Schiller-Univers​ität Jena
12:30 Uhr - 13:30 Uhr
MITTAGSPAUSE
13:30 Uhr - 15:30 Uhr
DIE ERDE VON OBEN VERSTEHEN LERNEN - DAS LERNPORTAL "FERNERKUNDUNG IN SCHULEN"
Institut für Geographie, Grietgasse 6, PC-Pool (1. OG)
Dr. Andreas Rienow & Henryk Hodam, Geographisches Institut, Ruhr-Universität Bochum

Veranstaltungsort
Das​ Institut für Geographie in Jena (vormittags Löbdergraben 32, nachmittags Grietgasse 6). Beide Gebäude liegen direkt im Stadtzentrum, es sind benachbarte Gebäude. Für die Versorgung in der Mittagspause stehen demnach vielfältige Möglichkeiten offen.


Schwerpunkte/Rubrik:Fachfortbildung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Geographie
  • Geographie bilingual - Englisch
  • Geographie bilingual - Französisch
Zielgruppen:
  • Lehrer, Erzieher und Sonderpädagogische Fachkräfte
Schularten:
  • Gymnasium
  • Integrierte Gesamtschule
  • Kooperative Gesamtschule
  • Regelschule
  • Thüringer Gemeinschaftsschule
Veranstaltungsart:Einzelveranstaltung
Gültigkeitsbereich:landesweit
Leitung:Simone Weber, Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)
Dozenten:Dozent (Honorarstufe 4 Promotion/Habilitation 70 Euro), Bad Berka

Weitere Hinweise

Zusatzinformationen:Möglichkeiten des Mittagessens gibt es in der Nähe der beiden Veranstaltungsorte.

Alle Veranstaltungen


198301201 - 08.03.2018 - Geographisches Institut, Löbdergraben 32, 07743 Jena - Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)  

Die Erde von oben - Fernerkundung im Geographieunterricht


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm)
Heinrich-Heine-Allee 2-4, 99438 Bad Berka

info@thillm.de
Tel.: 036458/560

Zum Profil des Anbieters

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Termin

08.03.2018
09:00 bis 16:00 Uhr


Dauer: 7 Stunden
Anmeldeschluss: 26.02.2018

Veranstaltungsort

Geographisches Institut, Löbdergraben 32, 07743 Jena

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.